Game Boy, wo bist du?

(Artikel)
Benjamin Strobel, 06. April 2011

Game Boy, wo bist du?

Das Ende einer Ära

Erinnert ihr noch an die Ankündigung des Nintendo DS? Ein neuer, ungewöhnlicher Name für etwas, das doch eigentlich ein Game Boy war. Nintendo jedoch dementierte: Es handle sich nicht um einen Nachfolger der Game Boy-Reihe, sondern um eine neue Marke. Okay. Und tatsächlich, noch ein Jahr später erschien der Game Boy Micro. Aber der war auch nur ein GBA und seit Erscheinen des NDS langsam vom Aussterben bedroht. Seitdem ist von der Marke nichts mehr zu hören. Ist der Game Boy tot?

Game Boy Advance

Für Nintendo? Vielleicht. Nicht jedoch in den Köpfen der Menschen. Nintendo hat den Handheld-Markt seit dem Release des fetten Grauen 1989 völlig dominiert. Der Begriff "Game Boy" wurde zum Synonym für mobile Spielkonsolen. Stellt euch nur mal einen kleinen Jungen vor, er sitzt auf einem Stuhl, die Hände im Schoß und den Kopf darauf gerichtet. Er haut mit seinen Daumen auf etwas herum. Aaah! Er spielt Game Gear! Ach ne quatsch, das ist ja alt. Der Junge spielt PSP! Na, hm. Als ob das jemals wer gesagt hätte. Was auch immer das Kind da in der Hand hält, im Grunde ist es für uns alle irgendwie ein Game Boy. Sieht man genauer hin, kann man sicher ausmachen, was es wirklich ist, aber bis dahin haben wir längst die stereotype Abkürzung zum Game Boy-Begriff gewählt.

Game Boy DS

Im Alltag erlebt man das immer wieder. Als ich noch für eine namhafte Spieleshop-Kette gearbeitet habe, füllte sich das Geschäft um die Weihnachtszeit mit Müttern. Ahnungslos und mit unbekannten Begriffen bestückt waren sie im Namen des Weihnachtsmannes auf der Suche nach Game Boy DS. Eh? Na klar. Das war halt der neue Nintendo Handheld. Ich bezweifle sogar, ob die Kinder die Namen wirklich trennen konnten. Nun, mit dem Release des Nintendo 3DS, höre ich die Leute wieder reden: "Ich suche den 3D Game Boy!". Ach. Den 3D Game Boy? Verstehe.

3D Game Boy

Also frage ich mich: Ist es aus mit Game Boy? Eigentlich ist es schade, diesem Namen Lebewohl zu sagen. Es hat ein Steuerkreuz, man kann es mitnehmen - es muss wohl ein Game Boy sein! Diese Regel lässt sich bald wohl nicht mehr anwenden. Wird Nintendo doch noch mal einen Game Boy bauen? Oder müssen wir uns von ihm langsam verabschieden? Nex

Kommentare

Damien
06. April 2011 um 23:34 Uhr (#1)
Das gleiche Phänomen ist mir vor kurzem interessanterweise auch aufgefallen, als ich eine junge Person von einem Gameboy reden hörte.
Eigentlich ist es, wenn man heute die Zielgruppe für Konsolen und Handhelds betrachtet, nur eine logische Konsequenz, dass Nintendo die Marke fallengelassen hat. Die Bezeichnung Gameboy impliziert ja zum einen, dass man mit dem Teil nichts anderes machen kann, als zu daddeln, während heutige Handhelds ja mit wesentlich mehr Funktionen und Gimmicks aufwarten können, und zum anderen dass das Hauptklientel aus Grundschülern besteht.
Daher sage ich: Ja, wir müssen Lebewohl sagen und uns stattdessen mit so schrecklichen Namen wie 3DS oder NGP abfinden.
Rian
07. April 2011 um 10:34 Uhr (#2)
Denke ich auch. Game Boy wird mit Spielzeug assoziiert, und lustigerweise meiden gerade Spielehersteller dieses Image wie die Pest.
AsgarZigel
20. April 2011 um 09:14 Uhr (#3)
Mh, für mich ist es im Grunde immer noch ein Gameboy. Man ist halt mit dem Namen aufgewachsen. :D
Name ist nur Schall und Rauch wie man so schön sagt.
LeAlex
08. November 2013 um 23:45 Uhr (#4)
Ein Gameboy ist ein Gameboy ist ein Gameboy ... und mittlerweile kann er sogar 3D ...
Rian
10. November 2013 um 13:01 Uhr (#5)
I hate you so much.
Nils
14. November 2013 um 13:59 Uhr (#6)
Immer diese Leute, die einen zwei Jahre alten Thread wieder aufwecken müssen :D
Gast
20. Juli 2018 um 16:48 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Game Boy
Plattform
Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.
Spiele-Industrie
Themengebiet - Alles rund um die Spiele-Industrie.
Spielosophie
Sparte - Ob Analyse von Gameplay-Elementen, Gedanken zu Entwicklungen und Trends oder höhere Erkenntnisse im Themengebiet Videospiele - die Spielosophie ist das Coq au Vin unter den Pommes Frites.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel