3, 2, 1, meins, -1, -2...

(Artikel)
Rian Voß, 06. Juli 2009

3, 2, 1, meins, -1, -2...

Countdown für Countdowns abgelaufen

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, als virales Marketing (wie etwa ilovebees für Halo 2 oder der Hausmeister) und Countdown-Clocks noch spannend und modern waren? Erinnert ihr euch noch an die Zeit, also beide Dinge irgendwie öde und langweilig wurden? Wisst ihr auch, was beide Zeiten gemeinsam haben? SIE SIND VERFLUCHT LANGE HER.

Um es mal zu verdeutlichen: Countdowns sind inzwischen scheiße. Man erinnere sich nur an die Metal Gear: Rising-Uhr, die auf eine weitere Uhr, die auf eine weitere Uhr zeigte. Klar, einige Geeks finden das geil, aber ich zucke da mit den Schultern. Genau so meint Squenix jetzt, sie müssten mit spärlichen Konzeptionsinformationen kommen: Erst eine Landschaft, dann ein Drache, dann ein Junge und dann noch ein Mädchen! Whooo! Mann. Da haben die sich ja was ganz Tolles ausgedacht. Und die Marketing-Fuzzis beim japanischen Riesen stecken sich ihre Millionen in die Tasche und überlegen sich die nächste Werbestrategie. Vielleicht einen Twitter-Account, der heimlich von einem Mitarbeiter geführt wird und Informationen an die Öffentlichkeit "leakt"? So nach dem Ups-Prinzip!

Squall344 schreibt: "Hey, nächste Woche released FF XV!"
Squall344 schreibt: "Ups, vertippt, lol."
Squall344 schreibt: "Das habt ihr nicht gesehen. ;)"

Können wir nicht einfach mal auf dem neuesten Stand gehalten werden, hübsch simpel und ehrlich? Ich habe keine Lust mehr auf dieses ganze Drama. Rian

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
13. Dezember 2019 um 10:03 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Meckern
Sparte - Wir kotzen uns aus.
Spiele-Industrie
Themengebiet - Alles rund um die Spiele-Industrie.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel