Lost Words: Beyond the Page Review

(Artikel)
Benjamin Strobel, 31. März 2021

Lost Words: Beyond the Page Review

Von verlorenen Wörtern und spielerischen Geschichten

Lost Words: Beyond the Page ist ein Puzzle-Plattformer. Eigentlich hat das Spiel aber mehr mit mit einem Walking Simulator gemein: Im Vordergrund steht nämlich die Geschichte eines jungen Mädchens, das beginnt Tagebuch – und phantastische Geschichten – zu schreiben. Lost Words’ Story stammt wiederum aus der Feder von Rhianna Pratchett, die selbst für phantastische Computerspielgeschichten bekannt ist.

Lost Words Beyond the Page-4

Zwei Welten, verbunden durch das Schreiben
Lost Words besteht aus zwei Teilen, die sich abwechseln: Aus Tagebuch-Abschnitten, in denen das junge Mädchen Izzy aus ihrem Leben erzählt, und aus phantastischen Abschnitten, die in einer Geschichte des jungen Mädchens spielen.

Wenn Lizzy in ihr Tagebuch schreibt, erzählt sie von ihrem Alltag und was in ihrer Familie so passiert. Als Spieler:in hüpfen wir dabei durch die Buchseiten, lösen die nächsten Sätze aus, indem wir über die richtigen Wörter laufen und müssen kleine Lückentexte mit passenden Begriffen ausfüllen. Diese kleinen Aufgaben sind keine großen Hürden und man muss auch nicht grübeln, um die Puzzle zu lösen. Würde man diese Abschnitte nur mechanisch beurteilen, käme man zu dem Schluss, dass Lost Words kein sonderlich interessantes Spiel ist. Aber man würde sich in dem Spiel täuschen, wenn man diesen Maßstab zugrunde legte. Wie in einem Walking Simulator steht die Erfahrung einer Geschichte hier im Vordergrund. Wenn man genau hinsieht, kann man bemerken, dass die kleinen Aufgaben stets im Dienste der Geschichte stehen – und nicht andersherum. Es geht also nicht darum, mit Präzision auf die nächste Plattform zu springen, die zufällig aus Wörtern gebaut ist. Vielmehr gibt die Bewegung der Spielfigur der Geschichte Raum. Hervorgehobene Wörter sind jedes mal wieder eine Vorankündigung, wie die Geschichte weitergehen wird, wenn man auf sie springt. So liest und erfährt man sie Stück für Stück.

Lost Words Beyond the Page-1

Dabei entsteht ein entscheidender Unterschied zu einer Geschichte, die man in einem Buch liest. Man setzt sich langsamer und gezielter mit dem Erzählten auseinander und ist durch Warten, Springen und das Einsetzen von Begriffen immer wieder dazu gezwungen, sich ein bisschen mehr mit dem Erzählten zu befassen. Die kleinen Aufgaben verhindern, dass man darüber hinweg liest oder einfach hindurch saust ohne darüber nachzudenken. Und das ist durchaus passend für die Geschichte, die schwierige Themen wie Krankheit und Tod im Leben von Izzy anschneidet. Man muss sich wohl darauf einlassen können, dass man eine Geschichte spielerisch durchläuft und nicht in erster Linie etwas spielt, das von einer Geschichte nur begleitet wird. Lost Words zu spielen heißt, sich mit dem Erzählten auseinanderzusetzen und ein bisschen auf ihm herum zu kauen.

Lost Words Beyond the Page-2

Die Welt der Phantasie
Parallel zu ihren Tagebucheinträgen schreibt Lizzy eine Geschichte auf. Sie erfindet die Welt Estoria und ein junges Mädchen, das phantastische Abenteuer in dieser Welt erlebt. Mitunter dürfen wir als Spieler:in kleine Entscheidungen treffen, etwa aus drei Namen für die Figur einen auswählen oder uns bei verschiedenen Charakterzügen für einen entscheiden, den wir der Figur geben wollen. Oder man soll unter verschiedenen Gründen für ihr Handeln einen auswählen, den man für passend hält. Manchmal führt das auch zu kleinen Veränderungen in der Spielwelt.

Die spielerischen Anteile haben in den phantastischen Abschnitten größeres Gewicht. Während Lizzy als Erzählerin beschreibt, was passiert, sind die Spieler:innen damit befasst, kleine Aufgaben zu lösen. Dafür gibt es ein Buch, das Lizzys Phantasie-Figur immer mit sich führt. Hier sammelt sie im Spielverlauf neue Begriffe, wie etwa ‘brennen’ oder ‘reparieren’. Diese lassen sich dann aus dem Büchlein in die Welt ziehen, um den entsprechenden Effekt auszulösen. Man könnte meinen, die Beziehung zwischen Mechanik und Erzählung drehe sich nun um, aber soweit geht es nicht. Denn jedes Kapitel in der Welt von Estoria spiegelt noch einmal die Gefühlswelt und das Erleben von Izzy. So kann man leicht beobachten, wie ihre Geschichte darauf Bezug nimmt, was bei ihr im echten Leben los ist. Dabei verweist das Spiel auf eine interessante Funktion des Schreibens selbst: nämlich die Möglichkeit, darin Erlebnisse zu verarbeiten, sie besser zu verstehen und Gefühle wie auch Gedanken zu ordnen. Fühlt sich Lizzy im realen Leben hilflos und passiert etwas Schlimmes, so erfährt auch die Welt Estoria eine Bedrohung. Ist Lizzy sauer, dann dreht sich auch die Geschichte um dieses Gefühl - und ihre Wege, damit umzugehen. Zwar gibt es in den Estoria-Passagen des Spiels durchaus mehr zu tun, aber auch die kurzen Level stellen sich spürbar in den Dienst der Geschichte.

Lost Words Beyond the Page-3

Fazit
Ein knackiger Puzzle-Plattformer, der Spieler:innen fordert und knobeln lässt, ist Lost Words so überhaupt nicht. Es ist eine Geschichte über Familie, Ängste und Verlust, aber auch über die kraftvolle Wirkung des Schreibens und Erzählens. Diese Geschichte erzählt es mit spielerischen Mitteln - und macht sie dadurch ganz anders erfahrbar als ein Buch oder ein Film. Vielleicht ist es noch ungewohnt, dass Games spielerische Mittel auf diese Weise nutzen. Doch wenn man sich darauf einlassen kann, findet man hier ein interessantes und berührendes Spiel.

Lost Words: Beyond the Page wurde auf der Xbox Series X getestet. Ein Testmuster wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Lost Words: Beyond the Page

(Ranking)
A
RANK
Reife Leistung. A-Spiele machen alles richtig oder sind nah dran. Kleine Schwächen werden durch Stärken mehr als wett gemacht. Das ist Spieldesign auf hohem Niveau.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
24. Juni 2021 um 04:38 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
06. April 2021
PLATTFORM
Google Stadia
Plattform
Nintendo Switch
Plattform - Hybrid aus Konsole und Handheld. Unter dem Codenamen Nintendo NX angekündigt, ist die Nintendo Switch im März 2017 weltweit erschienen.
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel