Ultimate HD Remaster - Definitive Editon

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 26. März 2015

Ultimate HD Remaster - Definitive Editon

Wenn der Publisher zweimal releast

Es gibt einen neuen Trend am Spielehimmel. Was soll man auch tun, wenn man mit neuen Spielen nicht genug Geld verdient? Natürlich, man bringt die alten Kassenschlager vergangener Konsolengenerationen neu heraus. Einfach an den Titel so was tolles wie "HD" oder "Remastered" dranhängen und fertig ist der neue Geldsegen. Die Idee, aus Altem was Neues zu machen, ist eigentlich ein alter Hut. Remakes und Ports betagter Titel finden sich wie Sand am Meer, aber in letzter Zeit hat das Dimensionen angenommen, die einfach nur lächerlich sind. Schlimmstes Beispiel liefert dabei Square-Enix ab: Fans durften sich zuerst über eine HD-Collection der PS2-Klassiker Final Fantasy X und X-2 freuen. Das Produkt selber ist einfach nur ein Port der Originalspiele, bei dem die Charaktermodelle der Hauptfiguren mehr Polygone bekamen, die Auflösung höher gestellt wurde und das war's. Und jetzt gibt es noch mal die HD Remaster Collection für die PS4. Weil Geld.

Final-Fantasy-X-HD-Remaster-Vita

Eigentlich finde ich die Idee, alte Spiele zu portieren, gar nicht so schlimm. Ein Vorreiter in diesem Feld ist durchaus unser alter Freund Nintendo. Doch anstatt uns dasselbe Spiel noch mal auf der nächsten Heimkonsole zu verkaufen, bekamen wir häufig unsere liebsten Klassiker für unterwegs. Schon zu GameBoy-Color-Zeiten durften wir NES-Titel mitnehmen. Bestes Beispiel wäre hier Super Mario Bros. Deluxe. So richtig aufgedreht haben sie dann mit dem GameBoy Advance. Da die Hardware in etwa dieselbe Leistung erbringen konnte wie das SNES, gab es eine ganze Reihe an Ports - und nicht nur von Nintendo. Neben der Super-Mario-Advance-Serie, welche aus den Allstars-Versionen von Super Mario Bros. 2 und 3 bestanden und auch Super Mario World 1 und 2 umfassten, fand sich auch die Donkey-Kong-Country-Serie dort wieder. Sogar Doom 1 und 2 durften sich auf dem Handheld breit machen. Alles sehr gute Ports, die perfekt auf das System passten. Der Schritt von Heimgerät zur tragbaren Konsole ist ein sehr guter Schritt.


Geht es aber darum, ein altes Heimkonsolenspiel auf der neuesten Plattform fürs Wohnzimmer zu präsentieren, so galt lange Zeit das Remake als das Mittel der Wahl. Man nehme den Klassiker und erstelle ihn von Grund auf neu. Das Design bleibt, aber die Grafik wird aufgemotzt. Wird sogar etwas am Gameplay verbessert oder hinzugefügt, dann spricht man auch gerne mal von einem "Enhanced Remake". Auch hier hat der GBA einiges zu bieten gehabt, allen voran Metroid: Zero Mission - Samus' erstes Abenteuer in der Form, in der es gespielt werden sollte. Auch Heimkonsolen bekamen etwas davon ab, etwa Metal Gear Solid - The Twin Snakes, oder später auf der Xbox 360 solche erweiterten Umsetzungen wie Halo: Anniversary. All diese Spiele haben ihre Daseinsberechtigung. Und zu diesen Remakes gesellten sich schon bald die Collections. Dabei wurden einfach alle Spiele der Serie auf die neue Platform portiert und zu einem Paket verschnürt. Jak and Daxter Trilogy, Metroid Prime Trilogy - es gibt viele dieser wirklich lohnenswerten Sammlungen. Doch dann kamen PS4 und Xbox. Da fing es an.

Header: Tomb Raider: Definitive Edition - Definitiv gut

Anfangs war es noch harmlos. Battlefield 4 und Call of Duty: Ghosts erschienen beide kurz vor den neuen Konsolen, also wurden auch noch für die neue Generation mit besserer Grafik entwickelt. Vielleicht hat das ja inspiriert, denn auf einmal wurde eine Definitive Edition von Tomb Raider angekündigt, ebenso The Last of Us - Remastered, beides reine Grafikupdates von Spielen, die im letzten Jahr der alten Generation erschienen sind. Ubisoft roch auch das Geld und gab uns gleich mal eine PS4- und Xbox-One-Version von Rayman Legends, nachdem wir es schon gut ein Jahr lang spielen durften. Und zum Release von Arkham Knight stehen auf einmal Gerüchte über HD-Ports von Arkham Asylum und Arkham City im Raum. Die alte Generation ist noch nicht mal richtig tot, da beginnt schon das Leichenfleddern. Muss das denn sein? Dort gab es zwar auch HD-Ports alter Spiele, aber die waren zumeist digital gehalten und die Originale lagen nicht mehr in den Läden.

Vielleicht ist es nur ein Zufall, doch es macht schon stutzig, wenn eine neue Konsolengeneration mit auffällig vielen alten Spiel daherkommt. Wie lange wird das noch weitergehen? Und bleiben dabei neue Ideen auf der Strecke? Es bleibt abzuwarten. Ich persönlich sehe bei vielen dieser Definitive Editions keinen Kaufgrund, solange ich die Originalversionen noch spielen kann, insbesondere wenn die Spiele auch auf dem PC erschienen sind. Die mangelnde Abwärtskompatibilität der Xbox One und PS4 helfen vermutlich dabei, dass man solche Rereleases in Betracht zieht. Schließlich habe ich meine Xbox 360 bereits in den Schrank verbannt. Hoffen wir mal, dass uns dennoch genug Neues geboten wird. Und ernsthaft, Square-Enix, ein PS4-Port eines PS3-Ports? Portception oder was?

Die Meinung in Beiträgen mit dem Tag "Jetzt spreche ICH!" muss nicht unbedingt der des ganzen DPads entsprechen. Kann! Muss aber nicht.

Kommentare

Rian
27. März 2015 um 01:02 Uhr (#1)
Ich hatte tatsächlich noch recht wenig gegen The Last of Us als Remaster, aber eher aus pragmatischen Gründen - tolles Spiel, das sich am Ende der PS3-Lifetime noch nicht jeder gespielt hat, was eine Schande ist. Gleiches könnte für Tomb Raider gelten, wenn Tomb Raider nicht kaka gewesen wäre. :)
Ben
27. März 2015 um 09:41 Uhr (#2)
"Die Idee, aus Altem was Neues zu machen, ist eigentlich ein alter Hut."

Man verwertet also eine alte Idee, Altes neu zu verwerten, neu.

NEUVERWERTUNGS-CEPTION.
abc
Gast
27. März 2015 um 15:06 Uhr (#3)
Und dabei gäbe es Titel wo dies sogar wünschenswert wäre. z.B. Bioshock 1 mit der Graphik von Infinite. Oder eine bugfreie Neuauflage vom ersten STALKER....
blackmaniac
27. März 2015 um 19:46 Uhr (#4)
Bei STALKER empfehle ich folgende Mod: http://www.moddb.com/mods/stalker-complete-2009

Das dürfte deinen Wunsch erfüllen
Rian
28. März 2015 um 00:46 Uhr (#5)
SHENMUE HD, KOMPLETTER GRAFIKREMAKE.
Gast
06. Dezember 2019 um 12:47 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Meckern
Sparte - Wir kotzen uns aus.
Remakes
Themengebiet
Spiele-Industrie
Themengebiet - Alles rund um die Spiele-Industrie.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel