Vorschau: Hard West

(Artikel)
Joshua Peters, 23. August 2015

Vorschau: Hard West

Der Wilde Westen ruft die Dämonen

Ich habe mich bei Devolver Digital rumgetrieben. Dort habe ich mir dann unter anderem Hard West angesehen. Hard West ist ein rundenbasiertes Strategiespiel, wie man es z. B. von XCOM kennt. Aber mit einer Übersichtskarte wie in Heroes of Might and Magic. Außerdem eher so episodisch mit Handlungsbögen. Und das alles in so einem Wilder Westen + Dämonologie + Religiöse-Fanatiker-Szenario. Klingt interessant? Sah auch so aus.

Screenshot_40

Zur Handlung wollte man uns erst mal noch nicht so viel erzählen, nur, dass es episodisch verlaufen wird mit unterschiedlichen Charakteren, die sich aber auch untereinander begegnen. Das Ganze dann in dem oben schon beschriebenen Szenario, auch bekannt als "Weird West". In dem vorgeführten Part soll eine Hexe vor ihrer Verbrennung durch den Pöbel bewahrt werden. Anstatt, dass es aber sofort in den Kampf geht, gibt es zu Anfang eine Art Planungs und Positionierungsphase. Solang niemand einen Kampf anfängt, kann man seine Leutchen reih um über die Map scheuchen, Deckung suchen oder Gegner festnageln lassen, oder wenn man sich richtig gut anstellt, auch schon mal das Missionsziel lösen.

Allerdings hängt es ja nicht nur von einem selbst ab, einfach niemanden zu erschießen, sondern die Gegner fühlen sich ab einem bestimmten Punkt einfach auch schon von den Charakteren bedroht und würden dann auch gerne in der nächsten Runde schon mal angreifen. Sich also direkt am Anfang mit seinem bedrohlichsten Charakter vor die Nase eines Gegners zu stellen, kürzt diese Planungsphase enorm ab. Jedenfalls offenbarte diese Begegnung mit dem Pöbel, welche natürlich leicht ausartete und mit dem Tod sämtlicher Bewohner und Brieftauben des Dorfes endete, das zwar strategische Over-the-top-Kampfsystem. Eine Kugel an drei metallenen Gegenständen abprallen lassen und so über die halbe Map und um zwei Ecken in den Kopf einer Person befördern, die wir nur aufgrund ihres Schattens erahnen können? Normal.

Screenshot_24

Und da soll es wohl auch noch nicht aufhören. Man wird auch noch verschiedene Spielkarten bekommen, die einen noch viel viel mächtiger machen sollen. Die Karten sind dann sozusagen die Skills in dem Spiel. Jeder Charakter kann fünf Karten halten und mit diesen Karten auch bestimmte Poker-Hände bilden. Also Paare, Full House, Flush, ihr wisst. Sollte das der Fall sein, gibt es auch noch mal extra Boni. Spannend fand ich dabei etwa die Karte, die dafür sorgt, dass alle Figuren auf der Map nur noch genau einen Lebenspunkt haben. Auch die eigenen. Auch der vorhin schon erwähnte Ricochet-Schuss ist eine dieser Karten. Somit sind die Kämpfe zwar durchaus gebalanced, aber Kot trifft halt schon den Ventilator, wenn der Kampf erst mal los geht.

Später wurde uns auch noch eine Begegnung gezeigt, in welcher man ein bestimmtes Ziel erreichen muss. Das kann man auf viele verschiedene Arten machen. Unter anderem durch geschicktes Schleichen oder auch indem man einen Psychopathen aus dem Gefängnis befreit und hofft, dass er genug Schaden anrichtet. Auf der anderen Seite soll man aber auch darauf achten, dass die Schurken nicht an das Telefon oder den Telegraphen kommen, um sich in der Hölle zu melden und Verstärkung anzufordern. Da uns dies aber gezeigt werden sollte, hat man es einfach mal zugelassen. Und schon wurde das Licht so ein bisschen rötlich, es lagen irgendwie plötzlich vorher nicht vorhandene, misshandelte Leichen rum und anzugtragende Dämonen legen sich mit uns an. Perfekt.

Screenshot_43

Und zum Schluss? Hard West sah echt vielversprechend aus. Das habe ich jetzt schon über mehrere Spiele hier gesagt, oder? Ich habe mir aber natürlich auch bewusst nur die Perlen rausgesucht und gehofft, dass es den anderen erst auffällt, wenn es zu spät ist. Hat geklappt. Aber zurück zum Spiel. Die taktischen Elemente gemischt mit dem übertriebenen Möglichkeiten im Kampf haben mir echt zugesagt. Allein dafür würde ich das schon spielen. Aber auch das Szenario klingt super und relativ unverbraucht. Dazu noch der als umfangreich angekündigte Storymodus, in welchem man auch verschiedene Wahlmöglichkeiten auf der Regionskarte hat. Das heißt Dialoge führen, bestimmten Begegnungen aus dem Weg gehen oder auch mal Moralfragen beantworten. Ich mag. Ich will.

Jozu

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
20. Februar 2020 um 16:49 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Hard West
Spiel
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
18. November 2015
PLATTFORM
Linux
Plattform
Mac
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel