LittleBigPlanet 3 im Test

(Artikel)
Adrian Knapik, 30. November 2014

LittleBigPlanet 3 im Test

Zum dritten Mal verliebt

Eigentlich müsste man ja meinen, dass es nicht schwierig sei, einen Artikel über ein gutes Spiel zu schreiben, an dem man kaum etwas auszusetzen hat. Doch die Entwickler von LittleBigPlanet 3 zeigen, wie man ein Spiel mit so viel Inhalt vollstopfen kann, dass man als Tester Probleme bekommt, alle herausstechenden Aspekte in einem Artikel aufzuführen. Deswegen verschwenden wir jetzt keine Zeit und fangen an.

lbp3zentraleDie altbekannte, eigen eingerichtete Zentrale dient wie üblich als Hauptmenü.

Beim Start des neuesten Ablegers der exklusiven Spielereihe wird einem direkt klar: Trotz neuem Entwickler und neuer Konsolen-Generation bleibt sich das Spiel im Kern treu, man soll einfach Spaß haben, in eine Fantasie-Welt abtauchen und für einige (viele) wundervolle und lustige Momente das reale Leben vergessen. Dabei helfen alle Komponenten von LBP3 kräftig mit, ob es die belebte, bunte und vollgestopfte Spielwelt ist, die einzigartigen Charaktere, die Story oder das Spielprinzip - alles greift wunderbar ineinander und zaubert ein nirgendwo anders wiedergefundenes Spielerlebnis auf den Bildschirm.

Wer jetzt denkt, dass der zweite Absatz auch gleichzeitig mein Fazit sein könnte, der liegt vollkommen richtig. Ja, es ist schwierig über dieses Spiel zu schreiben ohne mit Lob um sich zu werfen, dass einem beinahe schlecht wird. Letztendlich habe ich mich mit mir selbst darauf geeinigt, den Test von LittleBigPlanet 3 auf die Vorstellung der wichtigen Änderungen zu beschränken, die es von den beiden Vorgängern abgrenzt und noch besser macht.

lbp3charaktereIn LBP3 finden drei neue Charaktere Einzug – OddSock, Toggle und Swoop.

Zumindest auf der PS4 sorgt die deutlich verbesserte Grafik für ein noch intensiveres Spielerlebnis, man erkennt mehr Details und das Gesamtbild wirkt schöner als in den vorangegangenen Teilen. Vor allem das gewohnt angenehme, quietschbunte Fantasie-Setting macht alleine beim Angucken gute Laune.
Zudem finden sich im Spiel tausende an neuen Objekten, die man im Laufe der Story in den Leveln erstöbert oder durch Belohnungen nach dem Erfüllen von Aufgaben zugeschoben bekommt. Dadurch, dass die Objekte aus den beiden Vorgängern allesamt übernommen wurden, ergibt sich so ein riesiger Pool an Kram, den man benutzen, verwerten, einbauen oder irgendwo hinklatschen kann - super! Hier möchte ich kurz das Feature erwähnen, dass LittleBigPlanet 3 es merkt, wenn man bereits alteingesessener Spieler ist und nachfragt, ob man denn alle eingesammelten Gegenstände importieren möchte, da hat jemand mitgedacht. Dann ploppen sogar alle selbst erstellten Level aus LBP1 und LBP2 im Leveleditor auf!

Bisher kämpfte sich unser Sackboy, der Protagonist, immer alleine durch das Spiel bzw. mit bis zu drei anderen Sackboys, die sich nur mit ihrer Kleidung unterschieden. Ab sofort gibt es vier verschiedene Charaktere, die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben und an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommen. Da gibt es zum einem Toggle, der in zwei Formen kommt: Big Toggle und Little Toggle. Big Toggle ist durch seine Größe und durch sein Gewicht dazu prädestiniert schwere Objekte zu bewegen und schwere Plattformen, wie etwa Schalter, nach unten zu drücken und damit zu aktivieren. Little Toggle hingegen ist dafür agiler und passt in jede noch so kleine Lücke hinein. Der zweite neue Charakter heißt OddSock, welcher sehr schnell ist und außerdem die Fähigkeit hat, Wände hoch zu rennen. Der dritte Neuzugang trägt den Namen Swoop, welcher sehr schnell fliegen, gleiten und außerdem Gegenstände durch die Luft transportieren kann. Einige optionale Level sind nur schaffbar, wenn man sich Mitspieler sucht, die den Part eines Mitstreiters übernehmen. Durch diese Neuerung steigert sich an Stellen, in denen kooperatives Spielen benötigt wird, der Spielspaß noch weiter, weil jeder jetzt seine eigene Aufgabe hat.

lbp3importierenHabt noch Zeug aus den vorherigen Titel, fragt das Spiel einen nach dem Prolog, ob man nicht alte Gegenstände importieren möchte.

Das Einzige, was zu bemängeln wäre, wenn es nicht durch ein anderes Argument direkt wieder zunichte gemacht werden könnte, ist, dass die Story nur eine ungefähre Spielzeit von fünf Stunden hat, abgesehen davon dass man früher oder später noch mal in die Level zurückkehrt, um noch mehr neue Gegenstände zu bekommen. Durch die riesengroße Online-Community, die pro Tag etliche (sowohl gute als auch schlechte) selbst erstellte Level hochlädt, kann man immer weiter spielen, ohne dass es langweilig wird. Jeder Spieler lässt seine eigenen Ideen in LBP3 einfließen und man entdeckt immerzu etwas Neues - so entstanden bis jetzt über acht Millionen Community-Level.

Der Level-Editor ist der Ort, wo alle eingesammelten Objekte und Gegenstände, Materialien, Sticker und vieles mehr zum Einsatz kommen können. Hier lässt man seine Fantasie- und Ideenausbrüche aus und kreiert dabei sein eigenes Level. Von Beginn an stehen einem tausende an Grundmaterialien zur Verfügung, mit denen man Ebenen, Wände, Krater, Berge und etliche andere Dinge, die einem einfallen, formen kann. Bestehen tun diese aus den allermöglichsten Dingen, da gibt es Holz, Gummi, Metall und Glas, um ein paar Beispiele zu nennen. Wenn einem die Laune danach steht, kann man übrigens auch jedes Objekt in Flammen oder unter Strom setzen, um zukünftigen Spielern eine größere Herausforderung zu bieten. Ebenso kann man mechanische Vorgänge errichten, indem man zum Beispiel eine Tür erstellt, die sich nur öffnet, wenn der entsprechende Schalter gedrückt wurde. Außerdem ist es nun möglich, den Spielern eine Quest zu geben, damit gesichert ist, dass auch jeder weiß, was das Ziel ist. Zu guter Letzt kann man fertig platzierte Dinge mit dem Schere-Tool noch zuschneiden oder mit dem Klebewerkzeug zusammenkleben, sodass der eigenen Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt sind. Am Rande des Bildschirm begleitet einen dabei immer ein nicht zu übersehendes Thermometer, welches anzeigt, wie viel noch in das eigene Level an Objekten hineinpasst. Bei LBP2 waren Level noch auf drei Ebenen beschränkt, inzwischen kann man sie in 16 Ebenen schichten. Dies war natürlich nur ein kleiner Auszug aus den Möglichkeiten des Editors, wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt und sich richtig einarbeitet, kann man auf jeden Fall mehrere Stunden damit verbringen, erstmal alle verschiedenen Dinge auszuprobieren, ohne dass man irgendein fertiges Level am Ende vor sich liegen hat.

Hiermit läute ich das Ende des Tests ein. Das Spiel macht alles richtig, was man richtig machen kann. Es macht einfach nur Spaß und ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn ich in die Welt von Sackboy und seinen Freunden zurückkehren kann. Man hat einen Wiederspielwert, der alle Maße übersteigt. Alle Synchronsprecher (ja, auch die deutschen!) passen hervorragend zu ihren Charakteren und unterstützen die ohnehin schon hervorragende Stimmung. Es greifen alle gesetzten Zahnräder nahtlos ineinander und daraus ergibt sich ein in ihrem Genre bisher ungeschlagene Spielereihe, die mit dem neuesten Ableger ihren Vorsprung noch weiter ausbaut. Zum Abschluss möchte ich noch einen Satz zitieren, der kurz nach Beginn der Story fällt: "So was wie Langeweile gibt es hier nicht." Und dieses Versprechen wird gehalten. Adrian

LittleBigPlanet 3 wurde auf der Playstation 4 getestet. Ein Testmuster wurde uns von Sony zur Verfügung gestellt.

LittleBigPlanet 3

(Ranking)
S
RANK
Herausragend. S-Spiele erweitern Horizonte. Sie bieten intensive Erlebnisse oder halten den Spieler noch lange am Bildschirm gefesselt. Selbst wenn man sie nicht jedem empfehlen kann, will man doch mit jedem über sie reden.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
03. Oktober 2022 um 17:14 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
26. November 2014
PLATTFORM
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.

Ähnliche Artikel