Everquest Next

(Artikel)
Benjamin Strobel, 30. August 2013

Everquest Next

Die Voxel-MMO-Revolution

Everquest Next möchte nicht einfach nur das nächste MMO sein. Mit diesem Spiel wollen die Jungs von Sony Online Entertainment das Genre revolutionieren. Dazu haben die Entwickler sich vier große Ziele gesetzt: Neues Gameplay, Zerstörung und Erschaffung, Konsequenzen und permanente Veränderungen.

everquest-next-human-wizard

Neues Gameplay
In fast allen MMORPGs finden wir dieses Prinzip: wähle eine Klasse, bleib dabei, skill sie hoch. Everquest möchte es anders machen, mit Multiclassing. Der Spieler startet mit einer Klasse und kann im Spielverlauf neue dazugewinnen. Einmal besessen, können Klassen jederzeit gewechselt werden. Kann man sich aber nicht auf ein Skillset festlegen, das eine Klasse mitbringt, so kann die Klassen auch kombinieren. So wird man zum Backstabbing Wizard oder einem Conjuring Paladin. Natürlich hat der Spieler auch wieder die Wahl zwischen verschiedenen Rassen, wie Menschen, Zwergen, Elfen, Ogern und humanoiden Löwenwesen, die rassenspezifische Fähigkeiten mitbringen.
Die Spielercharaktere sollen zum Leben erweckt werden durch detaillierte Gesichter und zahlreiche Animationen. Besonders dürfte daran vor allem sein, dass das Spiel per Webcam Gesichtserkennung betreibt und die Ausdrücke des Spielers auf seinen Charakter überträgt. Wer davon nicht so überzeugt ist, kann in bester MMO-Manier auch zahlreiche Expressiosen per Hotkey auslösen.

everquest-next-kerra-warrior

Zerstörung und Erschaffung
Die offene Welt von Everquest Next regt zum Erkunden an. Die Bewegung sieht dabei sehr dynamisch aus und orientiert sich an Parcour-Elementen. So kann man Wände hochspringen und kleine Hindernisse mit einem kurzen Satz überwinden ohne abzubremsen. Doppelsprünge, Ausweichrollen und Slides machen die Bewegung extrem dynamisch. Selbst vor der nächsten Wand muss nicht Schluss sein. Berge und Festungen, selbst der Boden unter den Füßen des Spielers ist kein Hindernis in der zerstörbaren Welt von Everquest Next. Man muss aber auch aufpassen, denn Monster haben dieselben Möglichkeiten und können Brücken und Mauern einfach so einreißen. So kann es auch passieren, dass ein gigantischer Golem vorbei kommt, "Hi! ich smashe mal eure Festung." sagt und weg ist sie. True Story.

Umgebung, die von Spielern zerstört wurde, heilt jedoch mit der Zeit, sonst wäre die Welt von Everquest vermutlich binnen weniger Tage zu Ödland verwüstet. Schaden von Monstern muss von den Spielern allerdings repariert oder neu aufgebaut werden. So viel ich es verstanden habe, wird das Terrain voxelbasiert vorberechnet, aber in Polygonen ausgegeben.

everquest-next-giant-golem

Konsequenzen
Das Spiel hat es faustdick hinter den Ohren! Nicht nur, dass der Spieler viele Möglichkeiten hat, mit der Welt zu interagieren, das Spiel merkt es sich auch noch. Eine Auswirkung dieses Systems finden wir im Verhalten der Monster. Der Mob spawnt nämlich nicht statisch an derselben Stelle immer wieder. Die Viecher haben ihren eigenen Kopf! Sie ziehen los und siedeln dort, wo es ihnen gefällt. Das könnte beispielsweise ein Ort sein, an dem sie ihre Ruhe haben, ein abgeschiedenes Plätzchen ohne viele Spielercharaktere. Tauchen aber vermehrt Spieler dort auf und plätten die Monster, werden sie den Ort wieder verlassen und sich einen anderen suchen. Die Stellen, an denen sie dem Genozid nur knapp entgangen sind, werden sie ab sofort tunlichst meiden.

Permanente Veränderungen
Spieler können bei Everquest Next in so etwas wie größeren Events teilnehmen. Diese sind mit umfangreichen Aufgaben verbunden, welche Spieler gemeinsam über einen längeren Zeitraum hinweg bearbeiten. Beispielsweise könnte es die Aufgabe sein, an einem bestimmten Ort eine Stadt zu bauen und dort zu siedeln. Dazu müssen einerseits die Ressourcen beschafft werden, andererseits muss das Gebiet von Monstern gesäubert werden. In einem zweiten Teil des Events könnte es dann sein, dass der Mob eine große Offensive gegen die Stadt startet, woraufhin sie verteidigt werden muss. Indem Spieler an solchen Events teilnehmen, erschaffen sie neue Inhalte für das Spiel, die fortan ein fester Bestandteil werden. Die Spielwelt ein Jahr nach Launch wird also nicht mehr dieselbe sein wie am ersten Tag. Und eingesessene Spieler können Neulingen von den Schlachten berichten, die sie mit erlebt haben, Städten, die sie fallen sahen oder neue, die jetzt dort sind, wo einst Wüste war.

everquest-next-cavern-below

Die Ambitionen von Everquest Next sind wahnsinnig hoch. Das Sandbox-MMO vereint klassische Rollenspielelemente mit der Offenheit und den Freiräumen eines Minecraft. Die soziale Komponente des MMORPGs bekommt eine ganz neue Dimension durch permanente Veränderungen in der Welt, die von den Spielern aktiv vorangetrieben wird. Derartig großen Einfluss haben Spiel bisher wohl kaum auf ihre Spielwelt gehabt. Diese Prinzipien könnten ein großer Motivator sein, der Everquest Next für viele Jahre interessant hält. Ein genauer Releasetermin ist bisher nicht bekannt. Ben

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
29. November 2022 um 16:10 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Gamescom 2013
Event - Köln 2013.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
2014
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel