Borderlands: The Pre-Sequel

(Artikel)
Haris Odobaši?, 09. April 2014

Borderlands: The Pre-Sequel

Packt die Borderpants wieder aus!

Wir beim DPad mögen ja bekanntlich Borderlands, ist es doch wie Diablo, nur besser und mit Humor. Und Borderlands 2 mochten wir sogar noch mehr. So sehr, dass wir uns Hosen mit dem Schriftzug "Borderpants" im Font des Spiels bedrucken ließen und sie durchgehend trugen, als wir zum Release des zweiten Teiles zusammenkamen. Nun wurde Borderlands: The Pre-Sequel angekündigt, von 2k Australia entwickelt und entsprechend sind die Erwartungen groß.

Borderlands: The Pre-Sequel ist aus Story-Sicht Borderlands 1.5, aber vom Gameplay her eher Borderlands 2.5. Verwirrt? Eigentlich ist es ganz einfach: Das Pre-Sequel spielt nämlich zwischen dem ersten und zweiten Teil und stellt euch an die Seite von Handsome Jack, dem Antagonisten des zweiten Teils, den ihr bei seinem Ausstieg aus der Hyperion Corporation begleitet. Entsprechend ist der Schauplatz auch die Hyperion-Mondbasis über Pandora, die schon in Borderlands 2 immer mal wieder aus der Distanz sichtbar war, ohne dass ihr sie jemals betreten durftet.

Das Gameplay baut auf dem zweiten Teil auf, wird aber auch neue Features bieten, wie eine Sauerstoffanzeige, auf den man achten muss, wenn man auf der Mondoberfläche unterwegs ist. Auch eine mondähnliche Gravitation wird euch geboten, wobei ihr nun durch die Umgebung mit einem neuen Doppelsprung bewegen könnt und es sogar eine Mario nachempfundene Stampfattacke geben wird, um euren Feinden etwas effektiver auf den Kopf springen zu können.

borderlands-the-pre-sequel-xbox-360-ps3-pc

Auch wird es wieder komplett neue Helden und Klassen geben, Recycling ist nicht! Erstmals sogar mit fairer Geschlechtsverteilung, zwei männliche und zwei weibliche Figuren, die allesamt neue Fähigkeiten haben. Zurzeit ist es noch etwas schwer einzuschätzen, was die neuen Helden nun genau für den Spielstil bedeuten werden, weil noch nicht so viel zu ihren Special Skills bekannt ist. Was aber jetzt schon klar ist, wer jedermanns Lieblingsheld sein wird: Claptrap!
Ja, ihr werdet tatsächlich einen der Claptrap-Roboter spielen können – genauer: den, der euch in Borderlands 2 begleitet. Wir beim DPad sind ja noch am überlegen, wie wir fair entscheiden, wer von uns Claptrap spielen darf. Uhm... dibs!

Abgerundet soll das Ganze durch mächtig viel Umfang werden. Alleine an Waffen wird ein neuer Serienrekord aufgestellt, schon durch die Einführung einer komplett neuen Kategorie: den Laser. Ich hoffe, dass auch der restliche Spielumfang dort nicht hinterherhinkt und man, ähnlich wie beim Vorgänger, seine 40 bis 50 Stunden in die Kampagne investieren darf.

Neuer Entwickler, Spin-off-Titel - das klingt ein bisschen nach schnellem Cash-Grab. Kann gut gehen, muss es aber nicht – es gibt genug Beispiele für beide Szenarien. Wobei Borderlands vom Genre noch am ehesten die Art von Spiel ist, wo einfach nur mehr vom Gleichen bieten kann und dennoch Fans stark zufrieden stellt. Und seien wir mal ehrlich: Wer will nicht mehr von Handsome Jack sehen? Ich freue mich auf jeden Fall wieder darauf, im Herbst ein paar Tage die Borderpants zu tragen und meinen Lebensinhalt damit zu füllen, dass ich jeder Lootkiste hinterherjage. Haris

Kommentare

Ben
10. April 2014 um 11:46 Uhr (#1)
Seit dem Arkham-Origins-Debakel bin ich bei einem Entwicklerwechsel wieder sehr skeptisch. Die Ideen klingen gut, aber es ist - wie Akrham Origins - nicht Teil 3 und auch das ist für mich ein kleines Warnsignal, denn ohne Gearbox geht man hier offenbar nicht in die Vollen.
Rian
10. April 2014 um 17:46 Uhr (#2)
Hatte Rocksteady bei der Entwicklung von Origins denn irgendwelchen Einfluss? Nehme ich mal nicht an. Da Gearbox immerhin irgendwie published, nehme ich mal an, dass sie sich auch in irgendwie Qualitätskontrolle machen. Zumal 2k Australia ja jetzt nicht die absoluten Vollnulpen sind und man mit Bezeichnungen wie "Borderlands 1.5" und "Pre-Sequel" sich ohnehin schon etwas von einem "echten" Sequel abgrenzt. Ich glaube, die werden da eine Menge Narrenfreiheit haben.
Gast
20. November 2019 um 09:06 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
17. Oktober 2014
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Xbox 360
Plattform

Ähnliche Artikel