Monster Hunter 3 Ultimate

(Artikel)
Joshua Peters, 14. Mai 2013

Monster Hunter 3 Ultimate

Nur noch einmal kurz die Waffe verbessern

Wisst ihr, wie deprimierend es die letzte Gamescom über für mich war, wenn ich mich mit den anderen im Schlafzimmer aufgehalten habe? Die saßen da alle mit ihrer Vita, welche ich mir damals bewusst nicht gekauft habe (und wo ich auch immer noch ganz froh drüber bin), und spielten Monster Hunter... irgendwas. Irgendein Monster Hunter Teil für PSP halt. Und circa alle fünf Minuten meinte irgendjemand mich darauf hinweisen zu müssen, dass "Monster Hunter so das Jozu-Spiel" ist, oder "es total sein Ding wäre." Danke Leute - danke.

Monster-Hunter-3-Ultimate_1

Aber nun ist es endlich soweit! Bzw. war es soweit: Monster Hunter 3 Ultimate ist für den Nintendo 3DS und die Wii U rausgekommen. Und wäre das nicht auch schon eine ganze Weile lang angekündigt gewesen, wäre ich wahrscheinlich auch noch stärker in die Versuchung geraten eine Vita käuflich zu erwerben. Aber tatsächlich hatten die drei recht: Es ist ein Spiel, das mir gefällt.
Die Essenz von Monster Hunter ist relativ schnell erklärt und eigentlich schon komplett im Namen enthalten: Man läuft rum und jagt Monster. Dies tut man aber nicht nur aus Jux und Tollerei (auch, klar, aber nicht nur), sondern aus einem ganz bestimmten Grund, denn ein fieses Seemonster bedroht ein kleines Hafendörfchen voller liebenswerter Rednecks. Ja, okay, man ist nicht einfach nur Gutmensch, der unbedingt helfen will, sondern ein Söldner auf der Suche nach Ruhm und Ehre, aber da kommt so ein monströses Seemonster doch eigentlich ganz recht! Nun wäre es grundsätzlich ja damit getan, einfach dieses Viech zu erledigen, allerdings hat man noch nicht so wirklich die Ausrüstung, um ihm entgegen zu treten. Und ja, es hapert wirklich nur an der Ausrüstung, denn der Charakter, den man sich am Anfang des Spiels erstellt, beherrscht schon alles erdenkliche. Sogar Gesten! Dementsprechend gibt es in Monster Hunter 3 Ultimate auch kein Levelsystem. Es konzentriert sich wirklich ausschließlich darauf, als Spieler zu lernen, wie man am besten mit den verschiedenen Waffen umgeht, die der Held so tragen kann, und die Ausrüstung immer weiter aufzumotzen. Dazu metzelt man sich langsam aber sicher die Nahrungskette hoch und lässt sich vom Schmied aus den Stückchen, die man von seinen Streifzügen mitbringt, neue Waffen und Rüstungen herstellen. Das führt unweigerlich dazu, dass man immer und immer wieder die gleichen, an die eigenen Fähigkeiten angemessenen Monster abmurkst, häutet und wieder ins Dorf zurückkehrt.

Das Dorf ist (neben der Hafenstadt) auch der Dreh- und Angelpunkt des Spiels. Hier ist der Schmied, das Liebchen von der Gilde, welche einem die verschiedenen Quests gibt, Läden und vor allen Dingen für das eigene Haus, welches auch der einzige Punkt ist, wo man speichern kann. Nach einer bestandenen Queste kann man zwar auch den Spielstand sichern, aber man ist ja nicht immer am Questen, sondern auch mal so im Wald unterwegs, um verschiedene Rohstoffe wie Erze, Pilze oder Käfer zu sammeln. Im Haus befindet sich zusätzlich noch die Truhe, welche ebenfalls von vitaler Importanz für das Leben eines Jägers ist, denn der Rucksack, mit dem man auf Reisen geht, ist relativ klein. Und sollte man auch nur ein mal nach einer Quest oder einem "Spaziergang" vergessen haben, eben jenen in seine Truhe zu entleeren, kriegt man mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit spätestens beim nächsten erlegten Monster die Krätze.

Monster-Hunter-3-Ultimate_2

Das Kampfsystem bei MH3U ist recht simpel. Okay, das war gelogen. Für jede Art von Monster braucht man eine gewisse Strategie. Man muss lernen, die Bewegungen und Gebaren der Monster zu lesen und entsprechend darauf zu reagieren. Ansonsten ist man relativ schnell hinne. Das mag zwar bei den kleinen Monstern noch nicht soooo wichtig sein, aber spätestens bei den Groß-Monstern ist das verdammt wichtig. Gefragt ist hierbei der richtige Einsatz von Items, welche man auch nur im begrenzten Maße mit sich herumtragen kann, und dem Beherrschen der Waffe, welche man mit sich trägt. Denn jede Waffenart in diesem Spiel handhabt sich komplett anders. Da man aber mit jeder Waffe jedes Monster besiegen kann, kommt es hier vor allem auf die persönliche Präferenz an. Ich zum Beispiel renne mit einer Lanze und einem Schild ins Gefecht. Na gut, rennen ist übertrieben, denn mit dieser Waffe ausgerüstet bin ich scheiße langsam und allgemein unwendig, allerdings kann ich so ziemlich alles blocken und teile recht hohen Schaden aus. Mit einem Zweihänder würde ich z.B. noch viel mehr Schaden austeilen, dafür aber viel Verteidigung einbüßen, während ich mit Messerchen bewaffnet verdammt wendig bin und eigentlich fast allem ausweichen kann, wenn man es denn beherrscht. Und das Beherrschen bezieht sich jetzt nicht auf irgendwelche In-Game-Stats, sondern man muss als Spieler damit umgehen können.
Um noch mal auf die Items einzugehen: Wichtig sind eigentlich immer Tränke, Nahrung und Wetzsteine. Tränke heilen die Leben oder geben andere Boni, Nahrung (Steaks zum Beispiel) geben einem mehr Ausdauer, welche man zum Sprinten und Blocken braucht, und die Wetzsteine benötigt man, um die Waffen immer schön scharf zu halten. Stumpfe Waffen machen nämlich nicht nur weniger Schaden, sondern lassen sich von Gegnern auch viel einfacher Blocken, will heißen: kommen nicht durch ihre Haut/Panzer. Freilich macht die Monsterjagd allein schon sehr viel Spaß, aber so richtig geht die Gaudi erst, wenn man mit ein paar Freunden gegen so richtig fette Monster antritt und sich gegenseitig die ganze Zeit anmotzen kann, dass die Gruppe wegen irgendwelchen Leuten (außer einem selbst natürlich) gewiped ist. Umso belohnender ist es natürlich, wenn man es aber doch in der Gruppe schafft, die Viecher zu erledigen. Außerdem kann man im Multiplayer den anderen auch ganz toll zeigen, was man selbst alles schon so erlegt und aus deren Einzelteilen gecraftet hat. Man sieht ja mit der Zeit auch immer spektakulärer und mächtiger aus. Beim Multiplayer von MH3U verhält es sich so, dass man mit dem 3DS leider nur über die kabellose Verbindung miteinander spielen kann und nicht über das Internet, man kann allerdings auch als Besitzer der 3DS-Version mit Wii-U-Spielern zusammen sein, da die Versionen, bis auf die Sache mit den fehlenden Onlinefunktionen der 3DS-Version, identisch sind. Soweit ich es verstanden habe, kann man aber auch mit dem 3DS einem Wii-U-Spiel beitreten, sollte man denn bei wem zu Hause sitzen, der es mit einem spielt, und dieser kann dann ein Onlinespiel starten. Eine weitere nette Funktion ist, dass man 3DS und Wii U synchronisieren kann und somit unterwegs seinen Spielstand von der Wii U weiterzuspielen vermag - oder andersrum.

Monster-Hunter-3-Ultimate_3

Monster Hunter 3 Ultimate ist so ein typisches Suchtspiel, welches einen stundenlang zum Grinden animiert und das gleichzitig aber auch immer wieder mit dem Erfolgsgefühl verbindet, dass man einen kniffligen, starken Gegner besiegt hat. Außerdem findet es meiner Meinung nach schön eine seltene Balance: Das Spiel schenkt einem nichts, ist aber auch nicht frustrierend schwer. Es ist bloß anspruchsvoll. Ich kann aber auch gut nachvollziehen, wenn das nicht jedermanns Sache ist, denn bevor es bei meinem Helden einigermaßen losging mit der dicken Bewaffnung und ich auch mal zwei starke Gegner hintereinander besiegen konnte, hatte ich schon 17h auf dem Ticker. Bei weitem also kein Spiel für zwischendurch. Wer aber auf sowas steht oder z.B. auch Dark Souls und Konsorten leiden mag, darf ruhig auch mal in MH3U reinschnuppern.

Auch Ihr - Jozu

Monster Hunter 3 Ultimate

(Ranking)
A
RANK
Reife Leistung. A-Spiele machen alles richtig oder sind nah dran. Kleine Schwächen werden durch Stärken mehr als wett gemacht. Das ist Spieldesign auf hohem Niveau.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
21. November 2019 um 12:57 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
22. März 2013
PLATTFORM
Nintendo 3DS
Plattform
Wii U
Plattform

Ähnliche Artikel