Tetris

(Artikel)
Rian Voß, 19. Februar 2010

Tetris

Polygonaler Zorn

Leute könnten denken, GTA würde Menschen aggressiv machen. Oder vielleicht Call of Duty. Shooter und brutale Actionspiele nun mal allgemein. Aber das ist vollkommen falsch, denn bei solchen Titeln erlebt man konkrete Gewalt im Spiel, wo sie dann auch bleibt, denn, wie wir alle wissen, gehört zu effektiven Lernprozessen die Verarbeitung - bekommt man Dinge nur vorgekaut, dann bringt es nicht viel.

Doch dann ist da Tetris. Tetris... dieses Action-Puzzle, das schon so lange in der Hall of Fame herumlungert und für die meisten von uns zur Kindheitserinnerung geworden ist oder einen unterhaltsamen Pausenfüller darstellt, birgt einen gefährlichen Kern, der ein ganz anderes Licht auf diesen Klassiker der Videospielegeschichte wirft. Denn wenn man den süchtigmachenden, highscorejagenden Singleplayer-Modus, bei dem man sich höchstens ein bisschen ärgert, wenn man auf Stufe 20 nicht mehr richtig reagieren kann und die Klötze in Windeseile herunterklotzen, mal zur Seite schiebt, dann zeigt sich das wahre Gesicht des Schreckens, eine ekelige Fratze des Grauens, des Hohns, der Verachtung und der gegenseitigen Auslöschung. Ich spreche vom Multiplayer und seinen Schattenseiten oder, wie ich ihn auch nenne:


MORTAL TETRIS


Ich meine hier übrigens das Tetris nach den klassischen Gameboy-Regeln und nicht die heutige, degenerierte Milchbubi-Version. Blöcke drehen, Reihen auflösen, ein Block Vorschau und kein pussiges Shadowing!
Wenn zwei Leute ähnlicher Fähigkeit dieses Spiel starten, dann zeigt sich ihre wahre Persönlichkeit. Dann gibt es keine Freundschaft mehr, dann sind sämtliche Liebschaften außer Kraft gesetzt - es zählt nur noch der Kampf, das Messen der Fähigkeiten und der Sieg. Gibt es da Regeln? Natürlich gibt es da Regeln. Die erste Regel lautet zum Beispiel:

Ihr verliert kein Wort über den Fight Club

"Ergründen wir doch einmal Ihr wahres Ich!"
Die zweite Regel übrigens auch, aber das halte ich für redundanten Unsinn. Aber egal, jetzt geht's ja nicht um komplizierte Wörter, sondern um Blut und Schweiß! Von beidem gibt es nämlich bei einer ordentlichen Runde Tetris mehr als genug. Da erinnere ich mich an viele Stunden der Qual und der Frohlockens, wenn sich bei einem Spieler die vom anderen abgebauten Reihen aufstapelten, nur um dann ein bisschen Glück mit Z-Pieces und Line-Pieces zu haben und dann den ganzen Scheiß in einem Rutsch so abzubauen, dass der andere, der sich schon in Sicherheit wog, nun plötzlich keine Luft mehr zum Atmen hat! Da wird geschrien. Geschrien, geschrien, geschrien und geflucht. Da werden Dropkicks verteilt, Mütter beschimpft und mit der Vernichtung von persönlichen Habseligkeiten gedroht. Und wenn man seinem Rivalen dann zweimal vier Linien hintereinander aufknallt, dann kann auch der sturste Atheist plötzlich gottesgläubig werden. Aber, wie beim Fight Club, existiert alle Feindseligkeit nur während des Kampfes. Wir sind ja alle Ehrenmänner und so verhalten wir uns danach auch und hegen keinen Groll.

Tetris ist nicht kompliziert, und gerade weil es so simpel ist, spürt man hier die Quintessenz des Multiplayer besonders stark. Und wenn ihr einen verstaubenden Gameboy oder einen SNES zu Hause habt, dann wird es dringend mal wieder Zeit, das gute alte Teil auszupacken und Tetris respektive Tetris 3 einzulegen.
Ready? FIGHT! Rian

Außerdem.

Kommentare

Phno
19. Februar 2010 um 07:01 Uhr (#1)
Als 5-jähriger hatte ich nie das System von Tetris aufm' NES verstanden. Ich meine. Blöcke - und gleich soviele davon. Und manchmal verschwinden welche und WOOP ich bin ein level weiter!
Ben
19. Februar 2010 um 15:29 Uhr (#2)
Also ich könnte auch gut mal wieder ein schönes Tetris 1on1 spielen! Das letzte Mal als ich das gemacht habe, hatte ich die ganze Nacht Tetrisblöcke vor Augen...
Rian
19. Februar 2010 um 19:34 Uhr (#3)
Ich spiele zur Zeit sehr viel Tetris in Pausen. Mein Skill ist aber noch nicht so toll, ich schaffe zur Zeit nur knapp 130k von Stufe 9 aus :(
Phno
20. Februar 2010 um 11:10 Uhr (#4)
http://www.playray.de/games/play/platris?1=1

Wer mal Lust auf 1on1 hat >:3
Gast
21. November 2019 um 08:02 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.
Tetris
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
28. Dezember 1990
PLATTFORM
Game Boy
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform

Ähnliche Artikel