Buyer's Guide

(Artikel)
Haris Odobaši?, 23. September 2009

Buyer's Guide

Einkaufen im UK (von Deutschland aus)

Früher hätte man echt dämlich sein müssen, in Großbritannien einzukaufen. Das Leben auf der Insel ist sowieso schon teuer genug und dann kommt noch hinzu, dass der Pfund lange Zeit bei den Währungen mit Stärke aufzutrumpfen wusste. Doch dann veränderte sich die Situation und mittlerweile ist der Euro unangefochtener Währungschampion, da er mehr wert ist als sowohl der Dollar als auch der Pfund. Dies eröffnet uns hier in Deutschland eine ganz neue Option des Imports. Billige Spiele aus den USA oder Asien haben nämlich das Problem, dass sie in der Regel mit riesigen Versandkosten und langen Wartezeiten geliefert werden. Bei Bestellungen von der Insel entfallen diese Mankos jedoch, liegt sie praktisch vor unserer Küste. Zumindest unserer baldigen Küste, wenn Al Gore recht behält und Holland bald geflutet werden sollte.

Doch natürlich ist nicht jeder Brite, der euer Geld will, auch ein guter Brite. Daher eine kurze Lehrstunde mit den gängigsten UK-Shops um unsere kreditkartenbesitzenden Leser, die sich eine Halo-Synchro von Elton, verschandelte Verpackungen, Zensur und hohe Preise ersparen wollen, auf den richtigen Pfad zu führen.


Die englische Ausgabe Amazons, Amazon.co.uk, bietet euch so ziemlich alles, was ihr von Amazon.de gewohnt seid. Guten Service, ordentliche Preise, ein riesiges Sortiment. Außer bei Spezialangeboten ist Amazon eigentlich preislich im Vergleich mit den anderen Stores immer weit vorne. Dazu ist man bei den Lieferzeiten unschlagbar, in der Regel ein bis zwei Tage nach Versand hatte es die Ware zu mir geschafft. Dafür sind die Versandkosten aber etwas untransparent. Bieten andere Hersteller meistens einen fixen Preis, werden die Kosten bei Amazon irgendwie anhand des Gewichtes oder anderer Faktoren (Laune) berechnet. Da sollte man also definitiv aufpassen, damit man am Ende nicht für das vermeintliche Schnäppchen eine Unsumme zahlen muss. Ein anderer, positiver Punkt für Amazon UK ist allerdings, dass sie im Gegensatz zu den Mitbewerbern fast alles nach Deutschland verschicken. Auch aufwändigere Special Editions, die für die anderen Shops zu schwer zum transportieren wären, liefert Amazon mit gewohnter Zuverlässigkeit.


Zavvi und The Hut - diese beiden Shops gelten bei Schnäppchenjägern in der Regel als Geheimtipp. Oft findet man den ein oder anderen Konsolentitel für unter 10 EUR, aber auch bei aktuelleren Spielen sind die Preise in der Regel top und auf Amazon-Niveau. DVDs findet man hier teilweise sogar noch günstiger. Da diese beiden Shops unter der Schirmherrschaft desselben Betreibers stehen, unterscheiden sie sich bei den Konditionen für Lieferungen und Wartezeiten eher wenig. Beide verlangen 0,99 Pfund für jeden Artikel als Lieferkosten, beide liefern etwas langsam, teilweise wartet man über eine Woche -- so ungefähr fünf Tage scheint die Norm zu sein -- und beide verschicken von Kanalinseln, die nicht in der EU sind. Dies bedeutet, dass ihr ab einem Warenwert von über 22 Euro damit rechnen müsst, dass euch noch zusätzliche Gebühren von mindestens 19% erwarten, die der Zoll für die Einfuhr erhebt. Ein weiteres Problem ist, dass manche Waren nicht nach Deutschland geliefert werden. Die Bestellung einer DVD-Box wurde storniert ohne Angabe von Gründen, obwohl der Artikel lieferbar war.
Kurioserweise lohnt sich bei diesen beiden Shops, obwohl das selbe Unternehmen dahintersteckt, die Preise zu vergleichen. Denn dort gibt es teilweise doch große Unterschiede. Und es ist ja nicht so, wie als wenn bei den Shops die Versandkosten ein Argument wären, die Bestellungen nicht aufzusplitten.


Wenn es um Ladengeschäfte geht, existiert England in einem Paralleluniversum. Denn, wie ihr sicherlich gemerkt habt, gibt es weltweit so ziemlich genau eine Kette für Videospiele: GameStop. In England hingegen gibt es GameStop nicht, abgesehen von ein paar Nischenstores. Stattdessen dominiert GAME die Landschaft und wer seine Gebrauchtspiele losw erden will ohne allzu sehr auf's Finanzielle zu achten, geht halt zu GAME.
Der dazugehörige Onlinestore ist meiner Erfahrung nach eher durchwachsen. Die Preise dort sind meist etwas höher als bei den Mitbewerbern, Versandkosten schlagen auch mit 2,99 Pfund zu Buche. Dafür gibt es bei Game manchmal exklusive Spezialeditionen und die Versandzeiten sind eigentlich nicht so lang. Eigentlich. Denn in manchen Fällen ist selbst ein Tag zu viel fatal.
GAME verschickt allerdings vom Festland, daher erwarten euch keine Zollgebühren. Außer eure Ware wiegt mehr als 1000g, dann wird nicht verschickt.


Play.com ist der letzte Store in der Liste und hat einen ganz eigenen Trick. Für die anderen Europäer hat man nämlich einen speziellen Schalter entwickelt, der die Preise in Euro anzeigt. Als jemand vom Festland darf man gar nicht in Pfund zahlen! In Euro zahlen ist aber bei Play.Com auch nicht unbedingt empfehlenswert, denn auch wenn dort die Versandkosten entfallen, scheint der Umrechnungskurs bei Play.com speziell zu sein. Wenn ich die bei Play.com gelisteten Pfund-Preise selbst umrechne, kriege ich nämlich immer Werte heraus, die 5 - 10 EUR unter den von Play vorgeschlagenen liegen. Und dazu verschicken die dann auch noch von den zollgefährdeten Jerseyinseln, was aus einem vermeintlichen Schnäppchen schnell einen saftigen Aufpreis macht.

Und nun, liebe Schüler, geht hinaus, kauft und macht Schnäppchen, dass die Welt erzittert und die Shops in Deutschland ihre Preise anpassen! Und ich warte solange auf mein bei GAME.co.uk bestelltes ODST in der Special Edition mit Controller, grml!Evil

Kommentare

Ben
23. September 2009 um 15:09 Uhr (#1)
Mein einziges Problem beim Kauf im Ausland ist halt immer das Bezahlen. Vielleicht sollte ich mir einfach mal eine Kreditkarte zulegen..
Gast
06. Dezember 2019 um 20:22 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Cheat
Themengebiet - Für alles, was damit zu tun hat, Schwachstellen im System auszunutzen zum eigenen Vorteil. Manchmal kommt euch nur sehr dubioses Gamedesign entgegen, in anderen Fällen muss man die Grenzen der Legalität traversieren.
Import
Themengebiet - Schwierig zu haben oder hart überteuert: Importprodukte locken durch ihre Exotik und den Interpretationsspielraum, den Sprachbarrieren erschaffen.
Shopping
Themengebiet
Tipps
Sparte - Wie repariere ich meinen Dreamcast? Wo importiere ich spiele? Ich werde online immer tot geschossen, was kann ich tun? Hier gibt es Hilfe.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel