Resistance

(Artikel)
Haris Odobašic, 12. Oktober 2008

Resistance

Die ultimative Formel

Schießen, in Deckung gehen, Granaten werfen, Nahkampf, Energie regenerieren und weiter zum nächsten Gegner.

Original
Das sind "30 seconds of fun" - Bungies Design-Mantra für Halo und der integrale Bestandteil des Gameplays, die sich immer wiederholen. Gepaart mit Fahrzeugsequenzen, einer dichten Atmosphäre und einem der besten Spielesoundtracks überhaupt hat Bungie so die ultimative Formel für ein Standard-FPS (Sprich: Titel wie Breakdown oder Bioshock gelten hier nicht, genauso wie die realistischeren Vertreter wie Operation: Flashpoint oder Call of Duty 4, auch wenn diese sich gerne an einigen der Kernelemente Halos bedienen) erschaffen.

Fälschung
Man kann Bungie zwar nicht einen Innovationspreis für die meisten Ideen verleihen, da es alles irgendwie, irgendwo schon gab, aber sie waren die ersten, die alle Elemente so zusammengebracht haben, dass es Klick machte und ein Standard erschaffen werden konnte. Granaten? Früher nur ein weiterer Slot im Waffenmenü, seit Halo der treueste Begleiter eines jeden Shooterfreunds. Nahkampfangriffe? Damals nur wirkungsvoll, wenn man sich anschleichen kann oder um den Gegner zu demütigen - dank Halo lässt man nun den Gegner nie mehr als fünf Meter nah an sich rankommen. Daher ist es auch beeindruckend zu sehen, dass die Halo-Formel immer funktioniert. Man kann zwar versuchen dieses Schema zu übergehen, aber am Ende kommt eigentlich immer ein Durchschnittsshooter heraus -- siehe Haze oder das neue Turok. Wer sich jedoch so dicht wie möglich an dieses Rezept hält hat schon fast eine Garantie auf ein kurzweiliges Spielerlebnis. Auftritt Resistance: Fall of Man.

Original
Frei nach dem Motto: Lieber gut kopiert als nicht so gut selber gemacht (siehe Killzone) mixt Sony hier einen Shake aus 75% Halo, 20% Half Life 2 und 5% eigenen Ideen. An jeder Ecke hat man das Bedürfnis "Plagiat!" zu schreien, denn egal ob man in eine Häuserkampf mit riesigen, vierbeinigen Viechern verwickelt ist (in Half Life 2 nennt man die Teile Strider), in einem Jeep mit MG durch die Landschaft fährt oder sich durch immer gleiche Innenlevels ballert, die vom ersten Halo übernommen sind, während man am Ende in einen Half Life 2-Turm fährt - alles kennt man irgendwie schon. Selbst die deutsche Synchro ist erbärmlich, wie es sich gehört. Nur, ähm, hat Resistance irgendwie keine Farben. Aber da das Spiel ja schon eine 25GB Bluray-Disc ausgefüllt hat, war für was anderes außer Rot und Matschgrau wohl nicht mehr genug Platz. Jaja, da stößt das blaue Wundermedium an seine Grenzen.

Fälschung
Doch das ändert nichts daran, dass Resistance Spaß macht. Richtig Spaß. Die Vorbilder erreicht man zwar nicht, aber wenn man kein Problem mit Kopien hat, ist Resistance definitiv wert aus der Videothek ausgeliehen zu werden. Und ein paar der eigenen Elemente von Resistance, wie beispielsweise die Toaster-Granate, die alles im Umkreis von ein paar Metern richtig schön knuspring schwarz brät, sind richtig coo. Oder der Bohrer, ein Lasergewehr, dass jegliche Deckung durchschlägt, aber immer einen Moment zum Durchdringen braucht, so dass man rechtzeitig ausweichen kann. Diese Waffe hat für einige der coolsten Momente in Resistance gesorgt. Stellt euch einfach vor, euch geht die Energie aus, ihr wollt den Rückzug antreten und obwohl ihr in einen Gang eingebogen seid seht ihr wie die Laserschüsse in die Wände knallen, nur um euch Augenblicke später in die Seite zu klatschen.

Aber vor allem ist Resistance dann doch eins: Der Beweis, dass Halo das ultimative "normale" FPS ist. Vergesst Unreal, Prey und was sonst noch so existiert - die Halo-Formel ist unschlagbar. Und langsam zweifle ich wirklich daran, dass jemals wieder ein Ego-Shooter erscheinen wird, der das Genre so standardisiert und zur unübertreffbaren Referenz wird. Gears of War hat zwar das Deckungssystem popularisiert, aber das kratzte nicht am Thron des Königs. Hut ab, Bungie! Evil

Spiel wurde auf der Plattform getestet. Für den Test hat sich der Redakteur das Spiel selbst gekauft.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
28. Januar 2023 um 00:55 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel