E3 2016: Sony-PK-Zusammenfassung

(Artikel)
Adrian Knapik, 14. Juni 2016

E3 2016: Sony-PK-Zusammenfassung

Die Tops und Flops des PlayStation-Events

Es ist aus – vorbei! Der größte Teil der E3 ist vorüber. Das bedeutet, es ist Zeit, Revue zu passieren. Gerade die Sony-Pressekonferenz war für viele in unseren Gefilden eher unzugänglich durch die unmenschliche Uhrzeit um 3 Uhr morgens. Deshalb habe ich in diesem Artikel einmal die guten und die schlechten Seiten der PK in Kurzform aufbereitet. Viel Spaß beim Lesen!

sony_godofwar_2016God of War.

Das Gute
Tolle Neuankündigungen: Sony hatte ein paar Neuankündigungen zu servieren. Ohne ein Wort zu sagen, begann die Show mit einem Gameplay-Video vom neuen God of War, das eine Szene von Kratos mit seinem Sohn zeigte. Außerdem wurde ein neues Survival-Game vorgestellt, das sich DaysGone nennt. Hier wird wieder gegen seelenlose Körper geballert. Außerdem betrat der Meister Hideo Kojima die Bühne und kündigte mit einem gewohnt verwirrenden und skurrilen Trailer seinen neuen Titel Death Stranding an. Alle diese Titel blieben ohne Release-Datum, sehen aber vielversprechend aus.

sony_daysgone_2016DaysGone.

PlayStation VR: Auch für PlayStation VR wurde aufgetischt. Am 13. Oktober soll die Brille hierzulande für 399€ erscheinen. An neuen Spielen wurde einiges rausgehauen. Mit Resident Evil 7: Biohazard kommt ein Horrorspiel, das sowohl mit als auch ohne VR funktionieren soll. Außerdem erhält PS VR ein exklusives Batman-Spiel und eine Star Wars: X-Wing-Mission. Als besonderes Schmankerl kündigte außerdem Square Enix ihre "VR Experience" zu Final Fantasy XV an. Ob nun das ganze Spiel in VR spielbar ist oder nur bestimmte Teile oder gar abgekapselte Levels, bleibt abzuwarten. Alles in allem wirkte das Line-Up stimmig, auch wenn ich mich gefragt habe, ob die gezeigte Grafik wirklich von einer PS4 gestemmt werden kann, oder ob die gezeigten Szenen schon die VR-Erfahrung in Verbindung mit der geplanten stärkeren PS4 zusammenhängen.

Wenig Geschwafel: Außerdem wurde noch Gameplay von Spielen gezeigt, die wir schon länger sehnlichst erwarten, darunter Horizon: Zero Dawn und Detroit: Become Human. Bisher gibt es aber nur für Horizon den Releasetermin am 28. Februar 2017, alles andere wurde noch nicht terminiert. Es ist schön, den Fokus auf wirklichem Gameplay zu sehen, denn im Gegensatz zu den Rendertrailern haben wir so etwas Handfestes, worauf wir uns freuen können.

sony_e32016_detroitDetroit: Become Human.

Das Mäßige
Crash Bandicoot:: Als die Crash Bandicoot-Melodie begann, explodierte der Saal – und auch ich vor dem PC. Nur leider folgte daraufhin recht schnell eine gewisse Ernüchterung, denn es wurde kein neues Crash angekündigt, sondern "nur" die Wiederauflage aller drei Klassiker. Da es schon wirklich lange her ist, wird aber wahrscheinlich auch das wieder ein Riesen-Spaß – und ich freue mich drauf, auch wenn mir die Wiederauflagen in Verbindung mit einem neuen Crash lieber gewesen wären.

Das Schlechte
Kaum / Kein Indie: Wirklich bemerkenswert war die Konzentration auf volle AAA-Titel von Sony dieses Jahr. Es wurde kaum ein Indie-Titel gezeigt, sondern nur große Produktionen auf die Leinwand gelassen. Generell war die PK deutlich kürzer als in den letzten Jahren, was aber wohl auch an der geringen Menge an Geschwafel lag. Ganz auf Indie zu verzichten, ist meiner Meinung nach aber die falsche Richtung, wo Sony doch in den letzten Jahren auch stark auf diese Sparte gesetzt hat. Gerade jetzt darf man die Macht dieser Spiele nicht unterschätzen, denn die Konkurrenz schläft nicht und hat einige tolle Indie-Spiele vorgestellt.

sony_e32016_kojimaDeath Stranding.

Kein Wort über die PS4 Neo: Zum Schluss die natürliche Nörgelei: Microsoft hat Project Scorpio angekündigt, wieso zeigt ihr nichts zur PS4 Neo? Ein kleiner Trailer oder Teaser hätte eigentlich schon gereicht, um die Gemüter zu beschwichtigen. So steht Sony einfach im leeren Raum, während Microsoft sich nebenan abfeiern lässt. Eine fehlende PS4-Slim habe ich allerdings nicht zu bemängeln. Die PS4 ist schon klein genug und in den aktuelleren Revisionen auch deutlich leiser als die ersten Baureihen, sodass hier kaum Verbesserung notwendig sind – dann lieber auf die nächste Konsole konzentrieren.

So, das war es auch schon mit dem kleinen Überblick zur Sony-Pressekonferenz auf der E3 2016. Alles in allen hat Sony einige wirklich tolle Spiele gezeigt, auf die man sich auf jeden Fall freuen kann. Auch die neuen Titel für PlayStation VR sahen genial aus und machen Lust auf die neue Peripherie. Bleibt nur die Frage, ob sich Konsolen-VR gegen die PC-Masterrace durchsetzen kann. Adrian

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
24. Juni 2021 um 04:59 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Bericht
Sparte - Event-Reportagen, Abhandlungen, Zusammenfassungen und alles, was sachlich informiert. Also eher der Ausnahmezustand als die Regel.
E3 2016
Event
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Playstation VR
Plattform

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel