FIFA 14

(Artikel)
Haris Odobašic, 19. Dezember 2013

FIFA 14

Die fünf größten Online-Nervereien

Wenn es darum gehen würde, die nervigste Community der Konsolengeneration zu küren, hätten die versammelten FIFA-Spieler sehr gute Chancen auf einen der vordersten Plätze. Noch schlimmer als die 13-jährigen Kiddies, die so die gängigsten Shooter bevölkern, hilft ein Mix aus EAs Inkompetenz und typisch menschlicher Natur, jeden angehenden Online-Fußballer erst mal vor eine ziemliche Zerreißprobe zu stellen. Hier die fünf größten Spielspaßkiller, die euch online begegnen werden:
FIFA-14-Pause

Pause. Pause. Pause.
Ich machte mich mal über jemanden lustig, weil diese Person fragte, ob man in einer laufenden Multiplayer-Partie Halo doch nicht einfach pausieren könnte. Heute muss ich mich leider in Demut üben, denn dieses mir so absurd scheinend Konzept ist in FIFA Realität. Hier kann man einfach im laufenden Spielverlauf pausieren, wenn man in Ballbesitz ist, was online immer wieder für viel Freude sorgt. Denn seien wir mal ehrlich: einfach auf Pause drücken ist unheimlich lustig und zu zweit lacht es sich doch viel besser. Darum braucht ihr euch nicht wundern, wenn ihr gerade eine normale Partie spielt und euer Gegner plötzlich pausiert, um die großzügig bemessenen 40 Sekunden, die man in jeder Pause zur Verfügung hat, ausnutzt, um seine Finger mal wieder zu dehnen. Und nach Ablauf der Zeit einfach noch mal pausiert. Und noch mal. Man könnte diese Zeit zwar auch nutzen, um Auswechslungen durchzuführen – oder einfach mal NICHT pausieren – aber wo wäre da denn der Spaß?

Und wenn der Roboter dreimal tanzt
Es ist ein Relikt aus alten Zeiten bei EA, als das Gameplay bei der FIFA-Reihe nur mehr oder weniger störendes Dressing war und der Hauptzweck der Spiels aus Präsentation und Lizenzen bestand: die spielergesteuerten Torjubelanimationen. Direkt nach dem Tor habt ihr die Kontrolle über den Torschützen, könnt mit ihm über das Spielfeld rennen und mit Tastenkombinationen eben stilgerecht feiern. Vom Finger, der vor den Mund gezogen wird, über den Robotertanz bis hin zu aufwändig choreographierten Team-Jubeln habt ihr die Qual der Wahl, wie ihr eurem verstolperten Abpraller ordentlich Tribut zollen wollt.

Und ihr könnt euch sicher sein, dass es online Spezialisten gibt, die dieses Feature vollkommen ausnutzen werden, denn, wie man es bei EA gewohnt ist, wird nur abgebrochen, wenn euer Gegner das so wünscht. Und das wünscht er sich leider nicht immer. Da trefft ihr dann auf den 13-jährigen FIFA-Gott, der euch keine Chance lässt und trotz des eindeutigen Spielstands von 5:0 auch seinen nächsten Treffer so ausgiebig wie nur möglich feiern muss. Oder den Debütanten, dessen Anschlusstreffer zum 3:1 gegen euch wohl sein allererstes FIFA-Tor gewesen sein muss, wenn man sich anschaut, wie heftig er danach gefeiert hat, obwohl ihr bei euren drei Treffern zuvor immer weggedrückt habt.

Schau dir meine Tricks an!
PROTIP: Lasst sie den Ball hochhalten, solange sie wollen. Manche Spezialisten ziehen das dann auch wirklich die ganze Halbzeit durch, aber spätestens nach den ersten 45 Minuten habt ihr garantiert auch mal Ballbesitz. Und könnt dann auch mal was ganz Extravagantes wagen: ein Tor schießen.
Euer Gegner hat Anstoß, während ihr erwartungsvoll gebannt auf den Bildschirm starrt. Was wird er machen? Den Ball weit auf die Flanken hauen, um mit seinen schnellen Außenstürmern einen Durchbruch zu versuchen, oder mit seinem 2-Meter-Stürmer, der mehr Ähnlichkeit mit einem Kampfpanzer als einem Menschen hat, direkt über die Mitte gegen euch anrennen? Doch mit dieser Antwort rechnet ihr nicht: er passt den Ball einfach in sein Mittelfeld und fängt an herumzutricksen. Da wird der Ball oben gehalten, eine Finte nach der anderen durchgeführt und auch sonst alle Register gezogen, während ihr nur verwundert zuschaut, halb-paralysiert, weil ihr auf einen Angriff wartet und stattdessen das Videospieläquivalent eines schlechten YouTube-Videos über Fußballtricks präsentiert bekommt.

Natürlich steckt dahinter eiskaltes Kalkül: er hofft darauf, dass ihr auf ihn zugestürmt kommt, damit er euch gekonnt aussteigen lassen kann. Das ist zwar nicht so viel wert wie ein Tor – und im späteren Spielverlauf bleibt die Trickkiste dann auch geschlossen – aber diese erste Schmach, der Todesstoß im mentalen Zweikampf, der euch damit zugefügt wird, ist für manche FIFA-Spieler sehr, sehr wichtig.
FIFA-14-Stadium-Einlauf

Das ewige Duelle mit dem EA-Animationschef
Für jedes Match bei FIFA gibt es ein ziemlich aufwändiges Intro: Kamerafahrten über das Stadion, der Einlauf der Mannschaften, das Handschüttelritual, Landeshymnen bei Nationalmannschaften, Aufzeigen der Aufstellungen und noch ein bisschen mehr. Die Gesamtdauer liegt dabei bei gefühlt einer halben Stunde und normalerweise geht nach gut einer Minute selbst den Kommentatoren der Laberstoff aus, weswegen sie euch den Rest in Ruhe anschauen lassen. Diese tollen Intros gehören aber auch zu jeder Online-Partie dazu und wenn man viel Glück hat, stößt man auf einen Spieler, der sich weigert wegzudrücken.

In so Momenten stelle ich mir gerne vor, dass am anderen Ende der Animations-Chef von EA Sports hockt, der auf einem einsamen Rachefeldzug ist, um es all denen zu zeigen, die seine mit viel Liebe animierten Intros immer sofort überspringen. Das macht die mehrminütige Wartezeit zwar nicht kürzer, aber ich komme nicht drum umher eine gewisse Befriedigung zu verspüren, wenn ich die Partie am Ende haushoch gewinne.

Das beste Tor aller Zeiten?
Manchmal passiert es, dass man in einer Fußballsimulation eine Bude für die Ewigkeit schießt. So ein Ding, auf das selbst ein Messi, Ronaldo oder Kießling stolz wären. Den Torwartabpraller, den man aus zwei Metern zielgerichtet in die Mitte des Tores pfeffert. Den Fehlpass beim Abstoß, der per Direktabnahme wieder direkt zurückgeschickt wird. Und natürlich den schlapp geschossenen Elfmeter, der eigentlich nur reingeht, weil der Torhüter sich zu früh auf die falsche Ecke festgelegt hat. Legendäre Tore, die es wert sind, immer und immer wieder angesehen zu werden. Und damit ihr das auch wirklich tun könnt, gibt es bei FIFA nach jedem Treffer ein Replay, welches den Treffer aus drei Kameraperspektiven zeigt – inklusive Zeitlupe! Und wenn der treffsichere Traumtorschütze eben will, dass ihr sein Tor seht, dann tut ihr das auch. Überspringen ist nicht. Höchstens wegschauen rettet euch davor, noch mal genau in halber Geschwindigkeit zu sehen, wie die Kugel mit knapp 5 km/h die paar Meter bis zur Torlinie überwunden hat, weil euer Torwart wegen der manchmal etwas suspekten Physikengine lieber über seine eigenen Beine gestolpert ist, statt den Kullerball abzufangen.

Ihr seht: wer FIFA online spielen will, sollte Nerven aus Stahl besitzen. Natürlich könnte man all diese Probleme sehr einfach lösen -- keines dieser Ärgernisse taucht in Konamis Konkurrenzreihe auf -- aber Jahr für Jahr für Jahr kehren sie doch wieder zurück. Aber wieso eigentlich? Jetzt weiß ich zumindest, was meine erste Frage bei der nächsten Gamescom sein wird, wenn mir einer der FIFA-Produzenten über den Weg läuft! Haris

Weiterlesen: Alles zu FIFA

Kommentare

Ben
20. Dezember 2013 um 11:45 Uhr (#1)
Das Schlimmste daran ist, dass meistens alles in einer Person zusammen kommt.
Sascha
Gast
21. Dezember 2013 um 07:28 Uhr (#2)
Kenn ich alles. Hasse ich alles. Deswegen spiel ich so gut wie nie Online, sondern hock mich lieber mit nem Kumpel gemeinsam auf die Couch!
Ben
23. Dezember 2013 um 13:58 Uhr (#3)
Wir spielen gern im Koop gegen zwei andere. Das hemmt zumindest den Frust etwas :D
MrZero72
Gast
04. Mai 2014 um 13:11 Uhr (#4)
Schlimmer als das sind nur die FIFA Götter die einen noch verspotten weil man vielleicht nicht ganz so toll spielt wie eben diese selbsternannten FiFa Götter
Wulf
Gast
13. August 2014 um 10:45 Uhr (#5)
Perfekt beschrieben***** dazu kommen noch Bugs die alles unrealistisch außer Kraft setzen. 4 Sterne Teams die 5 Sterne Teams mit 7:0 weghauen usw.
Centaurii
Gast
15. September 2014 um 19:13 Uhr (#6)
Hahahahahahahahahaha bohaa ich hab mich prächtig amüsiert. :D
specXs
Gast
24. September 2014 um 15:00 Uhr (#7)
Hahaha.....ich fühle mich endlich mal verstanden :-D

Gerade das Pausieren Just-4-Fun, oder weil mal IMMER bei jedem Coop-Spiel ständig einer AFK muss, warum auch immer !????
KOTZE !!!


Allerdings mit Fifa 15 sehen Spielsituationen dann doch mal im Replay geradezu sehr geil und intensiv aus, weshalb man sich dann doch gerne mal die 10 sekunden nimmt, um die Dinger sich anzuschauen (Atmosphäre+), allerdings dann meistens nur bei eigenen Erfolgen, nicht die des Gegners :-(
Dieser schaut sich natürlich seinen eigenen selber gerne an !

Ergo -> Unlösbares Problem mit dem man leben muss in Fifa...lach

Aber dieses Pausieren sollte beschränkt werden, sodass wenn einer einmal pausiert hat, dieser wenigstens eine kleine Pausensperre bekommt !

Na ja....wunschdenken

blablubbenbubb
Gast
15. April 2015 um 05:08 Uhr (#8)
Immer dieses geheule und nächsten Monat wird sich trotzdem das neuste FIFA ect. Geholt. Fazit lernt aus euren Fehlern und zeigt den Spiele Entwicklern durch einmal nicht kaufen das sie die Community mal mehr beachten soll. Da aber alle süchtig sind und nur ne große fresse haben und nie was ändern müsst ihr damit leben.
Ggggggggggg
Gast
31. Mai 2016 um 19:25 Uhr (#9)
Halli Hallo
Gast
17. August 2022 um 12:29 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

FAIL!
Sparte - Hier ist gewaltig etwas schief gelaufen!
FIFA 11
Spiel
FIFA 12
Spiel
FIFA 13
Spiel
FIFA 14
Spiel
Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.
Liste
Sparte - Die besten Dinge, die größten Sachen, das ungewöhnlichste Zeug - wir listen es auf.
Meckern
Sparte - Wir kotzen uns aus.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
01. Oktober 2010
PLATTFORM
Android
Plattform
iOS
Plattform - Apples Betriebssystem für Mobilgeräte.
Mac
Plattform
Nintendo DS
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 2
Plattform
Playstation 3
Plattform
Wii
Plattform
Xbox 360
Plattform
RELEASE
29. September 2011
PLATTFORM
Android
Plattform
iOS
Plattform - Apples Betriebssystem für Mobilgeräte.
Mac
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 2
Plattform
Playstation 3
Plattform
Wii
Plattform
Xbox 360
Plattform
RELEASE
28. September 2012
PLATTFORM
Android
Plattform
iOS
Plattform - Apples Betriebssystem für Mobilgeräte.
Mac
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 2
Plattform
Playstation 3
Plattform
PS Vita
Plattform
Wii
Plattform
Xbox 360
Plattform
RELEASE
26. September 2013
PLATTFORM
Android
Plattform
iOS
Plattform - Apples Betriebssystem für Mobilgeräte.
Mac
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 2
Plattform
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
PS Vita
Plattform
Wii
Plattform
Xbox 360
Plattform
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel