System Shock 2

(Artikel)
Joshua Peters, 23. Juli 2013

System Shock 2

Altzeit-Spiel mit Neuzeit-Gameplay

Endlich ist der Steam Sale vorbei. Dabei finde ich, dass ich mich ganz gut geschlagen habe: Nur acht neue Spiele befinden sich in meiner Steam-Bibliothek und davon habe ich sogar schon einige durchgespielt! Einer der neuen Titel in meiner Sammlung ist System Shock 2. Nun wird sich der Eine oder Andere denken: "Ach, da hat sich der Jozu ein altes Spiel aus Nostalgiegründen gegönnt und nun wird es auf seiner Platte vergammeln." - Aber Nein! Ich habe, um ehrlich zu sein, bis zum Februar dieses Jahres (GOG.com brachte es da raus) noch nie von dem Spiel gehört. Und auch da habe ich mich nicht wirklich damit beschäftigt. Als es dann aber im Steam Sale war, und ich schon von mehreren Leuten gehört hatte, dass es gut sein soll, schlug ich zu. Und ich tat gut daran.

system-shock-2-pc-011

In System Shock 2 schlüpft man in die Rolle des Soldaten G65434-2 der 42 Jahre nach den Vorkommnissen in System Shock seinen Dienst auf dem Raumschiff Rickenbacker antritt, welches das Raumschiff Van Braun auf seinem Jungfernflug begleiten soll. Zuerst wählt man nach drei Trainingseinheiten seine "Klasse", sozusagen. Auf dem Schiff angekommen dauert der Dienst auch so seine paar Jährchen, bei denen man sich verschiedenen Aufgaben widmen kann, welche die Werte des Soldaten beeinflussen. Zu den Werten aber später. Nach vermeintlichen vier Jahren Dienst wacht man dann in einer Kryokammer auf, hat keine Erinnerungen mehr, wurde irgendwie operiert und befindet sich so gut wie allein auf dem Deck. Nur ein Funkspruch verrät einem, dass noch jemand lebt und man macht sich auf den Weg, diese Person zu finden und dann irgendwie zu verschwinden. Nur leider ist das nicht so einfach, da sich nicht nur sämtliche Sicherheitsroboter, Kameras und Ähnliches gegen einen gewandt haben, sondern die Van Braun auch voller Zombie-Mutanten ist.

system-shock-2-midwife

Gameplaytechnisch ist System Shock 2 wohl am ehesten ein First-Person-Shooter-Survival-Horror-RPG. Yup. So verfügt man über ein Inventar, eine grobe Klasse und Statuswerte, die man mit der Zeit immer weiter steigern kann. Diese helfen einem dann das Spiel auf verschiedenste Art und Weise anzugehen. So kann man zum Beispiel lernen seine Waffen selbstständig zu reparieren und zu warten, oder Terminals zu hacken, um die Kameras und Geschütztürme auszuschalten.
In einem Sci-Fi-Spacegame dürfen aber natürlich auch Psy-Kräfte nicht fehlen - diese gibt es in verschiedensten Ausführungen, wie die übliche Telekinese aber auch Kryobälle. Selbstverständlich will auch der richtige Umgang mit Waffen geschult sein und wer viel in Forschung setzt, findet schneller und mehr über seine Feinde heraus und kann so beispielsweise den Schaden an bestimmten Gegnertypen steigern. Hierfür wird aber nicht einfach nur ein bestimmter Wert im Forschungsskill gebraucht, sondern auch Organe der Gegner und bestimmte Chemikalien, die man in den Chemikalienlagern auf jedem Deck finden kann. Organe und Chems nehmen dabei selbstverständlich genau so wie Waffen, Cola, Alkohol und Topfpflanzen Platz im recht limitierten Inventar weg. Auch Munition wird so einzeln gelagert. Die einzigen Sachen, die seperat verstaut werden, sind Logs der Crew, die einem Teile dessen erzählen, was auf dem Schiff vor sich ging, und Naniten.

chemicals

Naniten sind die allgemeine Währung für alles. Man bezahlt mit ihnen am Verkaufsautomaten, man nutzt sie zum Hacken, an chirurgischen Bänken und um sich wiederbeleben zu lassen. Sollte man nicht genug Naniten haben, um sich in einer Rekonstruktionskammer wiederbeleben zu lassen, heißt es "Spiel laden" statt einfach weitermachen. Zusammen mit der Tatsache, dass sie die Leben nicht von allein regenerieren und alle Lebensmittel nur einen Bruchteil dessen an HP wiedergeben, die man durch nur einen Schlag von unseren nicht mehr so ganz lebendigen Freunden verliert, unterstreicht dieser Aspekt, glaube ich, ganz gut die Survival-Horror-Komponente des Spiels. Man will am liebsten gar nicht kämpfen, sondern einfach nur durch und allein gelassen werden. Auch sorgt die durch permanente kryptische Geräusche und die Musik erzeugte Atmosphäre dafür, dass man sich nicht allzu wohl auf der Van Braun fühlt. Die KI S.H.O.D.A.N., die permanent auf einen einredet, und die Sprüche der Mutanten (Ja, sie reden) verstärken das Ganze noch weiter. Was mich natürlich auch unglaublich gefreut hat: Das Inventar zu öffnen, um schnell neue Munition einzulegen oder Ähnliches, pausiert das Spiel nicht. Keine Interaktion mit der Umwelt, sei es Hacken oder Einkaufen, pausiert jemals das Spiel. Und im Hintergrund hört man sie schlurfen und "Bitte töte mich" rufen.

System Shock 2 muss sich (außer grafiktechnisch vielleicht) vor den Spielen der heutigen Zeit nicht wirklich verstecken und hat Standards gesetzt, die heute noch von vielen storygetriebenen Shootern erwartet werden. So hatte das Spiel auch großen Einfluss auf Deus Ex und Bioshock, welche zwar im auch von Irrational oder Warren Spector kommen, aber es musste ja erst einmal der Grundstein gelegt werden. Ein Klassiker mit viel Atmosphäre, der nicht viel kostet und so gut gealtert ist, dass man ihn auch heute immer noch problemlos spielen kann. Nachdem man die Steuerung umgestellt hat. Seitwärts gehen auf "c"? Ernsthaft? Joshua

System Shock 2

(Ranking)
A
RANK
Reife Leistung. A-Spiele machen alles richtig oder sind nah dran. Kleine Schwächen werden durch Stärken mehr als wett gemacht. Das ist Spieldesign auf hohem Niveau.

Kommentare

blackmaniac
25. Juli 2013 um 21:13 Uhr (#1)
Ich habs mir auch im Sale geholt. Bisher nur die ersten paar Minuten gezockt. Das ändert sich jetzt
Rian
26. Juli 2013 um 13:34 Uhr (#2)
Gleichfalls. Hatte es mir vor Ewigkeiten mal gespielt, aber Augenkrebs bekommen. Eventuell bin ich jetzt hartgesottener!
Gast
23. August 2019 um 18:38 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Nostalgie
Sparte - Wir schwelgen in Erinnerungen. Hach, die guten alten Zeiten... Wer auf alt gemachte Dinge sucht, denkt an Retro.
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
11. August 1999
PLATTFORM
Mac
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel