Tipps für Stardew Valley

(Artikel)
Vivian R., 09. April 2016

Tipps für Stardew Valley

Für einen guten Start ins Bauernleben

Während meine Bäuerin haufenweise Geld scheffelt, sich um ihre Tiere kümmert und nebenher noch Freundschaft mit dem ganzen Dorf schließt, schaffe ich es gerade mal, morgens aus dem Bett zu fallen und nicht zu vergessen, meine Katze zu füttern. Aber eines hat Stardew Valley dann doch mit dem echten Leben gemein: Die Tage sind immer viel zu kurz. Wir haben euch ein paar Tipps zusammen gestellt, mit denen ihr effektiv ins Bauernleben starten könnt.

Fernsehen gucken
Stardew Valley - TV

Wer jeden Morgen den Fernseher anmacht, weiß immer genau, welches Wetter ihn am nächsten Tag erwartet. So lassen sich Minen- und Angeltage gut planen. Aber auch die anderen Kanäle haben interessante Informationen für uns: einmal die Woche ein neues Rezept, Tipps und jeden Tag sagt uns der Fortune Teller, welche Laune die Erdgeister gerade haben. Je nach Stimmung erhöht oder verringert sich die Wahrscheinlichkeit, beim Ernten, Angeln oder beim Sammeln im Wald und den Minen Gegenstände/Pflanzen/Tiere von besonderer Qualität zu finden.

Sparen!
Stardew Valley - Bundles

Hebt von allem, was ihr findet, angelt, anpflanzt oder ausgrabt, immer mindestens ein Stück auf! Und pflanzt am besten von allem, wovon Pierre euch Saat verkauft, an. Das lohnt sich später, wenn ihr plant, im stillgelegten Community Center die Bundles zu erfüllen.
Und das solltet ihr auf jeden Fall, denn mit jedem erfüllten Bundle bekommt ihr eine Belohnung, zum Beispiel neue Gegenstände oder Saatbeutelchen. Gerade am Anfang sind Dinge wie Bienenkörbe, Köhler-Öfen und Crab Pots noch teuer selbst zu bauen – im Community Center bekommt ihr sie quasi gratis.

Dünger
Dünger lässt sich ganz einfach mit etwas Sap herstellen. Den bekommen wir beim Fällen von Bäumen. Bevor ihr Samen auf den aufgehackten Boden werft, gebt den Dünger darauf. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, Früchte von besonderer Qualität zu ernten.

Würmer
Stardew Valley - Worms1

Sobald ihr es auf dem Boden wackeln seht, heißt es: draufhauen mit der Hacke! Die Würmer zeigen an, wo sich in der Erde besondere Schätze verbergen, zum Beispiel verlorene Bücher, wertvolle Edelsteine oder antike Fundstücke, die wir dann der Bibliothek spenden können.

Brücke reparieren
Stardew Valley - Bridge

Wer am Strand nach Osten geht, sieht am Fluss eine kaputte Brücke. Die 300 Holz, die die Reparatur kostet, lohnen sich besonders in den ersten Monaten, wenn das Geld noch knapp ist. Denn hinter dem Fluss befindet sich ein neues Areal, in dem wir Anemonen sammeln, die sich dann teuer verkaufen lassen.

Sashimi
Stardew Valley - Sashimi

Sobald ihr euer Haus zum ersten Mal ausgebaut habt, bekommt ihr eine Küche. Hier können wir den ganzen Fisch, den wir an Regentagen geangelt haben, in Sashimi einkochen. Das Rezept bekommt ihr von Linus, sobald ihr drei Herzen bei ihm habt. Sashimi hat zwar nur einen Wert von 75g, ist aber bei fast allen Bewohnern der Stadt beliebt (Ausnahmen sind: Evelyn, Emily, Kent und Willy), weswegen es sich gut eignet, um sich auf günstige Weise beliebt zu machen. Besonders gut, wenn ihr schon ein paar Crap Pots habt: Austern, Periwinkles und Mussels sind „roh“ verkauft kaum etwas wert und bei den meisten Bewohnern nicht sehr beliebt.

Tiere
Hühner und Kühe sind süß, aber bevor ihr euch einen Stall kauft, investiert zuerst etwas Geld und Ressourcen in ein Silo. So könnt ihr Heu lagern, was ihr ansonsten teuer (50g pro Stück) bei Marnie kaufen müsst. Heu bekommt ihr am einfachsten, wenn ihr mit der Sichel durch das hohe Gras hackt. Lasst aber ein paar Büschel stehen, damit sich das Gras wieder erholt. Alternativ könnt ihr an sonnigen Tagen eure Tiere auch aus dem Stall lassen. Sie holen sich dann ihr Futter von ganz alleine.

Der Fahrstuhl in der Mine
Wenn es regnet, bleibt euch die meiste Arbeit, nämlich das Gießen, erspart. Die gesparte Energie lässt sich gut fürs Angeln und für eine Erkundungstour durch die Mine nutzen.
Nach jedem fünften Level in der Mine aktualisiert sich der Fahrstuhl: So könnt ihr immer ganz bequem von ganz oben in das letzte von euch erreichte Level, das auf 0 oder 5 endet, zurückkehren, ohne euch noch mal durch die Schächte zu kämpfen.

Angeln
Stardew Valley - Angeln

Ihr könnt den Tag auch fürs Angeln einplanen: An Regentagen kommen spezielle Fische in den Gewässern rund um Pelican Town vor. Angeln lohnt sich aber auch an sonnigen Tagen: Neben den Fischen, fischen wir manchmal auch Schätze wie Erze oder seltene Steine aus dem Wasser. Zückt immer da die Angel, wo Luftblasen aufsteigen: Hier ist die Wartezeit, bis ein Fisch anbeißt, besonders kurz. Wenn gerade keine Luftblasen da sind, versucht möglichst im dunklen Teil des Wassers zu angeln.

Guides
Stardew Valley ist so unfassbar groß, dass ein paar Tipps gar nicht ausreichen, um alles abzudecken, was es zu entdecken gibt. Für alle, die nicht mühsam per Trial and Error herausfinden wollen, welches Geschenk das Herzblatt am liebsten hat, oder an welchen Tagen man den Red Snapper aus dem Wasser zieht, haben findige Helferlinge ein Wiki zu Stardew Valley zusammen gebastelt. Auf jeden Fall einen Blick wert!

Wir wünschen euch noch viel Spaß beim Aufbauen eurer eigenen kleinen Farm!

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
19. Oktober 2019 um 18:14 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Tipps
Sparte - Wie repariere ich meinen Dreamcast? Wo importiere ich spiele? Ich werde online immer tot geschossen, was kann ich tun? Hier gibt es Hilfe.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
26. Februar 2016
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel