Ubisoft lädt zum Spielen ein

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 13. Oktober 2013

Ubisoft lädt zum Spielen ein

Anzocken in München

Ubisoft war so nett und hat uns eingeladen, die kommenden Releases in gemütlicher Atmosphäre anzuzocken. Ein Angebot, das wir nicht abschlagen konnten und ich wurde dafür auserwählt. Also hab' ich mich nach München aufgemacht zum Zocken. Hier mein kurzer Überblick über die präsentierten Spiele.

South Park: The Stick of Truth
SPK_02

In South Park ist das LARP-Fieber ausgebrochen, ausgerechnet zu der Zeit, als eine neue Familie dorthin gezogen ist. Der Spieler schlüpft hier in die Rolle von dem Kind eben dieser Familie. Die Stadt ist in zwei Lager gespalten, die Menschen, angeführt von Cartman und Kenny, und die Elfen, angeführt von Stan und Kyle. Ein Konflikt bricht aus, als der Stab der Wahrheit von den Elfen entwendet wird. Und wir als neues Kind müssen ihn auf der Seite der Menschen kämpfend zurückerobern.

An dem bekannten Humor wird es diesem Spiel nicht mangeln. In der kurzen Demo, die mir gezeigt wurde, sieht man, wie brennende Hindernisse durch gezielte Fürze zur Explosion gebracht werden, eine Cutscene, in der Jimmy so lange stottert, bis B gedrückt wird, und eine Waffe, die ursprünglich Cartmans Mutter gehörte: Das Vibroschwert - ein Vibrator mit verdächtig brauner Stinkaura. Lecker. Alles im Grafikstil der Serie gehalten, sprich komplett 2D.

SPK_Screen_6_GC_130821_10amCET_1376915423

Das Kampfsystem erinnert an Paper Mario. Durch gezielte Eingaben kann man die Stärke der Angriffe beeinflussen bzw. Angriffe abwehren. Durch Drehen des linken Sticks wirft Butters seinen Hammer und durch Drücken der A-Taste im richtigen Moment kann man Pfeile, ohne Schaden zu nehmen, blocken. Buffs gibt es auch und die funktionieren ähnlich: durch Drehen des Sticks kann man sich in Alufolie einwickeln, um die Verteidigung zu erhöhen.

Stick of Truth verspricht eine lohnende Investition für South-Park-Fans zu werden. Der Humor ist da, der Look ist da und einfach alles an diesem Spiel wird typisch South Park sein. Ubisoft sieht übrigens davon ab, das Spiel neu zu synchronisieren, stattdessen wird es nur deutsche Untertitel geben. Denn, wie wir alle wissen, sind die Stimmen im Original natürlich viel besser. Im Dezember geht's los.

Watch Dogs
watch-dogs_10

Viel zu sehen gab es bei Watch Dogs. In einer zweiteiligen Präsentation konnte ich mir eine Mission anschauen und durfte sogar unter Leitung der Entwickler herausfinden, was man abseits der Aufträge so machen kann. Es besteht kein Zweifel, dass Watch Dogs eine Art Assassin's Creed in der Moderne ist. In der gezeigten Mission soll Pierce einen Drogenschieber-Boss nach seinem Auftraggeber ausquetschen. Hilfe bekommt er von Jordi, einer eher zwielichtigen Gestalt. Dieser hilft mit seinem Scharfschützengewehr aus. Aber nur, wenn ein Gegner abgelenkt wird. In der Präsentation war das durch kleine Gadgets möglich und durch Hacken bestimmter Objekte. Kaum war die Aufmerksamkeit auf dem Objekt, kam der Schuss von Jordi.

Wie man die Missionen angeht, soll dem Spieler überlassen werden. zum Zielgebiet gibt es mehrere Eingänge und wer will kann schleichen oder ballern. Zur Demonstration wurde geschlichen. Durch Hacken der Sicherheitskameras kann man Feinde markieren und bekommt nützliche Infos geliefert, wie zum Beispiel welche der Wachen nach Verstärkung rufen kann. Gegner wird man durch Jordi los, kann aber auch selbst Hand anlegen, oder man hackt einen Transformator in der Nähe und bringt diesen zur Explosion.

WatchDogs01

Nach einer kurzen Zwischensequenz, in der Pierce die Zielperson befragt, geht's an die Flucht. Schleichen ist keine Option mehr, es muss geballert werden. Auch hier wieder die Wahl: Alle Gegner abknallen, oder zum Ausgang durchkämpfen und abhauen? Der Entwickler entschied sich für Abhauen. Per Auto geht's zurück in die Stadt, aber nicht ohne zwischendurch zu zeigen, was man sonst noch hacken kann. Ampeln können für Verkehrschaos auf Grün geschaltet werden, Brücken können hochgefahren werden, oder man hackt die Nagelbretter, damit Verfolgerreifen die Luft ausgeht. Damit endete dann diese Demo.

In der Zwischendrin-Demo durfte ich dann mal eine Sendestation hacken. Ähnlich wie in Assassin's Creed mit den Templertürmen gibt es in jedem Bezirk von Chicago Verteilerknoten für CtOS, das allumfassende Betriebssystem der Stadt. Erst durch Installieren eines Hintertürchens kann man alle Handies und Geräte im Bezirk hacken. Diese werden gut bewacht, aber nichts, wo man sich nicht durchschleichen kann. Ich hätte auch ballern können. Mit der gehackten Station klaue ich erst mal einem Gangmitglied die Kontodaten und dann ab mit dem Auto in die Innenstadt.

watchdogs02

Ähnlich wie in GTA interessiert es die Polizei übrigens nicht, ob man wie ein Berserker fährt, solange man nicht Fußgänger platt macht oder die Polizei rammt. In der Innenstadt angekommen zeigte man mir den Weg zu einem Verteilerkasten. Durch Hacken erhielt ich Zugriff auf die Webcam eines Anwohners. Dieser hatte scheinbar gerade ein Date. Ein Wechsel zu einer anderen Kamera enthüllte die seltsame Wahrheit: Die Dame ist eine gestohlene Schaufensterpuppe. Witzig. So witzig, dass ich sein Smartphone auf dem Tisch hackte, um ebenfalls seine Kontodaten zu klauen. Im fertigen Spiel soll es noch mehrere solcher Ereignisse geben.

Auf dem Weg zum Geldautomaten dann ein letztes, neues Feature. Jemand hackt mich. Aber wer? Mit gezücktem Handy überprüfe ich jeden in meiner Nähe, um per Ausschlussverfahren herauszufinden, wer der Übeltäter ist. Und werde fündig. Ein paar Schüsse und der Hacker ist Geschichte. Aber wer war das? Ganz einfach: ein anderer Spieler. Watch Dogs will ein kleines Spielchen mit seinen Usern treiben: zwischen den Missionen kann man andere Spieler, die ebenfalls zwischen Missionen sind, versuchen zu hacken. Ist man erfolgreich, so hat man den Namen des Spielers auf seiner Liste. Wozu das gut ist, wurde noch nicht verraten. Aber wie man seinen Namen zurückbekommt, das wurde gesagt.

watchdogs05

Egal, ob geglückt oder missglückt - nachdem man gehackt wurde, kann man sich rächen. Man wählt den Hacker in der Liste aus, wird ins Spiel eingeschleust und hackt los. Dann einfach das Ziel anvisieren, den Hack starten und lange genug unentdeckt bleiben. Fortschritt beim Hacken macht man aber nur, wenn man stehen bleibt. Und man muss in einem bestimmten Bereich bleiben. Mein Hackversuch war leider nicht erfolgreich, dafür gelang es mir mein Ziel zu erschießen, als ich aufflog. Aber ich war auch im Nachteil: Der Hacker saß zwei Meter hinter mir in einem abgetrennten Bereich und der konnte auf meinen Bildschirm gucken. Gemeinheit!

Watch Dogs sieht nach sehr viel Spaß aus. Eine Mischung aus Assassin's Creed und GTA mit ganz viel zu Hacken. Der Stil gefällt, das Gameplay ist interessant und das Katz-und-Maus-Hackspiel mit anderen Spielern ist eine witzige Idee. Ende November geht es los.

Assassin's Creed 4
Assassins-Creed-4

Wo wir von Assassin's Creed sprechen: Auch das war anwesend, in Form einer spielbaren Demo. Die entsprach aber im Großen und Ganzen der Gamescom-Demo, nur etwas verfeinert. Immerhin: eine Möglichkeit ein wenig PS4 zu spielen. Ganz ehrlich, ich weiß nicht, was ich da noch groß zu sagen soll. Es ist Assassin's Creed 3 in der Karibik. Die größte Neuerung ist, dass man per Schiff von Insel zu Insel reisen kann und unterwegs Kähne entern kann.

In einer Mission sollte ich an einer kleinen Insel anhalten und zwei Leguane und zwei Ozelote jagen. Mit deren Pelz und Leder konnte ich dann, wie in Far Cry 3, einen zweiten Holster für eine Pistole basteln, und einen Lederriemen, um ein zweites Schwert zu tragen. Damit bewaffnet fuhr ich ans Festland und nahm einen kleinen Attentatsauftrag an. Da ich das Anschleichen vergeigte, ging es in den Kampf. Ich hatte Assassin's Creed 3 eine Weile nicht mehr gespielt und da hier das Kampfsystem identisch ist, gingen meine Konter in die Hose und ich starb.

assassins-creed-4-screenshot-7

Ich mag Assassin's Creed. Ich hab' die Anthology Box für die 360 geholt, als sie angekündigt wurde. Black Flag reizt mich irgendwie nicht so sehr. Es fühlt sich an wie Teil 3, nur in der Karibik. Ich weiß noch, in der Multiplayer-Demo auf der Gamescom hatten die Figuren zwar die neuen Modelle, aber immer noch die Portraits aus dem Vorgänger. Von einem numerischen Nachfolger erwarte ich mehr. Wie das finale Produkt aussieht, wissen wir Ende des Monats auf Current-Gen-Konsolen und Ende November auf Next Gen und PC.

Sonstiges
Neben diesen drei größeren Releases gab es auch ein paar kleinere Titel zu sehen. An einer Station konnte ich mit Rocksmith 2014 Gitarre lernen. Ich hab' noch nie Gitarre gespielt, aber jetzt weiß ich, was Frets sind und was die Punkte auf dem Griffbrett bedeuten. Ich kann mir gut vorstellen, dass man damit tatsächlich Gitarre lernen kann. Die paar Tutorials, die ich ausprobiert habe, vermittelten sehr gut, worum es geht. Mit fortschreitendem Abend probierten auch Könner es aus, was zu einem spontanen Minikonzert führte. Ende des Monats könnt auch ihr damit Gitarre praktizieren.

An einem anderen Stand durfte ich meine ersten Kinect-Erfahrungen mit Fighter Within sammeln. Ich bin kein guter Kämpfer. Aber ich muss sagen: Es funktioniert... zu 90%. Im Grunde ersetzt man Knopfdrücken durch Bewegungen. Das Spiel erkennt, ob man normal schlägt, einen Haken versucht, oder ob man in Deckung geht. Tritte sind noch etwas ungenau in der Erkennung. Witzig sind die Special Moves: man steht wie Son-Goku, wenn er sich zum Super-Saiyajin verwandelt, und lädt so eine Specialleiste auf. Dann kann man durch eine Bewegung die Attacke auslösen. Ist ganz witzig, aber auch verdammt anstrengend. Wird aber definitiv kein ernstzunehmendes Kampfspiel, vor allem da man keine effiziente Kampfpose einnehmen soll. Fighter Within wird ein Launchtitel für die Xbox One.

Das war dann auch mein kleiner Ausflug. Ich persönlich hatte meinen Spaß und hoffe, dass Ubisoft nächstes Jahr wieder eine Einladung in unsere Richtung schickt. Ich komme gerne wegen der Spiele, bleibe wegen dem leckeren Chili und dann noch mal etwas länger wegen der Spiele. Nur diesen Kokosnusswasser-Drink hätten die sich sparen können, der war einfach nur ekelhaft. Torsten

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
17. September 2019 um 00:46 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Bericht
Sparte - Event-Reportagen, Abhandlungen, Zusammenfassungen und alles, was sachlich informiert. Also eher der Ausnahmezustand als die Regel.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.
Watch Dogs
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
01. November 2013
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Wii U
Plattform
Xbox 360
Plattform
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.
RELEASE
22. November 2013
PLATTFORM
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.
RELEASE
22. Oktober 2013
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Xbox 360
Plattform
RELEASE
06. März 2014
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Xbox 360
Plattform
RELEASE
27. Mai 2014
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Wii U
Plattform
Xbox 360
Plattform
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel