Deprecated: Function create_function() is deprecated in /home/sites/site100002347/web/core/functions.php on line 175
 PES 2016: Tipps und Tricks - Wie man Freistöße schießt, myClub-Guide und mehr | Dailydpad.de

PES 2016: Tipps und Tricks

(Artikel)
Haris Odobaši?, 08. Oktober 2015

PES 2016: Tipps und Tricks

Wie man Freistöße schießt, myClub-Guide und mehr

Wenn ihr Konamis neuesten Fußballzauber in eurem Besitz habt und online geht, kann gerade der myClub-Modus schnell erschlagend wirken mit seinen vielen Möglichkeiten, die nicht immer optimal erklärt werden. Insbesondere, wenn online gefühlt jeder zweiter Gegner Ronaldo im Sturm hat und die Tore wie am Fließband fallen. Aber mit unseren Tipps lernt ihr, wie man im myClub-Modus ordentlich Kohle macht, eure Spieler am besten trainiert und sogar wie man Freistöße schießt.

Allgemeines
  • Ihr solltet jeden Tag mindestens eine Partie spielen. Es gibt nicht nur einen täglichen Login-Bonus, der von GP bis hin zu myClub-Coins reicht, sondern der erste Sieg des Tages gibt einen doppelten GP-Bonus. Dabei ist es egal, ob der Sieg gegen die CPU oder menschliche Gegner erfolgt, ob im Simulationsmodus oder selbst gespielt.

  • Es gibt insgesamt 20 myClub-Challenges, die ihr für myClub-Coins erfüllen könnt. Das sind in der Regel ganz simple Aufgaben wie "Verlängere den Vertrag eines Spielers" oder "Leih einen Spieler aus". Erfüllt ihr alle Challenges, habt ihr schnell 1000 myClub-Coins zusammen, die ihr dann natürlich sehr gut in die Verstärkung eures Anfangskaders investieren könnt. Nachschauen könnt ihr diese im myClub-Menü auf der dritten Seite. Außerdem gibt es noch mehrere versteckte Challenges, die ebenfalls myClub-Coins spendieren, zum Beispiel 50 oder 100 Spiele in diesem Modus zu absolvieren.

  • Werden eure Spieler müde, ist es keine Schande, auf die Wechselbank zuzugreifen. Solange ihr brav bis zur sechzigsten Minute wartet, ist das kein Problem, dann verbraucht euer neuer Recke nämlich nur ein halbes Spiel von seiner Vertragslaufzeit. Wechselt ihr früher, wird ein ganzes Spiel fällig.

  • Wenn euer Spieler während einer Partie schon einmal zur Behandlung draußen war, solltet ihr euch Sorgen machen: dann ist er gefährdet und ein weiteres, hartes Tackling kann bedeuten, dass er sich verletzt. Dann muss er ausgewechselt werden und fehlt euch im nächsten Spiel. Je nachdem, wie euer Gegner spielt - gerade bei jemandem der viel und gezielt foult -, solltet ihr euch also überlegen, auszuwechseln.

  • Gegen den Computer spielen ist keine Schande! Wenn ihr feststellen solltet, dass die Kader eurer menschlichen Gegenspieler einfach zu stark sind, weil Cristiano Ronaldo und Lionel Messi euch in jeder zweiten Partie grüßen, könnt ihr ruhig auch die Option nutzen, gegen die CPU in Einzelspielen oder Turnieren anzutreten. Ihr kriegt nämlich fast genauso viele GP wie bei einer Partie gegen echte Gegner.

  • Apropos Turniere: Bei den meisten lohnt sich eine Teilnahme definitiv, da ihr nicht nur für jede Partie GP kriegt, sondern meistens auch eine Belohnung für den Gesamtsieg auf euch wartet, zum Beispiel ein spezieller Scout oder fettes Preisgeld. Allerdings rentiert sich die Teilnahme meist nur einmal, da die Belohnung nur für den ersten Sieg im Turnier gilt. Darauffolgende Siege im Turnier geben meist nur stark reduzierte Belohnungen, da werden dann aus 20.000 GP plötzlich 1.000 GP.

  • Der Top-Spieler-Scout ist nicht euer Freund! Man mag sich zwar auf den ersten Blick denken, dass knapp 15 % Wahrscheinlichkeit auf einen schwarzen Ball nicht schlecht ist, aber in der Realität sind die GP oder myClub-Coins für ihn oft rausgeschmissenes Geld. Ihr solltet lieber warten, bis Konami einen Spezialscout im Angebot hat, die haben nämlich in der Regel eine viel bessere Wahrscheinlichkeit. So gab es dieses Jahr zum Beispiel schon in der Länderspielphase einen Spezialscout, der nur Spieler aus den Nationalmannschaften gesucht hat mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 30 % auf einen schwarzen Ball. Spart also euer Geld, bis Konami die Spezialscouts loslässt!

  • Und wenn wir schon bei den Scouts sind... egal, wie viele Kumpel euch erzählen, ihr Onkel bei Konami hätte ihnen einen sicheren Trick verraten - es gibt keine Methode, um beim Roulette sicher an einen schwarzen Ball zu gelangen. Der Zufall entscheidet immer, also lasst euch erst gar nicht übers Ohr hauen von irgendwelchen falschen Versprechen.

  • Wenn ihr einen Spieler zum Trainer macht, dann ist er komplett weg! Also denkt nicht, dass euer Messi vielleicht dem ein oder anderen Jungspung was beibringen kann und dann wieder für’s Spiel zur Verfügung steht. Wer einen Spieler umwandelt, hat einen Trainer, der genau ein Training für einen eurer Recken bietet und dann für immer im Nirvana verschwindet.

  • Um optimale Trainingsergebnisse zu erreichen, ist es wichtig, dass die Spieler nicht nur oberflächlich zueinander passen -- also Position, Herkunft und Spielertyp --, sondern sich auch bei den Werten ähneln. Das kann durchaus den Unterschied machen zwischen ein paar hundert oder ein paar tausend Erfahrungspunkten. Was aber auch heißt, dass ein Top-Spieler nicht unbedingt viel von einem Kreisligakicker lernen kann, dessen Werte eben nicht die nötige Höhe haben.

  • Ein fieser, häufig auftretender Bug sorgt dafür, dass, wenn ihr nach einem Simulationsmatch eine Partie selbst spielt, das Spiel mittendrin abbricht. Dies könnt ihr umgehen, indem ihr einmal ins Hauptmenü zurückwechselt - zumindest bis Konami das patcht.


myclub-pes-2016-simulation

GP farmen

  • Es gibt leider keinen schnellen Weg, an viel GP zu kommen. Das Farmen bei PES 2016 ist zeit- wenn auch nicht arbeitsintensiv. Zu allererst müsst ihr ein zweites Team erstellen, das ihr dann mit beliebigen Spielern füllt. Hier bietet es sich an, die Scouts einzusetzen, die ihr nach jeder Partie automatisch kriegt.

  • Diese Mannschaft lasst ihr nun im Simulationsmodus antreten, bis alle Verträge ausgelaufen sind, also zehn Spiele lang. Selbst wenn ihr alle Partien verliert, verdient ihr mindestens 6000 GP auf diese Art und Weise. Wenn ihr hingegen auch einige Unentschieden oder Siege einfahrt, kann eine schicke Summe im fünfstelligen Bereich dabei herausspringen.

  • Da ihr nicht eingreifen könnt, habt ihr nun die Möglichkeit, euch anderweitig zu beschäftigen. Kaffee kochen, für die Uni lernen, auf dem Laptop surfen -- hier lässt PES 2016 eurer Fantasie freien Lauf, denn, ja, ihr müsst mindestens zehn Minuten Echtzeit-Simulation ertragen. Ein kleiner Trick, um sie etwas zu beschleunigen, existiert aber doch: der Wechsel mit Y/Dreieck in die Statistikansicht. So bleiben euch zumindest ewige Wiederholungen erspart, die ihr sonst manuell wegdrücken müsstet. Allerdings müsst ihr jede Halbzeit erneut in diese Ansicht wechseln!

  • Sind die Partien fertig und eure Spieler nun alle ohne Vertrag, bietet es sich an, sie zu verkaufen oder in Trainer umzuwandeln. Der Verkauf ist aber nur selten wirklich rentabel. Nur mit einem Spieler verlängert ihr den Vertrag, die anderen sollten mit den besprochenen Methoden entsorgt werden.

  • Jetzt habt ihr zehn freie Plätze im B-Team, aber auch zehn frische Scouts durch die gespielten Partien. Entsprechend lasst ihr also die Spielerbeobachter ihr Werk verrichten. Im besten Fall erwischt der ein oder andere einen schwarzen Ball und ihr habt Futter für die erste Mannschaft, ansonsten werden eben die Lücken im Team gestopft und das Prozedere geht von vorne los.

  • Euer Farmteam bringt aber nicht nur GP, sondern hat auch ein paar andere Vorteile. Denn wenn einer eurer Spieler aus der ersten Mannschaft verletzt ist oder wenig Ausdauer hat, und die zweite Elf eine Partie spielt, dann ruht sich euer Spieler aus. So kann das Farmteam super genutzt werden, um eure Spieler wieder aufzupäppeln, statt GP für die Regeneration investieren zu müssen.


myclub-pes-2016-freistoesse

Freistöße

  • Aus nächster Nähe bietet sich noch immer der flache Schuss in die kurze Ecke an. Dabei dürft ihr die Stärke gerne großzügig dosieren – zu 75 % darf der Balken schon gefüllt sein – solltet aber nicht direkt auf den Pfosten zielen. Meistens ist der Torhüter zu langsam, um runterzukommen, und selbst wenn er an den Ball kommt, kann er ihn in der Regel nicht festhalten.

  • Bei einer etwas weiteren Distanz bietet es sich an, in die lange Ecke zu ziehen. Dabei müsst ihr an der Höhe eures Schusses nichts verändern – die Höhe, die das Spiel vorschlägt, ist schon richtig gut – aber ihr könnt den Schuss noch leicht anschneiden, wenn der Gegner außen einen sehr hohen Spieler stehen hat, um ihn vorbeizulenken. Für die Stärke gilt: unter 25 Metern Distanz sollte der Balken nicht mehr als halbvoll sein, ab 25 Metern darf es dann auch etwas mehr werden.

  • Wenn es um die Verteidigung von Freistößen geht, gibt es gleich mehrere Dinge, die man beachten sollte. Dem Gegner einen Spieler in die Schussbahn zu stellen und so die Mauer noch etwas zu erweitern, ist sehr effektiv, wenn der Gegner es aufs kurze Eck abgesehen hat. Ansonsten solltet ihr unbedingt mit der Mauer hochspringen, um den Ball zu blocken, wobei hier natürlich das Timing wichtig ist. Und ansonsten bietet es ich auch an, in den Steuerungsoptionen den Torwart-Cursor einzuschalten und so selbst die Kontrolle über den Keeper zu übernehmen. So könnt ihr die lange Ecke beispielsweise etwas verkürzen, um Schüsse dahin eher fangen zu können.


Ansonsten kann ich euch nur den wirklich exzellenten Trainingsmodus in PES 2016 ans Herz legen, um eure Technik zu verfeiern. Üben, üben, üben und vielleicht sieht man sich ja irgendwann in Liga 1! Haris

Kommentare

Andy
Gast
16. April 2016 um 21:45 Uhr (#1)
Hallo

Wie wird eine zweite Mannschaft bei my Club erstellt ?

Danke Andy
Haris
17. April 2016 um 22:10 Uhr (#2)
Hallo Andy.

Einfach im Clubhaus die Kachel in der Mitte auswählen mit deinem Manager und dort X bzw. VIereck drücken. Dann kannst du eine neue Mannschaft erstellen sowie zwischen den Mannschaften hin- und herwechseln.
marcel
Gast
24. April 2016 um 12:06 Uhr (#3)
Hey ich hab mal ne frage hab jetzt guardiola und er kann spielerkosten von 640 auf sich nehmen habe diese aber nun ueberschritten gibt es irgend eine moeglichkeit die kostengrenze zu erhoehen? Danke schonmal mfg marcel
Haris
25. April 2016 um 11:55 Uhr (#4)
Nein, das geht nur durch den Manager. Soweit ich es mitbekommen habe ist Guardiola auch der Manager mit den höchsten Kosten. Joachim Löw bsp. Hat 620. Du wirst also wohl den ein oder anderen Spieler einsparen müssen.
Gast
12. November 2019 um 10:23 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Tipps
Sparte - Wie repariere ich meinen Dreamcast? Wo importiere ich spiele? Ich werde online immer tot geschossen, was kann ich tun? Hier gibt es Hilfe.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
17. September 2015
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox 360
Plattform
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel