Weltweiter Release-Stop

(Artikel)
Rian Voß, 01. Dezember 2016

Weltweiter Release-Stop

Endlich Zeit, das Backlog abzuarbeiten

An dieser Stelle nehmen wir uns im Editorial für gewöhnlich die Zeit, ein wenig in die Zukunft zu schauen, Spiele-Releases zu checken und auf Dinge einzugehen, die die Welt bewegt. Aber irgendwie lohnt sich das diesen Monat kaum. Ein Blick in die Release-Listen und schnell wird klar: Da kommt nix. Okay, JRPG-Fans dürfen sich mit Shin Megami Tensei 4 zuballern. Und anscheinend kommt Dead Rising 4 raus? Ich bin mir nicht ganz sicher, warum, aber anscheinend wird die Serie noch gekauft, obwohl nach dem ersten Spiel das Gimmick restlos aufgebraucht war?

Das relativ einsame Monatshighlight, auf das jeder PS4-Besitzer und -Besitzerin sowie deren Omas gewartet haben, wird wohl The Last Guardian sein. Team Ico hat 53 Jahre an diesem Spiel entwickelt, das so aussieht, als hätte es 1894 für die PS3 erscheinen können, wenn die Vogelkatze nicht zwanzig Milliarden Federn hätte, und wahrscheinlich gedanklich von allen so gehyped wird, dass es mindestens eine Acht auf der No-Man's-Sky-Enttäuschungsskala erreichen wird.

...Ich will dieses Spiel unbedingt haben, Shadow of the Colossus war so gut, omg...

Wie dem auch sei, ich will euch zumindest auf ein paar Spiele aufmerksam machen, die mich derzeit interessieren, schon herausgekommen sind und für die ich noch keine Zeit hatte. Die machen es sich gerade schön auf meinem Spielestapel gemütlich. Da wäre zum Beispiel Ghost of a Tale, ein 3D-Action-Adventure mit einer kleinen Maus, das einfach nur knuffig aussieht und gerade im Early Access vor sich herentwickelt. Das traumhaft schöne Owlboy hat ebenfalls eine lange, lange Entwicklungszeit hinter sich und hat vor kurzem endlich das Licht der Welt erblickt. Schaut es euch an! Ich bin außerdem stark für Divinity: Original Sin 2 gehyped. Das sehr gute RPG darf gerne noch etwas besser werden. Und wer den ganzen Winter mit einer Taktik-Simulation rumkriegen will, sollte Bounty Train im Auge behalten.

Wir kriegen übrigens kein Geld von GOG.com für diese Links. Ich mag die Plattform einfach lieber als Steam.

So, und jetzt noch ein Blick in den vergangenen Monat:

Reviews
Dishonored 2: Die schöne Choreographie des Mordens
NES Classic Mini: 30 Klassiker in einer Minikonsole
Lethal VR: Erzfeind Ming-Vase im Visier
Conception 2: Das JRPG zum Kinderkriegen
Candle: Eine kleine Kerze gegen den Weltuntergang
Tokyo Twilight Ghost Hunters: Daybreak Special Gigs: Geisterjagd ohne Grusel
Titanfall 2: Der Mech-Shooter macht fantastisch weiter
PES 2017: Ein weiterer Volltreffer
Syndrome: Indie-Horror im All
Gears of War 4: Dudebro ade!
Silence: Quietschbunt und tränendüster
Civilization 6: Unerwartet anstrengender Adrenalinstoß
WRC 6: Es fehlt das Salz in der Suppe

Tipps
Overwatch: Sombra: Was kann die neue Heldin?
Skyrim: Special Edition: Die 10 besten Mods auf Konsole

Angespielt
Skylanders Imaginators: Vorstellungs(kauf)kraft

Aus dem Archiv
OW F***ING OW: Rasierklingenverpackungen
D-Pad berichtet: Pokémonfarmer: Ein Tag auf dem Hof von Bauer Klaas
Den kenn' ich!: „Die GDI tötet keine Kinder“
Warum alte RPGs besser sind: Es gibt nur eine Meinung!
Die Crate-Doktrin: Dokument aus dem Jahr 2012
The Typing of the Dead: G...ä...n...s...e...b...l...ü...m...c...h...e...n...

Und sonst so
Das Problem mit Phoenix Wright: Capcom, der Zeigefinger zeigt auf dich!
Dpad eSports: Unsere Stars, unser Herzblut
Ninja Gaiden Black: Die größte Herausforderung aller Zeiten

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
05. April 2020 um 18:37 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Editorial
Sparte - Monatsanfang! Da gibt es ein paar Worte zum aktuellen Stand der Spielewelt und unserer Machenschaften des letzten Monats.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel