Nidhogg 2 im Test

(Artikel)
Rian Voß, 27. September 2017

Nidhogg 2 im Test

Der intensivste Fighter aller Zeiten

Als Nidhogg 2 angekündigt wurde, hielt ich das für ausgemachten Unsinn. "Eine Fortsetzung für Nidhogg? Das ist ja so, als würde man eine Fortsetzung für Schach erfinden! Na, das kann ja nichts werden." Messhofs minimalistische Fechtsimulation und Tauziehen-in-disguise hatte mich 2014 vom Stuhl gehauen und ist am Game of the Year nur vorbeigeschrammelt, weil das auch das Releasejahr von Super Smash Bros. Wii U war. Viel verbessern kann man da doch eigentlich nicht, oder? Doch.


Am Grundprinzip von Nidhogg ändert sich erst einmal nichts: Links ist ein Spieler oder eine Spielerin, rechts auch. Links will nach rechts, rechts nach links. Bringt einer den anderen um, bekommt der Sieger die Anweisung "Lauf los!". Jetzt gilt es nur noch, das gegenüberliegende Ende zu erreichen - um jeden Preis. Bei Nidhogg hatte man zwei Möglichkeiten: Entweder man tötete den immer wieder respawnenden Gegner auf dem Sprint zum Sieg. Oder man manövrierte ihn aus, nutzte gekonnte Sprünge oder Rollen, um an ihm vorbei zu kommen. Letzteres geht immer noch, ist aber jetzt viel schwieriger.

Messhof erreicht das durch eine kleine Änderung am Gameplay: Der Lufttritt betäubt nun den ausführenden Spieler. Das bedeutet, dass man nicht mal eben einen Treffer landen oder sich mit affenzähniger Geschwindigkeit hinter den Feind stibitzen und sofort weiterlaufen kann. Trotzdem gibt es genügend Möglichkeiten, um pazifistisch voranzukommen. Das liegt einmal an den neuen Karten. Früher waren es vier, jetzt sind es zehn. An vielen Stellen erschweren oder erleichtern Höhenunterschiede, Fließbänder oder herumwabernde Wolken das Vorankommen. Ich bin jetzt schon ein paar Mal durch den Arcademodus durch und habe immer noch nicht das Gefühl, ich würde die Karten gut kennen. Für genügend Abwechslung ist also gesorgt.

nidhogg2-01

Eine weitere Variable in der Gleichung ist die Waffenauswahl. Neben dem Degen gibt es nun noch ein Messer, einen Bogen und einen Zweihänder. Im Standardmodus wechselt man mit jedem Respawn durch diese Waffen durch. Wer nicht im Vorfeld weiß, mit welcher Waffe der Gegner einem entgegentreten wird, hat hier einen Nachteil. Man muss also aufpassen! Jede Waffe hat so ihre Stärken und Schwächen. Der Zweihänder prügelt dem Feind jede Waffe aus den Händen, ist aber langsam. Pfeile lassen sich mit gewitzten Sprüngen aus jeder Höhe verschießen, können aber auch reflektiert werden und man kann den Schuss nicht spammen. Der Dolch hat eine kurze Reichweite, ist aber ungeheuerlich schnell und bestraft jeden unüberlegten Ausfallschritt. Und der Degen ist das Mittelding. Natürlich kann man auch jede Waffe wieder werfen, wenn man denkt, dass man damit seinen Gegner überraschen kann. Wer falsch gedacht hat, steht nur noch mit Fäusten und Füßen da.

Der Netcode wurde inzwischen verbessert. Die Peer-to-peer-Verbindung aus dem ersten Teil war eher gruselig, nun spielt sich Nidhogg 2 nahezu lagfrei und bietet außerdem Matchmaking. Und zu guter Letzt: das Artdesign. Während die Cartoonoptik anfangs wirklich nicht mein Fall war (Minimalismus ftw <3), habe ich mich doch schnell dran gewöhnt. Ich schätze es außerdem, dass man seine Figur jedes Mal neu erstellen muss und daher eher mal zum Randomizer greift. Das gibt jedem Duell eine neue Frische.

nidhogg2-02

Nidhogg 2 hat jedes mögliche Mäkelchen von Nidhogg ausgebessert und ist so nervenzehrend wie eh und je. Wenn man auf dem letzten Bildschirm vor der Niederlage sein Comeback feiert und laut und manisch lachend durch den nun psychisch angeschlagenen Gegner durchmaschiert und dann doch noch den Sieg einfährt, ist das einfach ein Lebensgefühl, das ich von keinem anderen Fighter kenne. Nidhogg 2 ist jetzt das perfekte Nidhogg. Vorerst.

Nidhogg 2 wurde auf dem PC getestet. Ein Testmuster wurde uns von Messhof zur Verfügung gestellt.

Nidhogg 2

(Ranking)
S
RANK
Herausragend. S-Spiele erweitern Horizonte. Sie bieten intensive Erlebnisse oder halten den Spieler noch lange am Bildschirm gefesselt. Selbst wenn man sie nicht jedem empfehlen kann, will man doch mit jedem über sie reden.

Kommentare

Ben
02. Oktober 2017 um 12:01 Uhr (#1)
Zurecht eine Top-Wertung! Nidhogg 2 ist eine tolle Weiterführung des ersten Teils.
Gast
17. Oktober 2017 um 11:38 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Indie
Themengebiet
Nidhogg 2
Spiel
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
15. August 2017
PLATTFORM
Mac
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.

Ähnliche Artikel