Review: Tetris 99

(Artikel)
Merle Behnke, 22. April 2019

Review: Tetris 99

Wuseliges Panik-Vergnügen

Wenn ich mich als Kind entspannen wollte, machte ich mir eine CD an, schmiss mich aufs Bett und spielte mehrere Stunden lang Tetris. Das flinke Anordnen der fallenden Klötzchen hatte schon damals etwas höchst Meditatives und ließ mir exakt genug Raum, um nebenher meine Gedanken in angenehmer Dosierung abzuarbeiten. Wer so seine innere Ruhe sucht, wird auf kurz oder lang recht gut in Tetris. Als Tetris 99 für die Nintendo Switch herauskam, mit dem Versprechen das altbewährte Spiel mit einem nagelneuen Battle-Royale-Modus zu versehen, war ich Feuer und Flamme. Dass der mittlerweile 35 Jahre alte Spieleklassiker auch heute noch relevant ist, zeigte bereits letzten November das viel gelobte Tetris Effect, welches die traditionelle Spielmechanik durch eine musikalische Komponente und ausgefeilte Ästhetik ergänzte. Doch wie steht es um Tetris 99? Ist es etwa möglich, dass wir innerhalb von drei Monaten gleich zwei brillante neue Tetris-Spiele bekommen?

Tetris99-1

Tetris Battle Royale
Aus offensichtlichen Gründen ist Tetris 99 nur im Online-Multiplayer verfügbar – gemeinsam mit 98 Anderen stapeln wir Klötzchen um die Wette und versuchen, uns den heißbegehrten ersten Platz zu erkämpfen. Dabei ist kompetitives Tetris an sich ein alter Hut – schon auf dem Super Nintendo durfte man bei Super Tetris 3 seinen Widersachern die Zeilen unterjubeln, die man selbst brav abgearbeitet hatte. Mit 98 anderen Leuten ist das neue Tetris-Battle-Royale jedoch zunächst einmal eins: ziemlich unübersichtlich. Während wir in der Mitte des Bildschirms unser übliches Tetris-Feld sehen und kontrollieren, sind links und rechts davon jeweils 49 winzige gegnerische Spielfelder abgebildet. Wir haben die Wahl: entweder manuell ein gegnerisches Feld anzuvisieren, auf das wir unsere fertigen Zeilen loslassen, und die Gegenpartei quasi per Hand verlesen; oder aber wir wählen aus, wen wir automatisch angreifen wollen. Hier hat man die Wahl, sich gegen die Parteien zu wehren, die einen selbst angreifen, oder aber jene anzugreifen, die bereits sehr hoch gebaut haben und ohnehin kurz davor sind, aus der Runde auszuscheiden. Auch besonders erfolgreiche (bzw. erfahrene) Spieler*innen können gezielt ins Feuer genommen werden – oder man überlässt es dem Zufall, welches Spielfeld man mit den eigenen Zeilen zupflastert.

Einzelne Parteien manuell auszuwählen ist jedoch gerade in der frühen Phase des Spiels ziemlich illusorisch. Wer kann schon 98 Felder gleichzeitig im Auge behalten, die passenden manuell anvisieren und gleichzeitig klug und schnell die eigenen Tetrominos anordnen? Die Anfangsphase des Spiels wirkt deshalb etwas unfokussiert und kann sich ziemlich in die Länge ziehen. Sobald man es unter die letzten 50 Spieler*innen geschafft hat, beginnt das Blatt sich zu wenden. Die Geschwindigkeit zieht merklich an, die Musik wird dringlicher (und, ja, nerviger) und die Gruppe wird deutlich übersichtlicher. Nun geht es um die Wurst!

Tetris99-2

Mit Köpfchen gegen 98 andere Köpfe
Tetris 99 erlaubt einem, strategischer vorzugehen, als es in konventionellen Tetris-Varianten üblich ist. Denn statt nur das unmittelbar nächste Tetromino vorhergesagt zu bekommen, kennen wir hier gleich die nächsten sechs Steine, die aus dem Himmel fallen werden. So lässt sich langfristiger planen und das Arrangement des eigenen Spielfelds wird ein wenig einfacher. Zudem kann man jeweils einen einzelnen fallenden Stein, der einem gerade ungelegen kommt, vom Spielfeld nehmen und in der Hinterhand behalten, bis er einem besser in den Kram passt. Dies ist besonders dann schön, wenn man auf diese Weise zwei lange Steine nacheinander spielen kann und ein niederschmetterndes Doppeltetris zustande bringt. Insgesamt erhält man also ein paar zusätzliche Hilfsmittel, die einem beim Bauen entlasten. Denn die Schwierigkeit, die das Spiel sonst allein in sich selbst trug, entsteht hier bereits durch die 98-köpfigen Konkurrenz.

Wuseliges Panik-Vergnügen
Die meditative Erfahrung des Originals transportiert Tetris 99 allerdings nicht. Das Spiel ist eher stressig als beruhigend und der Spielverlauf eher willkürlich als fokussiert. Tetris hatte für mich immer ein fließendes Spielgefühl, das dazu einlud, in einem hochkonzentrierten, aber doch entspannten Geisteszustand mein Bestes zu geben. Geschwindigkeit und somit auch Schwierigkeit stiegen so subtil an, dass man kaum merkte, wie man mehr und mehr gefordert wurde. Tetris 99 spielt sich im Vergleich wie eine turbulente Autofahrt. Der Spielverlauf ist so unterschiedlich und willkürlich, dass es schwer ist, sich für Erfolge so richtig gut zu fühlen. Es gibt kein Tutorial und die einzelnen Features sind eher unintuitiv und untererklärt. So ist auch das, was die Konkurrenz macht, manchmal ziemlich wahllos und wirr. Erwähnt werden muss auch, dass das Spiel hauptsächlich mit dem D-Pad gesteuert wird, welches sich bei den Joy Cons der Switch nicht gerade an einem idealen Fleck befindet. Wer also anfällig für Krämpfe in den Fingern ist, sollte vielleicht lieber zum Switch Pro Controller greifen – nur dass dieser leider dafür bekannt ist, genau beim Steuerkreuz ein paar Wehwehchen zu haben.

Tetris99-3

Trotz all der Kritik: Tetris 99 macht durchaus Spaß – und zwar kostenlosen Spaß, denn das Spiel ist gratis für die Switch erhältlich. Es ist nur ein sehr anderer Spaß, als man ihn von früher kennt – ein hektisches, wuseliges Panik-Vergnügen, nicht die polierte Deep-Focus-Experience des Klassikers. Positiv anzumerken ist übrigens auch, dass das Matchup rasant schnell geht und es kaum Verbindungsfehler gibt.

Fazit
Die Idee hinter Tetris 99 war vielleicht etwas größer als das Spiel selbst. Aber wie großartig ist es, dass im Jahre 2019 neue Tetris-Ideen entwickelt werden? Auch wenn das Spiel meinen Geschmack nicht komplett getroffen hat und einige Sachen besser ausgearbeitet sein könnten, bin ich sehr gespannt, was für Spielprinzipien in den nächsten Jahren noch so auf Tetris treffen werden.

Tetris 99 wurde auf der Nintendo Switch getestet. Das Spiel ist kostenlos verfügbar.

Tetris 99

(Ranking)
B
RANK
Anständig. Stärken und Schwächen halten sich die Waage. Positive Überraschungen sind genauso selten wie negative. Unterm Strich muss man seine Spielzeit keinesfalls bereuen.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
18. Juni 2019 um 09:58 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.
Tetris 99
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
13. Februar 2019
PLATTFORM
Nintendo Switch
Plattform - Hybrid aus Konsole und Handheld. Unter dem Codenamen Nintendo NX angekündigt, ist die Nintendo Switch im März 2017 weltweit erschienen.

Ähnliche Artikel