Über den Umgang mit Menschen

(Artikel)
Joshua Peters, 02. August 2013

Über den Umgang mit Menschen

in MMORPGS

Ich nehme meinen momentan wieder erhöhten Guild-Wars-2-Konsum und unseren Mangel an Nicht-Reviews mal zum Anlass, einen kleinen Artikel über den guten Ton in MMORPGs zu schreiben. Okay, "in MMORPGs" ist etwas übertrieben, da ich mich hauptsächlich auf Guild Wars 2 beziehen werde, aber selbstverständlich lässt sich vieles davon auch allgemein auf die MMORPG-Landschaft anwenden.

39202Dragon-Bash-ss-1

Umgang mit dem Map-Chat
Der Map-Chat kann ein mächtiges Werkzeug sein. Na gut, das ist gelogen - eigentlich ist es nur ein Map-Chat. Das heißt, dass einfach alle auf der Karte, auf der man sich befindet, lesen können, was man schreibt. Dies ist nützlich, um Fragen zu stellen, die dann vielleicht beantwortet werden, sich eine Gruppe für Dungeons (Instanzen) oder einfach zum Farmen zu suchen, andere Spieler über Events zu informieren oder, bei vorhandenem Talent dazu, die anderen Spieler zu bespaßen. Auch ist es beliebt dort die anderen Spieler von seiner Gilde und deren Suche nach Mitgliedern wissen zu lassen. Der Map-Chat ist nicht dafür da, mit seinen neuesten Itemfunden anzugeben, allgemein anzugeben, Mitspieler zu beleidigen oder ewig zu jammern. Natürlich sei jedem seine Meinung gegönnt und es ist durchaus erlaubt mal ein Wort des Missmutes über Umstände im Spiel zu verlieren. Nicht angebracht ist es hingegen aufgrund wiederholter eigener Verfehlungen den Map-Chat damit vollzuspammen, wie unfähig die Entwickler sind ein ordentliches Spiel zu programmieren.

Umgang mit der Dungeon-Party
Ihr seid also in einer Dungeon-Party gelandet. Gratulation! Mit einer Party kann man viel erreichen. Es ist auch die einzige Möglichkeit einen Dungeon in irgendeiner Weise abzuschließen. In einer Party zu sein heißt aber nicht nur, dass man es jetzt in der Regel schön einfach hat, sondern man wird Mitglied eines Teams. Eintritt in einen, wenn gleich auch nicht besonders starken, Bund mit anderen Menschen. Trotzdem gilt es einen ordentlichen Umgang in seiner Party zu pflegen, besonders da alle davon profitieren. Wenn man also in eine Party eintritt, grüßt man seine Mitspieler und sollte stets versuchen die Fragen der Kollegen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Vorzugsweise in der Sprache des Servers. Es bringt einem Polen auf einem internationalen Server in der Regel wenig, wenn man ihm die Vorgehensweisen im Dungeon auf Spanisch erklärt. Dies gilt natürlich auch andersrum. Auf einem Internationalen Server ist also Englisch zu reden, und auf regionalen Servern die Sprache des Landes. Die Hilfsbereitschaft, die man seinen Mitspielern entgegen bringt, darf sich aber nicht nur auf die Beantwortung von Fragen beschränken. Man sollte auch eigenständig anfangen Taktiken zu erklären, sollte bekannt sein, dass sich ein Spieler nicht im Dungeon auskennt. Ebenso gehört es sich, gefallenen Mitspieler zeitig wieder auf die Beine zu helfen. Dies sorgt nicht nur dafür, dass man sie vom eventuell frustrierten und jammernden Zuschauer wieder zum Akteur erhebt, sondern es kämpft sich auch besser als volle Gruppe. Eine Außnahme ist natürlich dann zu machen, wenn das Wiederbeleben oder Aufhelfen aus dem Down-State zum eigenen Tod oder sogar der gesamten Gruppe führt. Hier gilt also dasselbe wie auch bei echten Ersthelfern: Hilf nur, wenn man nicht sein eigenes Leben in Gefahr bringt. Auch ist es eine nette Geste, wenn man die Anderen vor großen Kämpfen mit hilfreichen Gegenständen versorgt. Beispielsweise ein Trank, der den Schaden am Gegner erhöht.

65353BotFW-screenshot-01

Umgang mit toten Mitspielern auf der Karte
Was mich an Guild Wars 2 mit am meisten reizt, ist die Tatsache, dass man eigentlich alles außer Dungeons gut allein erledigen kann. Zudem wirkt das Spiel trotz sehr vieler Spieler nicht überbevölkert. Man ist häufig allein in der Welt unterwegs und trifft vielleicht mal ein bis zwei Spieler auf seinem Weg, wenn man nicht gerade an einem Knotenpunkt ist. Mit diesen erledigt man dann vielleicht ein Event in der Nähe und zieht dann weiter seines Weges. Manchmal trifft man auch auf Spieler, die gerade Probleme mit einem Gegner haben oder sogar schon tot sind. Häufig liegen auch bei Sprungrätseln Mitspieler tot auf dem Boden verstreut herum, welche einen Sprung nicht schafften und dem Fallschaden erlagen. Hebt sie auf. Tut es einfach. Es ist sowieso schon verdammt ärgerlich in einem Sprungrätsel zu sterben. Noch ärgerlicher ist nur sich dann an einem Wegpunkt wiederbeleben zu müssen, da diese NIEMALS mal um die Ecke des Sprungrätsels sind. Sollte man der Spieler sein, der da gerade vom Boden gekratzt wird, muss man sich selbstverständlich bei dem Aufkratzenden bedanken und nicht einfach loslaufen und ihn da stehen lassen.

f2c99Retribution_screen-2

Umgang im PvP
Im PvP gelten dieselben Regeln wie in jedem anderen Wettkampf: Respektiert euren Gegner, geht freundlich miteinander rum und seid gute Gewinner/Verlierer.

Das wäre von meiner Seite erst einmal alles. Wie ihr seht, geht es eigentlich allgemein einfach um Hilfsbereitschaft und den ordentlichen Umgang miteinander, aber beides ist ja heutzutage leider nicht mehr wirklich selbstverständlich, und manchmal müssen die Leute daran erinnert werden. Und wisst ihr was? Das ist sogar viel, viel universeller anwendbar als die recht spezifischen Themen und Beispiele auf den ersten Blick vermuten lassen. Auch über die Welt des Gaming hinaus. Joshua

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
06. Oktober 2022 um 13:10 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

An: Alle
Sparte - Offene Briefe.
Gamer-Etiquette
Themengebiet - Als Spieler unterliegt man einer stillschweigenden Übereinkunft. Einem Gentleman-Codex. Dieser besteht zu 90% aus "Du sollst nicht teabaggen", hat aber noch andere Inhalte.
Geschichte
Themengebiet - Wer die Geschichte vergisst, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. Wir haben ein paar tausend Jahre der Entwicklung hinter uns, manchmal gucken wir uns Auszüge davon an!
Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.
Sprache
Themengebiet

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
28. August 2012
PLATTFORM
Mac
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel