Steam Sales #2

(Artikel)
Daniel Fink, 11. Juli 2013

Steam Sales #2

Ein Guide zum erfolgreichen Wirtschaften!

Einige mögen sich an meinen Artikel über die Steam Sales erinnern, damals aus dem Anlass der Weihnachtsangebote. Nun steht uns aber das andere Biest aller Videospielverführungen direkt vor der Haustür: der Steam Summer Sale.

Als ich mir den alten Artikel rückblickend anschaute, fiel mir auf, dass das, was ich in dem Teufelsschreiben empfohlen habe, alles andere als clever ist! Vor allem, weil ich zu dem Zeitpunkt schon besser mit meinen Finanzen umzugehen wusste und euch trotzdem ins Verderben schickte, tihihi.
Seitdem plagt mich jedoch mein schlechtes Gewissen, weshalb ich euch meine Tipps und Tricks verraten möchte, um möglichst effektiv euer Geld zu sparen!

Tipp #1: Festes Budget

Bevor so ein Steam Sale beginnt, sollte man festlegen, wie viel Geld man für das virtuelle Spielvergnügen ausgeben möchte. Persönlich finde ich einen Betrag zwischen 50 und 100€ am sinnvollsten, weil man mit dem Geld ein reduziertes Spiel jeder Preisklasse kaufen könnte und trotzdem noch Reserve für kommende Angebote hat. Der Betrag sollte sich dennoch nach den eigenen Interessen und vor allem nach dem Geldbeutel richten, denn wenn man z. B. nur obskure Indie-Perlen kaufen möchte, ist man mit einer Budget von ca. 20€ mehr als bedient.
Außerdem überlegt man sich bei einem limitierten Geldbetrag doppelt, ob man ein Spiel wirklich haben möchte, was das üppige Rausschmeißen von Geld eindämmt.

Tipp #2: Wunschliste

In der Vielzahl von Angeboten kann man sich sehr leicht verirren und zu Käufen geneigt werden, die sich außerhalb des Kaufrausches kaum rechtfertigen lassen. Aus diesem Grund sollte man den Gebrauch von dem Steam-eigenen Wunschlisten-Feature machen. Hier sollte man möglichst vor dem Sale alle Spiele reinknallen, die man unbedingt haben möchte bzw. interessant findet, um eine bessere Vorstellung davon zu haben, was man tatsächlich "braucht". Der ein oder andere Spontankauf lässt sich wohl nicht vermeiden, jedoch bleibt man so beim Wesentlichen und erspart sich möglicherweise einige Fehlkäufe. Außerdem wird man per E-Mail benachrichtigt, sobald ein Angebot von einem Spiel auf der Wunschliste online geht, was unglaublich nützlich ist, um seinen eigenen Einkaufplan einzuhalten.
Hinzu kommt, dass die Wunschliste auch hilft, die Budgetvorstellungen zu verfeinern, weil man meistens ganz gut vorhersagen kann, um wie viel ein Spiel reduziert wird.

Tipp #3: Kein Daily – Kein Deal

Sobald man das erste Mal die Sale-Startseite erblickt, kann man bei Preissenkungen von 50% schnell das Geld auf den virtuellen Tresen klatschen und sich paar Tage über seine Errungenschaft freuen, ehe man wenige paar Tage später von den Daily Deals ernüchtert wird. Es kann vorkommen, dass das Spiel nach kurzer Zeit nicht nur um 50% reduziert sein wird, sondern um 75% oder sogar noch mehr!
Bei den Daily Deals erreichen die Spiele ihren Preistiefpunkt und können somit gefahrlos gekauft werden. Falls das Spiel jedoch reduziert ist und im Verlauf der Aktion kein täglich Angebot gewesen ist, sollte man es am letzten Tag des Sales kaufen, um trotzdem einen soliden Rabatt aufs gewünschte Medium zu erhalten.

Tipp #4: Deal verpasst? Nur die Ruhe!

Wenn man mal einen Deal verpasst hat, sollte man sich vorerst nicht grün und blau ärgern, denn es gibt immer noch die Möglichkeit, das ultimative Schnäppchen zu ergattern.
Zum einen ist der Name Daily Deal etwas irreführend, denn wenn auch die Angebote täglich kommen, hat man 48 Stunden, um diesen Rabatt auszunutzen. Sollte man die 48 Stunden dennoch verpassen, gibt es die Flash Sales, die alle acht Stunden aktualisiert werden. Hinzu kommen die Community Choices, bei denen man für Spiele stimmen kann, die als nächstes reduziert werden sollen.
Wenn alle Stricke reißen, kann man noch auf den Encore Sale am letzten Tag hoffen, bei denen die beliebtesten Angebote noch ein Mal aufgegriffen werden.
Ihr habt also weitaus mehr als eine Chance, euch euer Objekt der Begierde unter den Nagel zu reißen!

Tipp #5: Brauch' ich das eigentlich?

Vor jedem Kauf sollte man sich jedoch fragen: "Werde ich dieses Spiel spielen?" Falls die Antwort Nein ist, dann kauft euch das Spiel nicht, denn ihr werdet es nicht spielen. Falls ihr nach längerem Grübeln zur Antwort Ja gelangt, dann kauft euch das Spiel NICHT, denn ihr werdet es nicht spielen.

Vertraut mir, ich war in der Situation.

All diese Erkenntnisse basieren auf meiner persönlichen Erfahrung und beschreiben, was für mich am besten funktionierte. Manche Leute lassen sich nun mal auch gerne komplett durch Spontankäufe leiten. Zu Beginn war das auch meine Einstellung, doch bei der Menge der Steam Sales merkte ich, dass ich am Ende ärmer war, als ich sein sollte.

Behandelt das von mir Aufgeführte also als gut gemeinten Rat!

Viel Spaß und Geduld bei der Schnäppchenjagd! - Dan

Kommentare

groF_Bathory
Gast
05. Mai 2014 um 21:11 Uhr (#1)
Kleine Frage zu #4:
Wie kann ich bei dem Community-Choice teilnhemen? Ich habe schon Steam durchforstet, bin aber wohl offiziell zu doof es zu finden... .
BG Bathory
Undead
09. Mai 2014 um 17:54 Uhr (#2)
Den Community Choice gibt es nur bei großen Sales, wie z.B. dem Holiday Sale an Weihnachten. Falls so einer im Gang ist, geht man auf die Startseite von Steam und schaut auf die rechte Spalte der Seite. Alle acht Stunden tauchen dort drei neue Spiele auf, für die man abstimmen kann. Das Spiel, welches in den acht Stunden die meisten Stimmen bekommt, wird reduziert. :)

Also musst du dich noch etwas Gedulden, Bathory. :D
Gast
06. Dezember 2019 um 20:21 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Angebote
Themengebiet - Günstiger als sonst gibt es das Zeug nur im Angebot! Zuschlagen und sparen ist das Motto jedes Schnäppchenjägers.
Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.
Steam
Themengebiet
Tipps
Sparte - Wie repariere ich meinen Dreamcast? Wo importiere ich spiele? Ich werde online immer tot geschossen, was kann ich tun? Hier gibt es Hilfe.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel