Was wir die Feiertage spielen (2)

(Artikel)
Vivian R., 26. Dezember 2015

Was wir die Feiertage spielen (2)

Vivi-Edition: Back to the (RPG-)Roots - und wieder zurück

Wenn man Weihnachten bei sich zu Hause für die Familie ausrichtet, ist das ja immer so eine Sache: Man steht viel zu früh auf, kocht, backt, dekoriert, putzt, scheucht die Katze mit dem Staubsauger durch die Gegend und irgendwann sitzt man dann da in seinem glitzernden, nach Zimtsternen duftenden Zuhause – fünf Stunden, bevor die Familie auf der Matte steht. Jedes Jahr das gleiche Spiel. Aber jedes Jahr andere Spiele (haha!), um die Zeit zu überbrücken. Hier mal jene, mit denen ich plane, mir die freie Zeit im Weihnachtsgewusel zu vertreiben!

Star-Wars-Knights-of-the-old-Republic-2

1. + 2. KOTOR und KOTOR II
Das hochgelobte Rollenspiel Knights of the Old Republic hat ja schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, trotz meiner Liebe zu Rollenspielen hat es das Star-Wars-Spiel jedoch nie auf meine Festplatte geschafft. Lange Zeit hatte ich beide Teile auf meiner Wunschliste bei Steam, ehe ich jetzt im Wintersale endlich zuschlagen und beide Teile für 5€ ergattern konnte! Nun bin ich sehr gespannt auf diese Klassiker, den viele Freunde als "die besten Rollenspiele aller Zeiten" feiern. Da hält mich dann auch die veraltete Grafik nicht vom Spielen ab.

Header: Fallout 4 im Test - Viel Gemecker. Noch mehr Liebe

3. Fallout 4
Es ist ein bisschen erniedrigend, dass Fallout 4 die gespielte Zeit nicht in Stunden, sondern in Tagen rechnet. Eine zweistellige Zahl hätte so viel schöner ausgesehen und mich nicht jedes Mal daran erinnert, wie viel Lebenszeit ich in dieses Spiel gesteckt habe. Drei Tage klingt eben irgendwie schäbiger als 72 Stunden. Finde ich.
Aber bisher habe ich noch längst nicht alles erkunden können – meine Karte ist erst zur Hälfte richtig aufgedeckt. Zwar sind die meisten Quests schon abgehakt (ich hörte aber von einer Quest mit einem Kühlschrank, die noch darauf wartet, von mir gefunden zu werden) und die Hauptstory beendet, aber Fallout 4 lebt eben doch von der Atmosphäre und der Entdeckerlaune, die es im Spieler weckt. Statt einen neuen Durchgang zu starten, schnapp ich mir lieber meine Sachen und lauf wild los in die schön verstrahlte Welt des Commonwealths. Denn was hilft besser gegen Weihnachtsstress, als mit dem Gauss-Gewehr auf Todeskrallenjagd zu gehen?

Header: The Witcher 3: Hearts of Stone Test - Ein Pakt mit dem Teufel

4. The Witcher 3: Hearts of Stone
The Witcher 3 hat mich mit der riesigen Welt, in der es immer etwas zu tun gibt, ehrlich gesagt ganz schön erschlagen. Seit die Hauptquest endlich durch ist, habe ich mich deswegen gar nicht mehr ans Spielen gewagt. Bisher hab ich es noch nicht einmal geschafft, mir den aktuellen DLC Hearts of Stone zu kaufen – da nutze ich die Weihnachtszeit (und das Weihnachtsgeld, ähem), um das endlich nachzuholen! Zeitfresser auf Raten, sozusagen.

Soviel also zu meinen Weihnachtsplänen! Euch wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr :)

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
19. November 2017 um 04:24 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Liste
Sparte - Die besten Dinge, die größten Sachen, das ungewöhnlichste Zeug - wir listen es auf.
Weihnachten
Themengebiet

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel