Trials of the Blood Dragon

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 21. Juni 2016

Trials of the Blood Dragon

Wer kam denn auf diese Idee?

Ihr kennt Trials? Ihr kennt Far Cry 3: Blood Dragon? Ihr findet, beide Spiele muss man miteinander verbinden? Nein? Pech. Trials of the Blood Dragon hat mich schon verwirrt, bevor ich es gespielt habe. Passen beide Spiele überhaupt zusammen?

Trials of the Blood Dragon setzt die Story von Blood Dragon fort. Rex "Power" Colt lebt glücklich mit Dr. Darling zusammen und hat zwei Kinder, Roxanne und Slayter. Doch erst verschwindet Dr. Darling und dann Rex. Roxanne und Slayter werden daraufhin zu Cyber-Commandos umgebaut, um gegen eine neue Kommunistenbedrohung im vierten Vietnamkrieg zu kämpfen. Und zwar auf einem Motorrad, weil es ist Trials.

TrialsBloodDragon1Der Enterhaken hilft beim Weiterkommen.

Die Story versucht den Charme von Blood Dragon einzufangen, scheitert aber kläglich. Was zum großen Teil daran liegt, dass Trials einen schlechten Sinn für Humor aufweist. Es tut echt weh, wie sehr das Spiel versucht lustig zu sein, dabei aber einen schlechten Witz nach dem anderen vom Stapel lässt. Blood Dragon hat mit Klischees gespielt, Trials präsentiert sie uns platt und meint, wir würden darüber lachen.

Aber wen interessiert schon die Story, wenn es Gameplay gibt? Auch hier überzeugt Trials of the Blood Dragon nicht. Dabei muss ich lobend anerkennen, dass man mal etwas Neues versucht hat. Trials ist im Kern ein Motorradspiel, bei dem man die bewusst schwammige Physik mit einer sehr direkten Steuerung bezwingen muss, um einen Hinderniskurs zu bewältigen. Hat mich schon als Flash-Spiel in den Wahnsinn getrieben, aber wenn man es schaffte, dann fühlte man sich wie der King. Dieser Aspekt ist hier auch weitestgehend intakt und durchaus fordernd und spaßig. Dann aber kommen die Nicht-Motorrad-Segmente und die Schmerzen setzen ein.

TrialsBloodDragon2Das Spiel beleidigt einen, wenn man Mist baut.

In diesen Situationen ist man zu Fuß unterwegs und muss mit dem rechten Stick auf Gegner schießen. Anstatt Gas und Bremse hat man hier springen und kriechen. Man springt allerdings immer mit voller Kraft, wodurch einige der trickreichen Abschnitte mangels Kontrolle frustrierend werden. In einigen Leveln wird sogar munter zwischen den Gameplay-Stilen gewechselt.

Doch wenn es einen Segmenttyp gibt, der mich absolut zur Weißglut trieb, dann sind das die Jetpack-Level. Es ist unmöglich dieses gottverdammte Ding auch nur irgendwie präzise zu lenken. Gebt ihr zu lange Gas, dann schießt ihr unkontrolliert durch die Gegend. Versucht ihr dabei zu lenken, dann verliert ihr den Überblick und knallt am Ende gegen irgendwas. Versucht man es langsamer, kommt man zwar meist unbeschadet durch die Gänge, spannend ist das aber nicht. Und dann gibt es ein Level, in dem man mit dem Jetpack unter Zeitdruck durch einen Parcours fliegen muss. Mein Xbox-One-Controller hat seitdem Zahnabdrücke.

TrialsBloodDragon3Zu Fuß wird's nicht besser.

Der letzte Nagel im Sarg von Trials of the Blood Dragon ist die Optik. Es sieht nicht aus wie Blood Dragon, so viel vorweg. Die Ingame-Grafik ist nicht der Rede wert, bietet keine Location, die besonders hübsch anzusehen ist, hat aber auch keine wirklich hässlichen Ecken. Die Zwischensequenzen bestehen aus Cartoons mit schrecklichem Design. Dass die Animationen so steif und hakelig wie eine He-Man-Sendung sein sollen, das verstehe ich. Doch wenn der Zeichenstil auch noch grausig aussieht, dann kann man das Genießen schnell vergessen. Immer wieder werden auch Fetzen von fiktiven Werbeclips eingestreut, die mich verwirren, weil sie weder lustig sind noch irgendwie zum Geschehen passen. Und wer hat eigentlich beschlossen, dass jede Retro-Ästhetik diesen analogen VHS-Verzerrfilter haben muss?

Trials of the Blood Dragon ist ein Spiel, bei dem ich auch hinterher nicht so wirklich weiß, warum es existiert. Niemand hat danach gefragt und so toll ist die Idee nun auch nicht. Im Kern ist es ein Trials-Spiel und wer die Serie mag, der wird stellenweise auf seine Kosten kommen. Blood-Dragon-Fans werden hier nichts Interessantes finden. Was einem hier geliefert wird, ist ein unausgegorenes Paket voller Augenkrebs, Unwitz und Langeweile. Und das Schlimmste daran ist, dass es sich kompetent genug schlägt, um nicht ein totaler Reinfall zu sein und durch brutale Schlechtigkeit zumindest einen interessanten Lästerartikel erzeugt hätte. Womit ich auf die wichtigste Frage keine Antwort finde: Für wen ist dieses Spiel gedacht? Ich weiß es nicht.

Trials of the Blood Dragon wurde auf der Xbox One getestet. Ein Testmuster wurde uns von Ubisoft zur Verfügung gestellt.

Trials of the Blood Dragon

(Ranking)
C
RANK
Gut gemeint. C-Spiele haben ihre strahlenden Momente, aber in entscheidenden Situationen wird großes Potential verschenkt. Über keine anderen Spiele kann man sich so sehr ärgern.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
25. August 2019 um 22:37 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
13. Juni 2016
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel