Mortal Kombat X

(Artikel)
Benjamin Strobel, 20. August 2014

Mortal Kombat X

Knochen brechen und Omas werfen

Was ist besser als ein Fatality? Richtig, eine Fatality-Montage! Die NetherRealm Studios präsentieren ihr neues Spiel mit Stolz. Mortal Kombat X soll noch brutaler werden als alles, was bisher da war. "Wenn alle sagen: 'Das könnt ihr nicht machen', ist es das erste, an dem wir anfangen zu arbeiten. Tatsächlich wurde weder an Gedärmen noch an Hirnstückchen gespart. Ob dieses Spiel nach Deutschland kommt, bleibt fraglich.

mortal-kombat-x-fight2

Aber nicht nur in Sachen Fatalities haben die Entwickler oben draufgelegt. Wie in ihrem letzten Spiel, Injustice: Götter unter uns, kann man jetzt auch in Mortal Kombat die Umgebung im Kampf benutzen. In dem neuen Level "Dschungel", das uns auf der Gamescom präsentiert wurde, kann man an Ästen schwingen, um seinem Gegner einen Tritt zu verpassen, oder von Baumstämmen abspringen, um schnell Distanzen zu überbrücken. Während die Umgebung bei Injustice hauptsächlich dazu da war, Schaden zu verursachen, werden viele Interaktionen in Mortal Kombat X dazu dienen, sich abwechslungsreich und überraschend in der Stage zu bewegen. Als ich beim Anzocken eine Stage wählen möchte, ruft mir der Entwickler zu, was ich dringend ausprobieren sollte: "Nimm die Stage ganz rechts, da kannst du eine alte Dame schnappen und auf deinen Gegner werfen!". Tatsächlich. Am Rand steht eine hilflose Oma, die ich mit einem Knopfdruck auf den anderen Spieler schleudern darf. "Schau dir an, wie sie fliegt!", ruft er mir zu und lacht dabei. Eine Spur von Geisteskrankheit ist vermutlich auch nötig, um ein Spiel wie Mortal Kombat zu entwickeln.

mortal-kombat-x-fight

Natürlich gibt es abseits der Level-Interkationen auch noch genug Brutalo-Kloppe. So kehren die berüchtigten X-Ray-Moves aus dem Vorgänger zurück; das sind besonders gewalttätige Knochenbrecher-Angriffe, bei denen ein Röntgenblick zeigt, was im Körper des Gegners vor sich geht: meistens Quetschungen, Brüche und andere Traumata. Da möchte man nicht in der Haut seines Feindes stecken!
Spielerisch interessanter ist jedoch die Möglichkeit, für jede Spielfigur einen von drei Kampfstilen zu wählen. Vor einem Kampf muss man sich entscheiden, mit welchem Moveset man spielen möchte, danach kann man nicht mehr wechseln. Die Signaturangriffe der Kämpfe bleiben dabei immer erhalten. So kann Sub-Zero immer Eis auf seine Feinde schießen, Scorpion kann immer seine Schlinge werfen und Kano wird niemals auf seine Flugrolle verzichten, die bewusst jeder Physik trotzt. Jede Variante hat allerdings auch individuelle Angriffe, die den Spielstil stark verändern. Beispielsweise kämpft Ninjutsu-Scorpion mit zwei Schwertern, während Hellfire-Scorpion seine Gegner mit Feuerangriffen röstet. Inferno-Scorpion kann dagegen Minions erscheinen lassen, die ihn im Kampf unterstützen. Wie sich beim Anspielen zeigte, unterscheiden sich die Kampfstile zum Teil erheblich und beeinflussen die Taktik, mit der ihr spielen müsst. So erhält man mit Kano im Cammondo-Stil einen beinahe vollwertigen Wrestler, der jede Menge Griffe beherrscht und sich voll auf den Nahkampf verlässt. Auf der Gamescom habe ich drei Runden mit derselben Figur gespielt, die sich Dank der Stile alle unterschiedlich anfühlten. Mit dieser neuen Variation wird Mortal Kombat X so schnell wohl nicht langweilig.

mortal-kombat-x-characters

Den Story-Modus konnte man leider noch nicht anspielen, aber die Versprechungen klingen traumhaft: Die Geschichte wird dort beginnen, wo die Geschehnisse des Vorgängers aufhören und eine neue, nicht-liniere Story aufspannen. Spielerisch ist viel los im neuen Mortal Kombat (2011), das die besten Mechaniken aus Mortal Kombat und Injustice in sich vereint. Es ist dynamisch, abwechslungsreich und gewohnt brutal. Der Release ist auf 2015 datiert - ob das auch für Deutschland gilt, wird sich zeigen. Ben

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
18. September 2019 um 14:01 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Angespielt
Sparte - Alpha, Beta, Demo, Vorpremiere & Co: Wir hatten die Finger am Gamepad.
Gamescom 2014
Event - Köln 2014.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
14. April 2015
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox 360
Plattform
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel