Golf?

(Artikel)
Benjamin Strobel, 04. April 2008

Golf?

Ohja. Golf.

Golf? - Es gibt ein Spiel, das, wie soll ich es ausdrücken, diese Frage nicht beantwortet. Es stellt sie viel mehr. Die Rede ist von Golfquestionmark. Ein Team durchgedrehter Kalifornier hatte eine Vision: Golf. Die Gamer sollten endlich wieder Golf spielen! Warum auch nicht? Von uns gibt es jedenfalls einen Daumen für den kostenlosen Download.


Na, wo ist der Ball? - Gut, dass die bunte Linie die Flugkurve anzeigt.
Und das Ganze soll man natürlich nicht allein machen. Bei Golfquestionmark handelt es sich nämlich um ein reines Multiplayerspiel für zwei bis vier Personen. Dabei schlüpft man in die Häute des Mr. Orange, Mr. Yellow oder die eines anderen bunten Herren. Eher gesagt schlüpft man nicht mal in Häute, sondern Büchsen, spielt einen Roboter. Und als ob golfende Roboter nicht durchgeknallt genug wären, ist das Design des Spiels ebenfalls recht abgehoben, wenn auch angenehm schlicht in seiner Art. Erinnert mich irgendwie an den Klassiker Tron (die Jüngeren unter euch kennen vielleicht eher das PC-Spiel). Aber da gab's ja Laserwaffen und Cyberbikes. Hier geht es mit kleinen Golfbällchen doch etwas beschaulicher zu. Sollte man meinen...


Nanu? Fliegen da etwa Caddys?
Gegolft wird dann aus der Ego-Perspektive. Steht man vor dem Ball, darf man mit der Maus für die Flugrichtung zielen und muss zum Schlagen anschließend die Maus schwingen (elegent über's Mousepad gleiten lassen). Da die Maps doch recht groß sind, muss man als geübter Golfer nach guten Schlägen auch mal eine stattliche Entfernung zurücklegen. Auch wenn die Robobeine mit gedrückter Shift-Taste flott über die stilisierte Golfer-Oase pesen, steht dem Spieler für solche Fälle ein Caddy zur Verfügung. Es gibt zwar keinerlei Kollisionsabfragen oberhalb des Bodens, dafür erwartet einen die Halo 1-Warthog-Physik. Huuuuiii - Nur fliegen ist schöner!

Mein Fazit: Mit dem nur 50 MB schweren Spiel kann man eine ganze Menge Spaß haben - oder bei anderen erzeugen. Beispielsweise indem man sich mit seinem Caddy lieber überschlägt als den Ball ins Loch zu befördern. Oder weil man ihn immer wieder gegen einen der merkwürdigen Polygonauswüchse schlägt, die jeder Statik und Logik trotzen. Und ihr habt ja keine Ahnung, wie albern ein hastig rennender Blechrobotoer aussieht. Nex

PS: Lest auch die FAQs.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
04. August 2020 um 18:35 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Indie
Themengebiet
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel