Angespielt: Ruiner

(Artikel)
Rian Voß, 31. August 2017

Angespielt: Ruiner

Es ließ mich zittern

Ruiner startet mit der Auswahl des Schwierigkeitsgrades. Bei “Hard” steht: “Vom Entwickler empfohlen.” Ich denke mir: Okay, man lebt nur einmal und ich bin gut in Videospielen. Ich hatte nicht damit gerechnet, schon im Tutorial verbissen um mein Leben zu kämpfen.


Ruiner ist ein Actionspiel aus der Vogelperspektive. Man verfolgt einen Typen mit einem Daft-Punk-Helm, der seine Erinnerungen verloren hat und einen anderen Kerl töten muss. Dafür kann man in Twin-Stick-Shooter-Manier ballern, schlagen, dashen und Energie verwenden, um besondere Effekte hervorzurufen. Neben dem Schild, das später auch Projektile reflektiert, gibt es so viele Skills, dass ich dem Entwickler sagen musste: Mach mal weiter, ich muss noch andere Spiele sehen.

Auf dem zweithöchsten Schwierigkeitsgrad verzeiht das cyberpunkige Ruiner keine Fehler. Man hat drei Dashes - die müssen sitzen, wenn man sich Feinden nähert und ihnen in die Fresse haut. Besiegte Schergen lassen ihre Knarren mit einem Magazin fallen. Die kann man sofort auflesen und in die nächsten Feinde pumpen und so weiter und so weiter. Meist macht der Nahkampf aber viel mehr Schaden. Wenn es also darum geht, besonders gefährliche Feinde im Areal schnell loszuwerden, muss man auf Tuchfühlung gehen.

RUINER-Screen-7

Besonders der erste Bosskampf ist alles andere als ein Spaziergang. Neben unendlich respawnenden Goons und wenigen Heilmöglichkeiten muss man auch noch gegen einen Timer kämpfen. Unser Auftraggeber sagt uns: Hey, du hast 15 Sekunden Zeit, aber jedes Mal, wenn du jemanden killst, gebe ich dir ein paar Sekunden extra. Ich musste alle meine erlernten Skills perfekt einsetzen, um den Boss zu klatschen, und selbst das hat mich rund zehn Anläufe gekostet. Am Ende der Demo musste ich erst mal ruhig durchatmen und den Controller zitternd weglegen.

Ruiner hat einen schönen Flow und ist für solche Leute, die schon Hotline Miami oder Furi mochten. Es kommt am 26. September raus.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
23. September 2017 um 07:31 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Angespielt
Sparte - Alpha, Beta, Demo, Vorpremiere & Co: Wir hatten die Finger am Gamepad.
Ruiner
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
26. September 2017
PLATTFORM

Ähnliche Artikel