Angespielt: Crossroads Inn

(Artikel)
Merle B., 26. August 2019

Angespielt: Crossroads Inn

Die wohl detaillierteste Wirtschaftssimulation der Welt

Hot Take: Gastronomiesimulationen sind eines der unterschätzten Ur-Genres digitaler Spiele. Schon 1983 schlüpfte man im Arcade-Klassiker Tapper in die Rolle eines zunehmend überforderten Barkeepers und servierte Bier bis zum Zusammenbruch. Einen ungleich elaborierteren Nachfahren des Klassikers habe ich auf der Gamescom angespielt: Crossroads Inn aus dem polnischen Hause Klabater mischt klassisches Simulationsgameplay mit RPG-Elementen, um sich einen besonders lebendigen Anstrich zu verleihen.

Cinn_screen_5

Die namensgebende Taverne ist an der Grenze dreier Regionen eines Fantasyreichs angesiedelt, deren politisches Verhältnis im Laufe der Kampagne nach dem plötzlichen Tod des Königs zunehmend an Brisanz gewinnt. In einer erstaunlich aufwändigen Wirtschaftssimulation (Haha.) bedient ihr nicht nur Gäste, sondern seid auch gezwungen, verschiedene politische Allianzen einzugehen – und am Ende womöglich sogar Einfluss auf die Thronfolge zu nehmen. Zunächst müssen jedoch Grundlagen geschaffen werden: Das Gasthaus steht leer und zu klein ist es auch noch und so verbringen wir den Anfang des Spiels damit, Sims-Style zu bauen, einzurichten und zu dekorieren. Die Wahlmöglichkeiten sind zunächst begrenzt, ebenso wie unser Budget, doch die Schenke versprüht am Ende doch einen gewissen rustikalen Charme.

Cinn_screen_2

Da Gastro-Arbeit bekanntlich ja nicht leicht ist, müssen wir Hilfskräfte einstellen: für fünf verschiedene Berufe kann im Verlauf des Spiels Unterstützung angeheuert werden. Für den Anfang beschränkte ich mich jedoch auf eine Tellerwäscherin. Diese rauchte leider wie ein Schlot, denn die Figuren, die man einstellt, sind alle unterschiedlich, haben eigene Namen, Träume, Gewohnheiten und nicht zuletzt auch Gehaltsvorstellungen. Auch das Ausüben der Jobs gestaltet sich bemerkenswert differenziert. Wir können den Figuren konkrete Aufgaben geben, sie loben und rügen, aber auch die Prioritäten ihrer Aufgaben festlegen. Wenn unser Barmann etwa zu viel lästert und zu wenig die Tische wischt, genügt ein bisschen Fine Tuning, um ihm hygienische Grundsätze einzubläuen. Selbst Pausen einzelner Mitarbeiter_innen lassen sich festlegen – und das ist wichtig, denn das Wohlbefinden unseres Tavernenteams kann unseren Erfolg maßgeblich beeinflussen.

Im Laufe des Spiels können wir die Identität unseres Wirtshauses mehr und mehr ausdifferenzieren. Unterschiedliche kulinarische Angebote sprechen unterschiedliche Kundschaft an und so bleibt es uns überlassen, ob wir eine einfache, rustikale Gaststube für jedermann und -frau betreiben oder ein gehobenes Etablissement für den Adel. Nebenher setzen wir uns in Dialogen mit verschiedensten Figuren auseinander, zu denen wir positive wie negative (Geschäfts-)Beziehungen kultivieren können. Meine erste Aufgabe war es etwa, mich in den Alkoholschmuggel einzukaufen, da der örtliche Lord ein ernüchternd striktes Monopol aufrecht erhielt.

Cinn_screen_1

Die Welt, in der wir uns befinden, hat einen slawischen Vibe, ist aber intensiv von Westeros inspiriert. Tatsächlich kommt in A Song of Ice and Fire ebenfalls ein Gasthaus an einer Wegkreuzung als wiederkehrender Schauplatz vor, der ähnlich wie unsere Schenke im Spiel im Laufe der fiktionalen Historie verschiedenste politische Zugehörigkeiten hatte und das ökonomische Navigieren einfacher Leute durch eine politisch zerrissene Welt verdeutlicht. Ob ein ähnlicher sozialer Kommentar auch in Crossroads Inn vollbracht wird, bleibt abzuwarten. Doch schon beim Anspielen war ich von der ökonomischen Tiefe und fast schon absurden Detailliertheit der Simulation sehr beeindruckt – man merkt, dass drei Jahre Arbeit im Projekt stecken – und hätte noch lange weiterspielen können. Auf die Steam-Veröffentlichung von Crossroads Inn kann schon im kommenden Oktober angestoßen werden.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
31. Mai 2020 um 21:12 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Angespielt
Sparte - Alpha, Beta, Demo, Vorpremiere & Co: Wir hatten die Finger am Gamepad.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
2019
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel