Angespielt: Jump Force

(Artikel)
Benjamin Strobel, 17. September 2018

Angespielt: Jump Force

Ultimatives Anime-Crossover

Son Goku, Ruffy und Naruto geben sich die Klinke in die Hand und die Faust aufs Auge. Die bekannten Jump-Figuren prügeln sich nicht länger nur in ihren eigenen Franchises, sondern langen in Jump Force auch von einer Welt in die andere. Das Prügelspiel mit großer Anime-Lizenz setzt dabei auf beeindruckende Optik und spektakulär inszenierte Kämpfe. Kamehameha!

jump-force-1

Die durchaus beeindruckende Optik von Jump Force ist zugleich auch Anlass von Verwunderung: Die Figuren wirken seltsam realistisch, dafür dass sie gerade ihren Animes und Mangas entsprungen sind. Wo ich eine Cel-Shading-Grafik der Marke Dragon Ball FighterZ erwartet habe, grinst mich ein seltsam realer Vegeta an. Diese Design-Entscheidung ist allerdings kein Zufall: nicht nur die verschiedenen Anime-Universen kollidieren in Jump Force, sie brechen dabei auch in unsere Welt ein. So prügeln sich die Jump-Superstars nicht durch Schauplätze wie Namek, sondern auch an all zu bekannten Orten wie New York City. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase konnte ich die realistischen Spiegelungen und die aufwändigen Lichteffekte durchaus wertschätzen. Wie genau sich die Story dabei ausgestaltet, lässt sich allerdings noch nicht sagen.

Jump Force umfasst bislang Figuren aus Bleach, Dragon Ball, Hunter x Hunter, Naruto, One Piece, Yu-Gi-Oh und Death Note. Es ist gut möglich, dass noch weitere Franchises und Figuren bekannt gegeben werden bevor das Spiel 2019 erscheint.
Bei der Anspiel-Session auf der Gamescom erinnerte das Kampfsystem schnell an die bekannten Dragon Ball Tenkaichi und Naruto-Ableger der vergangenen und aktuellen Konsolengeneration. Und ist keine schlechte Wahl: das Gameplay ist darauf ausgelegt, mit einfach Tastenkombinationen große Effekte zu erzeugen - und die Umgebung und eure Gegner in Schutt und Asche zu legen. Dem übertriebenen Action-Feuerwerk steht also nicht im Wege, mühsam Tastenkombinationen zu memorieren. Eine Genkidama oder ein Rasengan sind stets nur wenige Buttons entfernt.

jump-force-2

Die bombastischen Kämpfe überzeugten während der Demo-Session besonders durch tolle Effekte und spektakuläre Inszenierung. Wie tief das Kampfsystem sich tatsächlich gestaltet, lässt sich aber noch nicht abschätzen. Sicher scheint hingegen, dass Jump Force besonders auf der Xbox One X und der PS4 Pro mit Schauwerten überzeugen wird.

Jump Force soll 2019 für PC, Xbox One und PS4 erscheinen. Neben einem Story-Modus wird das Spiel auch verschiedene Multiplayer-Modi bieten.

Kommentare

Bronko
26. Oktober 2018 um 11:53 Uhr (#1)
Darauf freu ich mich schon sehr :D Hoffentlich hat es nicht so viele bugs wie einige dragon ball games ^^
Gast
13. Dezember 2018 um 02:51 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Angespielt
Sparte - Alpha, Beta, Demo, Vorpremiere & Co: Wir hatten die Finger am Gamepad.
Jump Force
Spiel
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
2019
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel