Macht Entfesselt

(Artikel)
Benjamin Strobel, 29. August 2008

Macht Entfesselt

Bald, bald kommt's raus

Nochmal Force Unleashed! Ist eben wichtig. Habe mir mal die Demo etwas genauer angesehen.

Das erste was mir auffiel war, dass die deutsche Syncro absolut nicht taugt und dass die Heinis trotz Full-HD zwar gut aussahen, aber jetzt auch nicht revolutionär - sie setzen jedenfalls keine Maßstäbe. Trotzdem kommen Effekte nett rüber - das ist ja jetzt alles auch nur nörgeln auf hohem Niveau.

Spielen tat es sich ziemlich locker, die Tasten sind gut belegt, man muss für Spezialattaken keine Verrenkungen ausführen, alles in allem stimmig.


Vader spielt mit!
So, man startet in der Demo ziemlich schnell - Darth Vader erzählt einem kurz was zu tun ist und go! Dann wird erstmal ausprobiert - da stürzt man sich natürlich sofort auf die Macht. Man kann Machtschübe und Blitze auf die Gegner feuern, man kann beim schlagen die Blitze auf das Laserschwert lenken und bös' Schaden machen, dasselbe mit dem Machtschub: da schleudert der letzte Schwerthieb das Opfer durch die Gegend. So, nun aber zu der INTERESSANTEN MACHT. Das Heben. Ja, heben klingt unspektakülär, aber mit dieser Fähigkeit allein könnte man wahrscheinlich das ganze Spiel durchspielen. Man aktiviert die Hebefunktion mit einer der Schultertasten und steuert dann mit den Sticks, wie sich das Objekt bewegen soll. Ein Stick für oben, unten, links und rechts und der andere für die Tiefe, also ran oder weg vom "Helden". Wenn man nun die Heben-Taste loslässt, fällt das Objekt runter oder wird in die Richtung geschleudert, in die wir gerade das Objekt bewegen. Das heißt wir nehmen eine Kiste, Auto-Lock auf Gegner, bewegen sie auf ihn zu - lassen dabei dann die Heben-Taste los und BAM! Gehirnerschütterung. :3


Die Sturmtruppen auch!
Wir können uns natürlich auch die Gegner krallen. Dann steht uns eine Palette von Möglichkeiten zur Verfügung. Wir können ihn rumschleudern, wegschießen, mit einem Machtstoß wegschleudern, ihn mit Blitzen piesacken, unser Laserschwert in ihn werfen, ihn hochwerfen und versuchen ihn vor dem Aufprall mit unserem Laserschwert wegzuschleudern (wenn man ihn nicht triff ist auch egal, wenn er unten aufprallt ist er eh tot), ihn einfach immer wieder rapide Richtung Boden hämmern und seine Leiche nach der explosiven Kiste werfen, hinter der sich seine Kumpels verkrochen haben und viel, viel mehr.


So einem freundlichen Lächeln kann man doch keine Bitte abschlagen.
Was mir besonders gefallen hat war eine Szene: Da stand ich semi-draußen und dort flogen Tie-Fighter. Ich verbog mit Hilfe der Macht einen Pfeiler so, dass er in diese Art Kanal ragte und der nächste Tie-Fighter, der vorbei kam, flog in diesen Pfeiler und explodierte - yay! Ich folgte dann weiter dem Weg und starb durch Eigenverschulden. Bin halt wo runtergefallen. Um zu der Stelle zu kommen, an der ich starb, brauchte ich bestimmt... hmm 7-9 Minuten. Ich musste von vorne beginnen und war nach einer Minute wieder an der stelle. Man spielt sich also sehr schnell ein.

Allgemein kann ich sagen, dass, wenn das fertige Spiel nicht massiv von der Demo abweicht, Force Unleashed wirklich spaßig wird. Über die Story kann ich leider noch nicht so viel sagen, aber hey! Es ist Star Wars! (das kann man jetzt interpretieren wie man will)

Möge die Macht mit euch sein - Jozu

P.S. Hier ein Penny Arcade-Strip dazu - und ich dachte sie übertreiben, bis ich die Demo gespielt habe...

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
06. Dezember 2022 um 15:11 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel