Dead Space

(Artikel)
Joshua Peters, 13. September 2008

Dead Space

"Strategic Dismemberment"

Nach Spore jetzt mal ein wenig Gore. (ha ha)

Ein Szenario wie man es kennt: Ein Raumschiff das sich nicht meldet, ein Mann vom Service-Team kommt nachschauen und will den Defekt beheben - ZOMFG KILL0R ALIENZ!

Der geübte Spieler denkt sich jetzt: Okay, schießte halt alles über den Haufen, hat bei Doom 3 auch geklappt - ABER! Der Held verfügt weder über großkalibrige noch Laserwaffen (pyew pyew). Das Einzige, womit man den Aliens, die den schönen Namen Necromorph tragen, Einhalt gebieten kann, sind die Minenwerkzeuge, die man halt so da hat oder die auf dem Minen-Raumschiff rumliegen. Mit diesen Sägen und Bohrern geht es dann an's feucht-fröhliche Filletieren, denn die Aliens sind erst wirklich tot, wenn man sie komplett zerlegt hat. Das "feucht-fröhlich" habe ich nicht der Alliteration wegen gewählt.

Oh, tot...
Aber nur Gemetzel ist ja nicht genug, um ein gutes Spiel zu erschaffen - nein, auch die Story und Atmosphäre müssen stimmen und laut vielen Berichten tun sie das auch.
Denn jederzeit können Tentakelmonster aus Luftschächten hechten (ha ha) oder die toten Besatzungsmitglieder springen einem plötzlich an die Kehle. Auch locken einen Lichtspiele manchmal direkt in Alienfallen. Also immer aufmerksam sein und Leichen auf dem Boden zerstören (per Werkzeug oder Tritt auf den Kopf). Neben dem Laser-Cutter, mit dem ihr die Aliens zerschneiden könnt, gibt es noch die nützliche Stasis-Kanone, die die Zeit verlangsamt, ähnlich wie bei Prince of Persia, und die kinetische Energie, die funktioniert wie die Gravity Gun aus HL2.

OM NOM NOM!
Neben dem Metzeln und Gruseln gibt es natürlich auch Rätsel, die sich mit den verschiendenen Gadgets lösen lassen. Es gibt auch Ausflüge in die Schwerelosigkeit, in denen man in zerstörten Räumen oder außen an der Hülle des Schiffs rumläuft (Magnetschuhe YAY! Da wird man bestimmt langsam wie Link und kann nicht mehr weglaufen). Hier muss man auf seinen Sauerstoff aufpassen, denn der geht irgendwann aus. Auch die Kämpfe gegen Gegner sollen unter diesen Bedingungen kniffliger sein. Zudem sollen diese Null-Schwerkrafts-Szenen einfach nur atemberaubend sein mit perfekt berechneten, rumfliegenden Flüssigkeitstropfen, Wrackteilen und der unendlichen Weite.

Erscheinen wird das Spiel für Xbox360 und PS3, Unterschiede wird es laut EA nicht geben.

Hier ein Trailer.
[box]

Und noch einer.
Auch Ihr, Jozu

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
12. Dezember 2019 um 03:04 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel