Far Cry 4

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 14. August 2014

Far Cry 4

Hands-on auf der Gamescom

In vieler Hinsicht ist die Videospielindustrie sehr vorhersehbar. Einfachstes Beispiel: Ist ein Spiel erfolgreich und beliebt, dann wird sehr bald ein Nachfolger produziert, der mehr von dem bietet, was uns damals schon gefallen hat. Ob das immer so gut ist, wie es klingt, das sei mal dahin gestellt, aber im Falle von Far Cry 4 stört mich das kein bisschen. Far Cry 3 war ein tolles Spiel, dass immer noch viel Raum für Mehr bot. Diesen Raum findet man in den Himalayas. Wie das aussieht, durfte ich hinter verschlossenen Türen bei Ubisoft erkunden.

Die Presse-Demo bestand aus zwei Abschnitten. Im ersten Teil sollte ich eine Feindbasis infiltrieren, den Anführer mit dem Messer töten, und seinen Leichnam fotografieren. Kontext wurde mir nicht gegeben, aber das war jetzt eher sekundär. Mit dem aus dem Far Cry 3 Endgame bekannten Wingsuit sollte ich mich von einem Gipfel rüber zum anderen schwingen. Die Landung vermasselte ich allerdings, weswegen ich erstmal mit dem neuen Greifhaken eine Klippe erklimmen musste. Von dort aus hatte ich die Wahl: ballern oder schleichen. Ich wählte Letzteres. Schnell war klar, dass der Nachfolger nicht nur wie der Vorgänger aussieht, sondern sich auch so anfühlt. Was gar nicht so verkehrt ist. Statt eines Bogens wurde mir eine Armbrust in die Hand gedrückt. Hauptsache leise und effektiv.

Für einen Profi wie mich war das Ganze natürlich kein Problem. Keiner hat mich gesehen, der Chef wurde problemlos aufgespießt und ich bekam mein Foto. Perfekt wie Solid Snake. Nur den Abgang vermasselte ich, weil ich bei der Flucht eigentlich wieder den Wingsuit benutzen sollte, allerdings den falschen Stick dafür drückte. Derp. Als nächstes kam dann der traumhafte Shangri-La-Abschnitt dran. Starker Kontrast zu den verschneiten Bergwipfeln von vorher. Alles tropisch, mit überwucherten Ruinen und einem gewissen Scherbenwelt-Feeling, da alles aus schwebenden Platformen bestand. Mit Zauberbogen und magischem Tiger galt es die Dinge wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Auch hier kann man wieder schleichen oder schießen. Der Tiger hilft einem dabei. Per Tastendruck kann man ihm befehlen, das gerade anvisierte Ziel anzugreifen. Und wer den Bogen spannt, der kann kurzfristig die Zeit verlangsamen, um besser zu zielen. Wie lange das anhält, verraten leuchtende Kugeln im Bogen. Sehr clever platziert.

FC4_Screen_ShangriLa_Tiger_Companion_GC_140813_10amCET_1407889655

Die Traumsequenzen spielt sich merklich anders als der Realteil. Der Tiger erinnert dabei ein wenig an Hund Riley aus Call of Duty: Ghosts, der auch auf Knopfdruck Kehlen durchbiss. Allerdings kann der Tiger im Kampf sterben, was aber nicht weiter schlimm ist, da er nach kurzer Zeit respawnt. In Shangri-La hatte ic das Ziel einen komischen Kreisel zum Drehen zu bringen und eine Glocke loszuschneiden, damit die spirituelle Welt wieder ins Gleichgewicht kommt. Ist sicher eine nette Abwechslung, sowohl spielerisch als auch optisch. Dieser Abschnitt ist sehr linear gestaltet und bietet nicht viel von der Freiheit, für die das Spiel ansonsten steht. Auch werden diese Sequenzen mit der eigentlichen Story nicht viel zu tun haben, sollen aber neue Fähigkeiten freischalten und Hintergrundwissen zu der Region liefern. Wie optional diese Teile werden, wurde mir leider nicht verraten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Far Cry 4 die Formel des Vorgängers weiterführt. Eine große Spielwelt mit jeder Menge zu entdecken, vielen Möglichkeiten sich auszutoben und einen Bösewicht, der wohl alles daran tun wird, sich in unser Gedächtnis zu brennen, wie einst Vaas. Ich freue mich schon darauf Kyrat zu erforschen, mich darin zu entfalten und dabei jede Menge Spaß zu haben.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
02. Dezember 2021 um 05:29 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Angespielt
Sparte - Alpha, Beta, Demo, Vorpremiere & Co: Wir hatten die Finger am Gamepad.
Far Cry 4
Spiel
Gamescom 2014
Event - Köln 2014.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
18. November 2014
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox 360
Plattform
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel