21 spoilerfreie Bloodborne-Tipps

(Artikel)
Paul Rubah, 06. April 2015

21 spoilerfreie Bloodborne-Tipps

Essentielles für Anfänger und Fortgeschrittene

BloodBorne ist kein leichtes Spiel - kein Wunder, dass das Review immer noch nicht da ist. Gut Ding will Weile haben. Trotzdem sollt ihr schon einmal an unseren Erfahrungen teilhaben, denn, wie so oft, kommuniziert auch Froms neuestes Action-RPG nicht alle seine Spielelemente so klar wie Press X To Pay Respects Duty. Hier sind unsere besten, spoilerfreien Tipps, Hilfen und Ratschläge, damit ihr nicht blind durch Yharnam tappst.

bloodborne-screen-05-ps4-us-12aug14

Tipp 1: Stirb
Demon's Souls, Dark Souls, BloodBorne - der Tod gehört zum Spiel, also lasst ihn in euer Herz und habt keine Angst! Wenn ihr irgendwo abnippelt, müsst ihr eure verlorenen Blood Echoes, also die Erfahrungspunkte, von eurem Todespunkt auflesen oder sie einem nahen Gegner mit leuchtenden Augen aus dem Leib prügeln. Es gibt aber auch Feinde, die euch frühzeitig in neue Gebiete bringen, wenn ihr gegen sie verliert. Etwa wartet ein großer Typ mit einem Sack über der Schulter in einer Ecke der Außenwand der Cathedral Ward. Wenn der euch umtritt, steckt er euch in den Sack rein und ihr kommt ins dritte große Areal von BloodBorne. Die Gegner hier sind zwar knackig, aber hier kommt ihr auch frühzeitig an Twin Blood Stones ran, die ihr zum Upgraden der Waffen benötigt - inklusive anderer Goodies. Und auch an anderen Stellen kann es manchmal durchaus vorgesehen sein, dass ihr ablebt, also: Don't fear the reaper!

Tipp 2: Omg, wie levele ich?
Zu Beginn des Spiels sammelt ihr zwar schon Blood Echoes, dürft diese aber nicht verwenden, um eure Figur aufzuleveln. Das geht erst, wenn ihr ein Insight gefunden habt. Das erste Insight findet ihr gleich in den Abwässern von Central Yharnam. Dort gibt es ein Item namens "Madman's Knowledge". Fresst ihr das, bekommt ihr ein Insight. Dadurch erwacht die Puppe im Hunter's Dream, der kleinen Hub-Welt, und fortan könnt ihr aufleveln.

Tipp 3: Levelt!
Eigentlich überflüssig, aber ich will es trotzdem erwähnen: Levelt auf. Wo die Souls-Spiele noch fette Rüstungen hatten, die euren Arsch vor Streifschlägen schützten, tragt ihr in BloodBorne fast nur dünne Stofffetzen. Jeder Level - egal welchen Wert ihr erhöht - gibt aber auch massig Punkte auf physische Abwehr. Ich trage auf Level 55 immer noch meine Anfangsklamotten, aber die Feinde der Startgebiete müssen mich jetzt schon beim Idlen erwischen, wenn sie mir gefährlich werden wollen.

Tipp 4: Kontern und parieren, was das Zeug hält
Auch ohne Schilde ist die Parade nicht verschwunden, sondern steckt nun in den Schusswaffen: Feuert ihr zur rechten Zeit dem Gegner in die Fresse, dann geht er in die Knie und ihr könnt mit einem weiteren Angriff verheerenden Schaden anrichten. Sogar viele Bosse sind nicht vor Paraden gefeit! Parieren ist sogar einfacher als bei den Souls-Spielen - es stehen mehr Frames zur Verfügung und dank der Regain-Mechanik (wenn ihr Gegnern Schaden zufügt, bekommt ihr Lebensenergie wieder) macht es auch meist nichts, wenn ihr etwas "zu spät" kontert und die Attacke noch abbekommt. Solange ihr überlebt und sofort zum Gegenangriff ausholt, bekommt ihr all eure Lebenspunkte wieder. Und wenn der Schuss doch mal schlecht getimet sein sollte, dann betäubt es den Feind trotzdem kurz. Es gibt also keinen Grund, nicht das Kontern zu lernen. Und die beste Waffe zum Kontern? Kommt drauf an! Von den Startwaffen ist die Pistole zwar schneller, aber die Donnerbüchse verfehlt fast nie.

bloodborne-screen-02-ps4-us-12aug14

Tipp 5: Backstab is back
Die beliebte Souls-Taktik, Gegnern ohne Unterlass in den Rücken zu messern, wurde etwas abgeschwächt, ist aber immer noch vorhanden. Um einen Gegner kalt zu erwischen, müsst ihr mit RT eine schwere Attacke voll aufladen, dem Gegner damit in den Rücken ballern und dann noch einen weiteren Angriff hinterher setzen, sobald er in die Knie geht. Viele Feinde sind unachtsam und hören nicht so gut, daher lohnt es sich, neue Gebiete auch mal langsamen Schrittes zu betreten.

Tipp 6: Sucht die Workshop-Werkzeuge
Bringt die Workshops zum Laufen! Im Hunter's Dream könnt ihr Waffen aufrüsten, Edelsteine einsetzen und euch Runen einbläuen. Das Blood-Gem-Werkzeug befindet sich in Central Yharnam und ist recht einfach zu finden. Für das Runen-Tool müsst ihr einen Umweg nach Hemwick Crossing machen - da kommt ihr hin, sobald ihr die Türe der Grand Cathedral erreicht habt. Runen sind unglaublich wichtig, denn die können eure Resistenzen gegen Effekte wie Frenzy oder Gift enorm erhöhen und spätere Gebiete wesentlich angenehmer gestalten.

Tipp 7: Freunde hinter roten Gaslampen
Achtet bei euren Streifzügen durch Yharnam auf rötliche Gaslampen. Die signalisieren, dass hinter nahen Türen oder Fenstern gesprächige NPCs hocken. Den ersten findet ihr gleich bei der Lampe in Central Yharnam. Einige NPCs geben euch einzigartige Gegenstände, andere sind Teil eines Quests. Ihr solltet auch immer mal wieder zu den NPCs zurückkehren, wenn ihr in der Story fortschreitet, denn die Damen und Herren könnten neue Sachen für euch haben.

Tipp 8: Keine Angst vor Licht
Ist nicht ganz logisch, aber umso besser zu wissen: Weder die Handlampe am Gürtel noch die Fackel machen euch sichtbarer für Feinde. Ihr könnt euch also ruhig mit knisterndem Feuerchen an den Rücken eines Biestmenschen anschleichen.

Tipp 9: Quicksilver und Blood Vials
Seid nicht geizig mit Quicksilver und Blood Vials! Immer schön parieren und heilen! Es gibt zwar Stellen im Spiel, in denen diese wichtigen Consumables etwas rarer sind als anderswo, aber an vielen Orten findet ihr so viele QS und BVs, dass ihr für Stunden einen Überschuss haben werdet.

bloodborne-screen-04-ps4-us-10jun14

Tipp 10: Der direkte Weg ist nie der beste
Wo Dark Souls 2 mit Bonfires nur so um sich warf, ist BloodBorne wieder knickerig mit den Lampen. Umso häufiger finden sich Abkürzungen: Verschlossene Türen und Fahrstühle führen direkt zur Lampe zurück, wenn man diese Schleichpfade denn einmal gefunden hat. Daher, und weil euch sonst viele Items entgehen werden, solltet ihr immer abseits der Wege forschen - auch wenn es gruselig ist. Letzten Endes lohnt es sich.

Tipp 11: Was ist Rally?
Hinter dem Rally-Wert versteckt sich einfach nur der Anteil an Lebensenergie, den ihr wiederbekommt, wenn ihr einen Gegner haut. Oft liegt dieser Wert selbst bei guten Blood Gems im niedrigprozentigen Bereich, so dass er meist vernachlässigt werden kann.

Tipp 12: Was macht Arcane?
Arcane ist natürlich für Magier und den Einsatz magischer Gegenstände wichtig. Aber auch Zauberer-Laien können von ein paar Punkten in Arcane profitieren, denn dieser Wert stärkt die Kraft aller Feuerangriffe - inklusive Molotovcocktails und der Fackel. Ich habe etwa Arcane komplett ignoriert und über den Schaden meiner Molotovs kichern jetzt selbst ölige Mumien.

Tipp 13: Was macht Insight?
Insight hatte ich schon kurz erwähnt - man braucht eins, um seinen Charakter aufleveln zu dürfen. Allerdings kann Insight noch mehr. Ihr braucht 10 Insight, um den Insight Messenger im Hunter's Dream vor dem mittleren Eingang des Anwesens zu beschwören. Hier könnt ihr seltene Items mit Insight kaufen, darunter auch die Glocken, die für den Multiplayer notwendig sind. Rutscht ihr unter 10 Insight, dann verschwindet er wieder. Des Weiteren dient Insight als eine Art dynamischer Schwierigkeitsgrad: Je mehr Insight ihr hortet, desto schwieriger werden Gegner. Die lernen dann neue Moves oder es tauchen auch mal einfach neue Feinde an gewohnten Orten auf.

Tipp 14: Woher bekomme ich Insight?
Insight bekommt ihr aus verschiedenen Quellen. Die typischste ist wohl Madman's Knowledge - ein Item, das ihr für Insight verbraucht. Ihr bekommt außerdem für das Besiegen von Bossen Insight oder wenn ihr andere Spieler ermordet.

bloodborne-screen-01-ps4-us-12aug14

Tipp 15: So funktioniert PVP
Um in anderer Spieler Welten einzudringen, benötigt ihr die Sinister Bell vom Insight Messenger. Die läutet ihr dann einfach in einem Gebiet und dann sucht BloodBorne nach passenden Spielern. Das Ganze hat aber einen Kniff: Ihr könnt nur in Spiele einfallen, wenn auch eine Bell Maiden dort herumlungert und noch nicht vom Spieler aufgespürt und getötet wurde. Bell Maidens erscheinen, wenn ein Spieler um Ko-op-Hilfe ruft. Es passiert aber auch, dass die Bell Maiden Spieler besuchen kommt, die eine Sinister Bell läuten. Wer also oft andere Spieler überfällt, muss sich nicht über Besuch im eigenen Heim wundern. Übrigens, kleiner Tipp für's PVP: Computergegner spielen immer auf eurer Seite, also sucht euch schön schwierige Gebiete mit vielen Feinden, die eure Zielperson für euch ablenken.

Tipp 16: Üben im Ko-op
Ist ein Boss zu schwierig und ihr seid zu stolz, um Hilfe zu rufen? Helft anderen Spielern! Zusammen könnt ihr euch vielleicht effizientere Techniken abgucken. Anschließend bezwingt ihr gestärkt und motiviert das eigene Ungeheuer.

Tipp 17: Storage / Lager
Neben der Arbeitsbank im Hunter's Dream findet ihr das Lager. Überschüssige Items landen hier automatisch. Wenn ihr etwa schon 20 Blood Vials im Gepäck habt und neue findet, dann füllt sich die Kiste. Blood Vials und Quick Silver Bullets werden automatisch aus dem Lager aufgefüllt, wenn ihr sterbt - alle anderen Gegenstände müsst ihr euch manuell abholen.

Tipp 18: Spielt mit den Elementen
Früher, da gab's ja noch soooo viele Elemente! Feuer und Blitz und Magie und Okkult und Heilig und so! BloodBorne dampft die Elemente ordentlich ein: Magie, Feuer, Blitz, fertig. Bestien sind meistens auf Feuer nicht so gut zu sprechen, andere Feinde können Blitze nicht riechen. Probiert aus, was am besten funktioniert! Und denkt an die Blood Gems, denn einige wandeln sämtlichen Waffenschaden in Elementschaden um. Das Coole: Die Blood Gems lassen sich aus den Waffen auch gratis herauspulen, falls ihr mal mit einer Konfiguration nicht so glücklich seid.

Tipp 19: Schützt die besten Nachrichten
Nichts ist cooler, als wenn ihr in einem Bosskampf gerade zünftig am Verrecken seid und plötzlich jemand eine eurer Nachrichten mit "Fine" bewertet. Ta-daa: Volle Lebensenergie im letzten Moment! Schützt eure populären Nachrichten, indem ihr im Journal die Notizen mit den besten Ranks mit der Vierecks-Taste festsetzt. Sonst werden die irgendwann durch neue Nachrichten ersetzt.

Tipp 20: Messenger mit Hüten
Ihr habt Messenger-Hüte gefunden und wollt eure kleinen Helferlein schick machen. Aber wie? Einfach: Neben dem linken Eingang des Anwesens im Hunter's Dream gibt es einen Weg um das Haus herum. In einem Baumstumpf hocken die Stump Messenger und denen könnt ihr die Hüte geben.

Tipp 21: Notizen machen!
Es gibt viele Merkwürdigkeiten in Yharnam und nicht alle lassen sich sofort aufklären. Wenn ihr in einem Keller eine weinende, ungesprächige Frau findet oder euch jemand darum bittet, andere NPCs wohin zu bringen, dann notiert euch das. Ansonsten verspreche ich euch, dass ihr es vergessen werdet! Ganz fleißige Jäger fertigen sich sogar selbst eine Karte auf Papier an. Das ist nicht mal dumm, denn Yharnam ist ein verdammtes Labyrinth.

Hoffentlich konnte euch diese kleine Tipps-Sammlung ein bisschen Klarheit verschaffen. Wir sehen uns in Yharnam! Und damit meine ich, dass ich in euer Spiel einfallen und euch mit meiner Klappsäge die Kehle durchschneiden werde. Bis dann! :)

Kommentare

Adrian
06. April 2015 um 21:20 Uhr (#1)
Ich glaube meine PlayStation-Seele wurde gerade vergewaltigt als ich beim 5. Tipp die "RT-Taste" gelesen habe. Oh Gott, davon muss ich mich jetzt erstmal erholen...
Rian
07. April 2015 um 10:03 Uhr (#2)
Tipp 1.
Rian
08. April 2015 um 00:25 Uhr (#3)
Arcane erhöht übrigens auch die Item Discovery!
git-gud
Gast
21. Juni 2019 um 13:41 Uhr (#4)
Ich sehe das mit der RT-Taste wurde auch nach Jahren nicht geändert... Bloodborne gibt es nur für PS4... peinlich peinlich hier
Ben
05. August 2019 um 12:32 Uhr (#5)
Oh richtig, die Bezeichnung ist total wichtig! Wie soll man das sonst bloß verstehen!!?
Gast
20. November 2019 um 03:43 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Bloodborne
Spiel
Liste
Sparte - Die besten Dinge, die größten Sachen, das ungewöhnlichste Zeug - wir listen es auf.
Tipps
Sparte - Wie repariere ich meinen Dreamcast? Wo importiere ich spiele? Ich werde online immer tot geschossen, was kann ich tun? Hier gibt es Hilfe.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
25. März 2015
PLATTFORM
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.

Ähnliche Artikel