1C Entertainment auf der Gamescom

(Artikel)
Robert Mitchell, 26. August 2019

1C Entertainment auf der Gamescom

Dämonenjäger, Illuminati, Ritter, Lovecraft und mehr

Kann man eigentlich ein Schleudertrauma durch das Anschauen extrem verschiedener Spiele in einem kurzen Zeitraum bekommen? Keineswegs möchte ich meinen Gamescom-Termin beim Publisher 1C Entertainment mit einem Autounfall vergleichen - dafür waren die Leute dort schon mal viel zu nett. Aber trotzdem waren die Kontraste der Spiele, die ich dort zu sehen bekam, so groß, dass ich manchmal glaubte, ich hätte vielleicht etwas Nackenschmerzen zu befürchten.

Conglomerate 451
Conglomerate2

Die erste Haltestelle der unterhaltsamen Schleuderfahrt war das PC-Spiel Conglomerate 451. In einer Cyberpunk-Zukunft hat man in diesem Spiel die Aufgabe, Sektor 451 von Verbrechen zu säubern und darf zu diesem Zweck Klone heranzüchten und mit verschiedenen Cyberprothesen und genetischen Verbesserungen ausstatten. Anhand der Klonbastelei könnte man erahnen, dass dieses Spiel Roguelike-Elemente enthält - und hätte Recht. Dabei man steuert die Klone aus der Ego-Perspektive, wie in einem klassischen rasterbasierten Dungeoncrawler.

Conglomerate ist bereits im Steam Early Access für den PC erhältlich.

Stygian: Reign of the Old Ones
Stygiam

Von Cyperpunk ging es weiter zu existenziellem Horror. Das PC-Spiel Stygian: Reign of the Old Ones ist ein Rollenspiel in 2,5D-Grafik, das offensichtlich von H.P. Lovecraft inspiriert ist. In diesem Spiel gibt es zwar rundenbasierte Kämpfe, aber die Entwickler haben betont, dass der Fokus eher auf einer Story liegt, die über Gespräche mit NPCs erzählt wird. Wie in typischen Lovercraft-Geschichten ist der Zustand des eigenen Verstandes ein wichtiges Element. Dabei soll es in Stygian aber nicht nur negative Folgen haben, diesen zu verlieren.

Stygian soll am 26. September bei Steam für den PC erscheinen.

Secret Government
secretgov

Das Strategiespiel Secret Government lässt sich auch als "Die Illuminati: Das Spiel" beschreiben. Hier geht es darum, den stets versteckten Einfluss auf den Gang der Welt auszubreiten, indem man etwa Regierungen oder Wirtschaftssysteme infiltriert. Das Spiel verspricht das Zusammenwirken vieler komplexer sozioökonomischer Systeme und soll das Durchspielen wichtiger geschichtlicher Ereignisse ermöglichen - nur dieses Mal kann man den Ausgang selbst bestimmen.

Secret Government ist ab Oktober via Steam Early Access verfügbar.

Devil's Hunt
Devilshunt

Wieder ganz anders war das Spiel Devil's Hunt vom Entwickler Layopi Games. Zunächst wirkte das Spiel wie ein simpler Devil-May-Cry-Klon, nur dieses Mal steuert man nicht jemanden namens Dante, sondern Desmond, der wie seine Vorlage ebenfalls mit - und gegen - dämonische Kräfte kämpft. Auf den Straßen Jerusalems, die auf besorgniserregende Weise in Flammen stehen, kämpft Desmond gegen Wesen, die auf dem direkten Wege der Hölle entstiegen sind. Zwischen den Kämpfen schien jedoch nicht Dante, sondern eher Nathan Drake das Vorbild gewesen zu sein: Desmond klettert über, unter und zwischen verschiedenen Hindernissen, während er humorvolle Selbstgespräche führt. Dass dieses Spiel aber anstrebt, mehr als nur eine Kopie vorangegangener Spiele zu sein, wird dadurch deutlich, dass es auf einer Buchvorlage von Paweł Leśniak basiert, der im Übrigen auch Gründer des Entwicklerstudios ist. Es soll also Storytiefe geben, die womöglich nicht nur linear verläuft.

Devil's Hunt soll am 16. September für PC und 2020 für Xbox One, PS4 und Switch erscheinen.

King's Bounty 2
Kingsbounty2

Zu guter Letzt endete meine 1C-Tour bei dem rundenbasierten Strategiespiel King's Bounty 2, das von 1C nicht nur herausgegeben, sondern auch entwickelt wird. Als Neuauflage des beliebten Klassikers aus den 90er Jahren kombiniert das King's Bouny 2 Erkundung in der dritten Person mit rundenbasierten Kämpfen in der Top-Down-Ansicht. Je nachdem, wie man spielt, werden verschiedene Charakterzüge der eigenen Spielfigur mit Punkten gefüttert, die wiederum jeweils andere Skills zur Verfügung stellen.

King's Bounty 2 soll 2020 für PC, Xbox One und PS4 erscheinen.

Das Mittelalter markiert das Ende meiner Schleuderfahrt, und ich konnte nicht mal alles sehen, was 1C im Angebot hatte, da die Zeit einfach nicht ausgereicht hätte. Auch ohne vollständigen Überblick trumpft der Publisher dieses Jahr mit einer Wahnsinnsvielfalt von Spielen auf, die vor allem auf dem PC erscheinen werden, manche finden sogar den Weg auf die Konsole. Ein turbolente, aber spannende Fahrt!

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
20. November 2019 um 03:42 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Bericht
Sparte - Event-Reportagen, Abhandlungen, Zusammenfassungen und alles, was sachlich informiert. Also eher der Ausnahmezustand als die Regel.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel