Vorschau: Typoman

(Artikel)
Benjamin Strobel, 09. August 2015

Vorschau: Typoman

Tippfehlermann zeigt, was er kann

Typoman, das klingt wie Megaman trifft auf Typing-Game - stimmt aber nicht. Und es sieht aus, als käme es von den Limbo-Machern - tut es aber nicht. Der Indie-Exklusivtitel für die Wii U ist ein Puzzle-Platformer und wird in Deutschland von Brainseed Factory entwickelt. Auf der Gamescom konnte ich mir Typoman genauer ansehen.

typoman-1

Der mit den Worten tanzt
Klickt auf der Facebook-Seite von den Jungs ruhig mal auf den Daumen, sie haben es sich verdient. Nicht nur, weil sie ihr Spiel auf die oft verschmähte Wii U bringen, sondern auch, weil Typoman richtig gut aussieht.
Typoman ist zwar kein Tippspiel, aber macht sich merklich einen Spaß daraus, mit Sprache zu spielen. Die düsteren Level im Limbo-Stil sind mit Buchstaben gepflastert. Einige haben Einfluss auf das Gameplay, andere übernehmen mehr eine erzählende Funktion. Beispielsweise gibt es klassische Stampfer-Fallen, die sich regelmäßig heben und dann mit voller Wucht auf den Boden fallen. Tun sie das, ist unter der Falle "Crush" zu lesen. Doch wenn sie wieder aufsteigen, nehmen sie das "C" einfach mit. Zurück bleibt "Rush", was in diesem Augenblick tatsächlich die richtige Reaktion ist. Das ist witzig, aber noch rein kosmetisch. Doch schon bald stellt sich diese Kosmetik als Vorbote des Gameplays heraus: Wörter sagen an, was im Spiel passiert. Spannend wird es, wenn man sie selbst legen darf.

typoman-2

Kein Tippfehler
Die Feindseligkeit in Typomans Umgebung erinnert einmal mehr an Limbo, doch der kleine Racker weiß: Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Er kommt schließlich an eine Stampfer-Falle, die zwischen dem Stampfen keine dankbaren Pausen mehr macht, sondern unentwegt hoch und runter rast. Um hier weiterzukommen, hilft eine Reihe von Buchstaben auf dem Gamepad der Wii U. Diese müssen ins Spiel gebracht werden, um helfende Wörter zu legen. Dabei gibt es nicht nur eine richtige Lösung, sondern gleich mehrere. Bei diesem Rätsel etwa: Wait, Stop, Halt oder auch Slow. Möglicherweise auch mehr! Die Wörter sagen an, was im Spiel passiert.

Typoman war für mich eine schöne Überraschung auf der Gamescom. Es vereint ein stimmiges Artdesign mit Platforming, Puzzles und gibt dem Genre einen Twist durch den hohen Stellenwert von Wörtern und Sprache. Mir gefällt sehr, wie das Spiel mit den Begriffen spielt und ich kann mir gerade nur ausmalen, wie kreativ die Rätsel des Spiels wohl noch werden. Ich habe vor, es noch diesen Monat herauszufinden, denn der Release ist auf August 2015 datiert. Typoman hat sich jetzt schon in mein Herz geschrieben - gannz ohne Tippfehler. <3 Ben

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
22. November 2019 um 12:12 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Indie
Themengebiet
Typoman
Spiel
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
19. November 2015
PLATTFORM
Wii U
Plattform

Ähnliche Artikel