Spiele und Literatur

(Artikel)
Joshua Peters, 27. Juli 2009

Spiele und Literatur

Literatur und Spiele

Ihr kennt ja alle sicher die Geschichte mit Spielen und Filmen. Film-Spiele-Übersetzungen sowie Spiele-Film-Übersetzungen leiden ja sehr oft unter einer wirklich mangelhaften Qualität. Aber da dieses Thema schon extrem durchgekaut ist (und mir einfach keine bessere Einleitung einfiel, höhö) gehe ich jetzt ohne viel Blah-blah weiter zu dem Thema, mit dem ich mich eigentlich beschäftigen wollte:

Bücher zu Spielen!


Der erste Resi-Band
Hättet ihr's erraten? Hah, natürlich ni-- Doch? Oh. Hm. Wie ich darauf komme? Naja, ich bin kein besonderer Fan von Büchern zu Spielen - Habe damals immer mal welche von Freunden geliehen, mir dann ab und an welche gekauft (Resident Evil, WarCraft), aber irgendwie war das nie das Wahre. Okay, man hat sich gefreut, wenn Leute vorkamen, die einem in den Spielen ans Herz gewachsen waren, aber das war meist der einzige Charme. Die Stories waren oft dürftig (Naja, bei WarCraft ging es noch, aber der erste Resident Evil-Band war z.B. nur eine EXAKTE Erzählung dessen, was im ersten Teil passiert. Da kann ich auch gleich den Strategy Guide lesen) und die Bücher einer Reihe dann auch noch von verschiedenen Autoren geschrieben, wodurch die Qualität innerhalb der Reihe dann auch nochmal schwankte. Manchmal zum Besseren, häufiger jedoch nicht.

Das gleiche gilt auch für die Magic the Gathering-Bücher - Ich habe einige und ein paar sind auch echt gut, aber ich glaube, dass, wenn man das erste Buch liest, begeistert ist, dann das zweite liest und beim Schreibstil kotzen könnte, das nicht Sinn der Sache ist. Dementsprechend hörte ich auch auf, diese Bücher zu kaufen.

Drew Karpyshyn (* 28. Juli 1971 in Edmonton) ist ein kanadischer Romanautor und Schreiber von Storylines für Videospiele. Bei BioWares Spiel Mass Effect war er zum ersten Mal Hauptverantwortlicher für das Drehbuch eines Spieles. Aktuell arbeitet er für Wizards of the Coast und BioWare. Er lebt in Austin (Texas) zusammen mit seiner Ehefrau Jennifer und seiner Katze
Evil behauptet, die Halo-Bücher seien ganz gut (bis auf das erste), davon werde ich mich dann noch überzeugen müssen.
Aber ich habe diesen Artikel nicht nur geschrieben um zu mosern. Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt, die Mass Effect-Bücher zu lesen (Fucking love that Game!) und dass beide Bücher vom selben Autoren sind, fand ich zwar erstmal schon vielversprechend, aber hatte immer wieder davon abgelassen. Könnten ja beide scheiße sein, dann hätte ich auch nichts davon.
Dann erfuhr ich, dass der Autor auch die Story zum Spiel geschrieben hat, und habe mir das erste Buch sofort gekauft! Ich glaube, ich habe noch nie ein Buch so schnell durchgelesen - es war klasse (musste ein bisschen lachen, als der Protagonist in einen verdammt langsamen Fahrstuhl einstieg).

Vielleicht gebe ich Bücher zu Spielen doch mal wieder eine Chance. Ihr könnt ja ein paar Geheimtipps in den Comments hinterlassen ;D

Auf dann - Jozu

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
09. Dezember 2019 um 12:33 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Bericht
Sparte - Event-Reportagen, Abhandlungen, Zusammenfassungen und alles, was sachlich informiert. Also eher der Ausnahmezustand als die Regel.
Meckern
Sparte - Wir kotzen uns aus.
Merchandise
Themengebiet
Spiele-Industrie
Themengebiet - Alles rund um die Spiele-Industrie.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel