Die nächste Generation

(Artikel)
Haris Odobašic, 22. Dezember 2013

Die nächste Generation

Doch wer hatte den besseren Start?

Zwei Millionen Einheiten an 18 Tagen in 13 Territorien und 2,1 Million Einheiten an 16 Tagen in 32 Territorien: das sind die Verkaufszahlen zum Start der Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony. Beides nicht nur Rekorde für die Firmen an sich, sondern vor allem ein Zeichen dafür, dass das Interesse an neuen Konsolen so riesig ist, wie noch nie zuvor in der Videospielgeschichte. Über die Gründe lässt sich viel spekulieren: war die Konsolengeneration, die längste seit den 80ern, zu lang? Oder haben Sony und Microsoft mit den neuen Features den Zeitgeist perfekt getroffen?

Doch Fakt ist: sowohl PS4 als auch Xbox One haben sich signifikant besser verkauft als ihre Vorgänger im gleichen Zeitraum. Bis Ende 2005 hatte die Xbox 360 es gerade mal in 1,5 Millionen Wohnzimmer geschafft: ein Zeitraum der nicht nur bedeutend länger war als die 18 Tage, die die Xbox One für ihre 2 Millionen brauchte, sondern die 360 war auch in viel mehr Regionen verfügbar, wie zum Beispiel Japan. Auch die PS3 mit ihrem gestaffelten Launch konnte, wenn man die Gesamtzahlen der Erstmonatsverkäufe berücksichtigt, nicht mal annähernd an die Zahlen der PS4 rankommen.

Und das sind großartige Nachrichten für uns Videospieler, und das gleich mehrfach. Einerseits zeigt es, dass das prognostizierte Ende der Konsolen zugunsten von insbesondere Handys und Tablets wohl nicht eintreten wird. Gleichzeitig dürften diese hohen Verkaufszahlen Spielehersteller motivieren, schneller ihre Entwicklung vollkommen auf die aktuelle Generation umzustellen. Denn zurzeit merkt man den meisten Spielen, die gleichzeitig für die letzte und diese Generation erscheinen - den sogenannten Cross-Gen-Spielen -, dass Kompromisse eingegangen werden mussten. Gerade wenn man Titel mit einer fokussierten Entwicklung wie Ryse, Forza 5 oder Killzone Spielen wie Assassin’s Creed IV oder Call of Duty: Ghosts gegenüberstellt, wird klar, dass der geteilte Fokus definitiv der Spielerfahrung nachträglich war. Features, die so nur mit der Macht von PS4 und X1 zu realisieren wären, sucht man vergeblich und selbst grafisch ist ersichtlich, dass hier noch viel Luft nach oben ist.

Doch die vielleicht beste Nachricht nimmt man so direkt gar nicht wahr: statt eines nach der E3 vielerorts vermuteten, einseitigen Rennens, finden wir uns nun inmitten eines [b]spannenden Kopf-an-Kopf-Duells[/i] wieder, aus dem bisher nur schwer abzulesen ist, wer die Nase wirklich vorne hat. Beide Konsolenhersteller könnten plausible Argumente zusammenschnüren, wieso sie den besseren Launch hatten: schnellere Verkaufsraten, kürzere Verfügbarkeit und weniger Startterritorien sind allesamt sekundäre Attribute, die von den PR-Abteilungen von Sony und Microsoft sicher ausgenutzt werden, um darzustellen, dass ihre Konsole sich besser verkauft hat.
Im Endeffekt kann jedoch keine Statistik und kein Marketing-Gelaber was an den Tatsachen ändern: der Abstand ist minimal und wird es wohl auch auf absehbare Zeit bleiben. Denn die Konsolen sind noch immer vielerorts ausverkauft, manche Händler werden auch zu Weihnachten nicht genug Einheiten in den Regalen stehen haben, um jeden Wunsch nach einem neuen Spielgerät unter dem Tannenbaum erfüllen zu können.

Für den Kunden ist solch eine Situation optimal, bedeutet es doch, dass mehr als genug Anreiz für sowohl Microsoft als auch Sony da ist, um um jeden einzelnen Kunden zu kämpfen. Die Möglichkeiten zur Differenzierung sind dabei bei so ähnlichen Maschinen eher gering, was im Endeffekt dazu führt, dass der Kampf über die Inhalte entschieden wird. Wer wird das bessere Online-System haben, wer die stärkeren Medienpartner, wer die besseren Exklusivtitel? Wer sich sorgen macht, dass das Angebot auf beiden Konsolen zurzeit eher mau ist, sollte damit aufhören, denn unter diesen Voraussetzungen dürfte klar sein, dass uns im Verlauf des nächsten Jahres ein rasanter Ausbau erwartet. Insbesondere die nächste E3 dürfte zu einem ziemlichen Fokuspunkt werden, während alle Hersteller eine echte Barrage an neuen und exklusiven Spielen auf uns herabregnen lassen werden. Es gab wohl noch nie einen besseren Zeitpunkt, um Konsolenspieler zu sein. Haris

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
22. Oktober 2021 um 08:46 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Bericht
Sparte - Event-Reportagen, Abhandlungen, Zusammenfassungen und alles, was sachlich informiert. Also eher der Ausnahmezustand als die Regel.
Die Zahlen! Sie springen mich an!
Sparte - Zählen, rechnen, Mathematik. Hier geht es um Zahlen.
Hardware
Themengebiet
Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Spiele-Industrie
Themengebiet - Alles rund um die Spiele-Industrie.
The New War
Sparte - Sony VS Microsoft (VS Nintendo?)
Theorien
Sparte - Wir spekulieren.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel