Rush Bros.

(Artikel)
Benjamin Strobel, 30. Juni 2013

Rush Bros.

Musikalisches Plattform-Racing

Entwickler XYLA Entertainment haben ihre Lieblingszutaten genommen und gut umgerührt: Plattforming? Jup. Racing? Rein in den Topf! Und dann noch eine Prise Musik-gesteuertes Gameplay dazu! Der leckere Genre-Brei heißt Rush Bros. und zischt mit flotter Electro-Mucke über den PC und Mac. Der Spieler muss seinen DJ so schnell wie möglich an das Ende eines Levels bewegen und im Multiplayer-Modus immer eine Nase vor dem Gegenspieler sein. Ein Sack voll schneller Tode ist da vorprogrammiert.

rush-bros-1
Das kleine Männchen mit der stylischen Frisur gibt es in zehn verschiedenen Neonfarben.

Das Plattforming
Was tut man in diesem Spiel? Man springt! Springt, springt, springt! Und läuft ein bisschen. Rush Bros. orientiert sich dabei an den Quasi-Masocore-Standards von Spielen wie Super Meat Boy und League of Evil. Die Level sind gespickt mit Fallen: Stacheln, Lavagruben, Laser, Selbstschussanlagen und alles, was sonst noch tödlich ist. Wer hier durch will, wird sein virtuelles Leben schneller verlieren als er Bangarang! sagen kann.

Kleine Power-Ups am Wegesrand unterstützen den Spieler mit kurzen Buffs, wie mehr Speed oder einem Doppelsprung.
Der Schwierigkeitsgrad beginnt recht niedrig und zieht nach einigen Levels ordentlich an. 60 bis 80 Tode pro Level sind da normal. Es gilt dabei nicht nur, durch geschickte Bewegungen den Fallen zu entgehen, sondern auch kleine Aufgaben und Rätsel zu lösen. Manchmal müssen Schalter gedrückt werden, an anderen Stellen schiebt man Kugeln unter Laser oder rollt sie als neue Plattform zwischen gefährliche Stacheln. Womit man fast immer rechnen darf, ist die verschlossene Tür. Um dort weiterzukommen, muss man den Schlüssel in der entsprechenden Farbe suchen. Daher bewegt man sich in vielen Stages auch nicht linear von links nach rechts, sondern ständig hin und her und kehrt immer wieder an vorherige Ort zurück. Einige Level führen dieses Prinzip derart ad absurdum, dass man denselben Weg immer wieder durch zirkuliert, bis man nach und nach alle Schlüssel eingesammelt hat.

Im Vergleich mit anderen Genre-Vertretern läuft Rush Bros. leider nicht ganz so rund. Passagen mit kleinen Plattformen und vielen Fallen erfordern oftmals genau abgestimmte Bewegungen und hohe Präzision, welche die Steuerung nicht bieten kann. Die Bewegung ist etwas zu schwammig, sodass präzise Feinabstimmungen nur selten möglich sind.

rush-bros-4

Die Musik
Musik ist hier nicht nur für die gute Laune, sondern beeinflusst auch das Gameplay. Viele Fallen und Plattformen sind bewegt und reagieren auf den Rhythmus des jeweiligen Liedes. Der Effekt ist nicht so groß wie bei Audiosurf, es wird also nicht das ganze Level durch die Musik bestimmt. Möchte man für einen Sprung oder Sprint an Fallen vorbei den richtigen Moment abpassen, kann man sich recht gut an der Musik orientieren. Und wenn das Lied gerade nicht zu der Passage passt, kann man per Knopfdruck zum nächsten Song der Playlist schalten.

Neben dem Electro-lastigen Soundtrack des Spiels kann der Spieler auch seine eigenen Songs im MP3- oder OGG-Format einspielen. Es können immer nur ganze Ordner und keine Einzellieder gewählt werden. Wer also eine Playlist für Rush Bros. zusammenstellen möchte, muss die entsprechenden Dateien in einen gemeinsamen Ordner werfen. Leider etwas umständlich, aber machbar.

rush-bros-3

Das Racing
Die Rennspiel-Komponente bietet den wohl interessantesten Twist des Spiels. Im Arcade-Modus unterscheidet sich Rush Bros. von der Konkurrenz leider hauptsächlich durch schlechtere Steuerung. Das Racing-Element dagegen macht es zu einem einzigartigen Multiplayer-Spiel. Ob im Splitscreen oder online über Steam, hier kann man sich nach Herzenslust die Pest an den Hals wünschen. In bester Trials-Evolution-Manier sieht man den Fortschritt des Gegenspielers (und seine Tode) als Ghost mitlaufen. Man weiß nicht nur, ob man vorne oder hinten liegt, sondern kann sich so manches Mal darüber amüsieren, wie der andere ach so knapp vorbei springt oder von einer Falle überrascht wird. Hier blüht das Spiel so richtig auf!

Die mittelmäßige Steuerung ist eine Bürde, die beide Spieler gleichermaßen tragen und meistern müssen. Allerdings muss man sich viel mehr beeilen als im Singleplayer und macht ständig dumme Fehler, die einen zurückwerfen. Um das Duell noch weiter anzuheizen, haben die Entwickler noch einen besonderen Leckerbissen eingebaut: neben den Power-Ups gibt es auch kleine Angriffe auf den Gegner. Wenn man bestimmte Items aufsammelt, wird die Steuerung des anderen Spielers verdreht oder gleich der ganze Bildschirm auf den Kopf gestellt. Mit diesen Gimmicks kann man sich gegenseitig richtig schön ärgern und einen Rückstand wieder aufholen. Selbst wenn man ein Match dadurch nicht mehr drehen kann, so ist das gegnerische Geschrei über einen umgedrehten Bildschirm doch immer wieder Balsam für die Seele. Leider ist der Spaß nur gute 40 Level lang.

rush-bros-2
Lokaler Multiplayer im Splitscreen: Keine Gnade!

Rush Bros. vereint eine Menge gute Ideen, die in wechselhafter Qualität umgesetzt wurden. Eigene Musik im Spiel ist großartig, allerdings ist das Zusammenstellen von Playlists zu kompliziert. Die Level sind teilweise sehr kreativ und machen wirklich Spaß. Da ist es sehr schade, dass man nicht mehr Wert auf eine präzise Steuerung gelegt hat. Im Singleplayer hat Rush Bros. nur wenig zu bieten, dafür zeigt sich der Multiplayer von der Schokoladenseite. Die Duelle um den schnellsten Lauf ins Ziel machen Hunger auf mehr und auf ein Update, das neue Levels und Features hinein bringt. Und vielleicht einen Tweak für die Steuerung. Ben

Rush Bros.

(Ranking)
B
RANK
Anständig. Stärken und Schwächen halten sich die Waage. Positive Überraschungen sind genauso selten wie negative. Unterm Strich muss man seine Spielzeit keinesfalls bereuen.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
18. Juli 2019 um 11:32 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.
Rush Bros.
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
24. Mai 2013
PLATTFORM
Mac
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel