Borderlands 2

(Artikel)
Joshua Peters, 19. Februar 2013

Borderlands 2

Mr. Torgue's Campaign of Carnage

Es ist allgemein bekannt, dass das D-Pad auf Borderlands 2 steht. Dementsprechend wird auch aus jedem DLC ein kleines Happening gemacht, bei dem wir zwar nicht durch halb Deutschland fahren, um uns zu treffen, aber immerhin versuchen unsere Abende frei zu halten, um gemeinsam über das Interwebs spielen zu können. Zu Captain Scarlet's Pirate Booty konntet ihr hier ja schon einiges lesen, aber zwei DLCs fehlen noch: Mr. Torgues Campaign of Carnage und Sir Hammerlock's Big Game Hunt. In meinem heutigen Artikel möchte ich mich aber erst mal nur mit dem Testosteronbündel Torgue beschäftigen und euch einen Einblick in unseren Ausflug zum Bösarschkrater der Bösarschigkeit geben.


Erst mal die Umstände, in denen man sich befindet: Patricia Tannis hat eine neue Kammer gefunden. Eine echte, ohne Monster, aber mit viel Loot. Das Problem: Sie geht nicht einfach so auf, sondern kryptische Bedingungen müssen erfüllt werden. Der Champion von Pandora müsse das Blut des ultimativen Feiglings auf der Kammer vergießen, damit sie sich öffnet. Kein Problem, denkt sich die Torgue Corp.: den Champion von Pandora kann man ja schon mal ermitteln. Selbstverständlich mit einem Turnier! Ihr ahnt es schon: Arena-DLC!
Aber nein, so schlimm ist es nicht - natürlich kämpft man auch in einer Arena, aber die meiste Zeit ist man dann doch tatsächlich in den neuen Gebieten unterwegs und plättet Gegner sowie Rivalen, um die Leiter auf der Rangliste der krassesten Badasses weiter nach oben zu kraxeln. Begleitet wird das Ganze von Kommentaren aller irgendwie beteiligten. Das Highlight dabei sind natürlich die Einlagen von Mr. Torgue, welcher als scheinbar nicht besonders helle rüberkommt, dafür aber sehr auf Action, Badassitude und Awesomeness bedacht ist. "Ich stelle euch nur eine einzige Frage: EXPLOSIONEN?!" - <3.

Wenn eine Arena im Spiel ist, darf natürlich auch Mad Moxxy nicht fehlen, welche den Part des Managers für einen übernimmt. Und die kleine Tina macht den Trainer. Den geistesgestörten, aber durchaus amüsanten Trainer. Und dann? Naja, dann passieren Dinge, etwas Verrat, man töten den Feigling und dann: LOOTSPLOSIOOOOON! Es ist halt nicht besonders viel Story vorhanden. Um ehrlich zu sein ist es auch der bisher schlechteste DLC für Borderlands 2. Womit ich nicht sagen will, dass es schlecht ist, aber es kann halt mit den anderen nicht ganz mithalten.


Und was gibt es neben einer neuen kurzen Geschichte noch Neues? Einige neue Gebiete, einen Haufen Quests, neue einzigartige Waffen und neue Gegner. An Umfang mangelt es also nicht wirklich. Zudem bekommt man auch einen Haufen Level-50-Herausforderungen mit dem DLC, sowie einen neuen Unbesiegbaren. Leider hat man aber ansonsten auch hier das Problem mit dem Scaling der Gegner, welche, egal wie stark man ist, immer auf Spieler vom Level 30 angepasst sind. Was dazu führt, dass es teilweise echt einfach ist und man keine Erfahrung bekommt. Und dann kommen plötzlich nach zwei Runden irgendeiner Herausforderung die Level 50-Etappen und man stirbt gnadenlos. Immerhin geben die Quests einiges an Erfahrung, so dass man immerhin dort etwas für seinen Fortschritt tun kann. Aber besonders unser Evil musste immer und immer wieder betonen, wie wenig Erfahrungspunkte und wie schlechte Waffen wir doch von den Gegner bekommen. Aber ein, zwei Level sind dann selbst für End-Dreißiger noch abgefallen während der ganzen Geschichte. Leider ist aber auch das Loot am Ende nicht besonders beeindruckend, obwohl es echt viel ist, da alles auf "die Kleinen" ausgerichtet ist.


Ich spiele ja als einziger von uns vieren Borderlands 2 auf deutsch. Wie das kommt? Mir kam zu spät in den Sinn es zu importieren und ich musste es am Tag, an dem der Borderrape losging, noch schnell in einem Geschäft kaufen. Da ich die Lokalisierung an sich aber sowieso ganz gut finde, auch wenn bestimmte englischstämmige Redensarten ("DIBS!") im Deutschen zwar nicht vorkommen (aber immerhin sinngemäß wiedergegeben werden, aka sie verstehen den Witz hinter dem, was sie übersetzen), macht mir das nichts aus. Auch werden viele Worte wie "badass" usw. einfach im englisch belassen. Einen kleinen Bonus hat die Lokalisierung von Torgue in meinen Augen aber auch dafür bekommen, dass aus "awesome" nicht "fantastisch" oder so wurde, sondern "ENDGEIL!"

Auch ihr - Jozu

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
06. Dezember 2019 um 17:57 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
21. September 2012
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Xbox 360
Plattform

Ähnliche Artikel