Fire Pro Wrestling

(Artikel)
Haris Odobašić, 17. Oktober 2012

Fire Pro Wrestling

So gut wie die WCW ab dem Jahr 2000

Ihr kennt sicher das Infinite-Monkey-Theorem: Ein Affe mit einer Schreibmaschine und unendlich viel Zeit wird fast unweigerlich irgendwann eines der Werke von Shakespeare abtippen. Was oft nicht erwähnt wird: ein garantiertes Nebenprodukt dieses Experiments ist Fire Pro Wrestling, welches sich in dem unendlichen Exkrementhaufen des Affen finden lässt. Denn auch wenn ich in meiner FPW-Retrospektive die Hoffnung hegte, dass der Titel hoffentlich nicht das Tageslicht erblickt, blieb mir und vielen anderen Fans dieser Wunsch verwehrt.

Und nun, nachdem ich diese Katastrophe spielen konnte, kann man nur sagen, dass sich alle negativen Vorahnungen bewahrheitet haben. Und das ist schon fast schade, denn hier und dort finden sich gute Ansätze, wie ein halbwegs motivierendes Level-Up-System, sehr viele Personalisierungsmöglichkeiten für den eigenen Avatar und natürlich die Integration in das Avatar-FameStar-Programm. Dieses schaltet euch in anderen teilnehmenden Spielen Goodies frei, je nachdem wie intensiv ihr spielt. Ganz lustig, auch wenn die meisten Famestar-Spiele nicht wirklich gut sind.


Doch wenn einem diese Nuggets der Positivität suggerieren könnten, dass am Ende doch etwas herausgekommen ist, was auch nur annäherend Ähnlichkeit mit einem spielbaren Produkt hat, haut die Ernüchterung umso härter rein, wenn man schließlich zum ersten Mal in den Ring steigt. Meine persönliche Reaktion war einfach nur schallendes Gelächter. Hier dran haben wirklich Menschen mehrere Jahre gearbeitet? Das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Alleine schon der erste Kampf, der das supersimple Spiel noch weiter versimpelt, indem man nur einen Move ausführen kann, ist kein guter Einstieg. Danach kriegt man ein liebloses Tutorial und schließlich schaltet sich einem die ganze Bandbreite des Spiels frei: ein Kampf nach dem anderen ohne große Abwechslung.

Man muss fairerweise sagen, dass das in vielen Beat'em'Ups so ist, aber eigentlich gehörten gerade Wrestling-Spiele zu denen, die die Grenzen dessen, was man aus diesem Konzept machen kann, noch am ehesten ausloteten. Waffeneinsatz, Matches an ungewöhnlichen Orten und allerlei Stipulationen sind Standard. Nur eben nicht bei Fire Pro Wrestling.

Aber das wäre auch noch zu verschmerzen, wenn das Gameplay nicht so absolut minderwertig wäre. Alleine die Kollisionsabfrage ist ein absoluter Krampf jenseits von Gut und Böse: Steht man zu nah am Gegner, haut man durch ihn hindurch. Außerdem ist das Greifen, um die besonders harten Moves auszuführen, nur sehr schwierig möglich. Auch hier darf man nicht zu Nahe stehen, darf sich aber auch mit unzähligen, unerklärlichen Invincibility-Frames herumärgern. Und das ist schon alles: es steckt weder eine besondere Tiefe hinter dem Grapple-System, noch gibt es großartig etwas anderes, worauf man achten muss. Man haut den Gegner bis seine rote Leiste leer ist, dann pinnt man ihn und hat gewonnen. Ausgeklügelte Zusatzsysteme, wie Verletzungen, sucht man vergebens.


Auch wenn das Spiel mehrere Jahre in der Entwicklung war, ist meine Theorie, dass nicht die gesamte Zeit zur Entwicklung beansprucht wurde. Viel eher hat Microsoft schnell festgestellt, dass das fertige Spiel qualitativ ganz weit unten in der XBLA-Nahrungskette angesiedelt ist und deswegen einfach beschlossen, es zurückzuhalten, bis sich die perfekte Gelegenheit bietet, es in Ruhe und mit wenig Aufsehen sterben zu lassen. Diese Gelegenheit ist jetzt gekommen, nach dem Summer of Arcade, wenn traditionell die etwas schlechteren Arcade-Spiele erscheinen, die sowieso kaum eine Chance in Konkurrenz mit den Blockbustern haben. Also folgt Microsofts gutem Vorbild und beachtet Fire Pro Wrestling kein Stück. Denn was anderes hat das Spiel auch einfach nicht verdient. Evil

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
17. November 2018 um 10:36 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

FAIL!
Sparte - Hier ist gewaltig etwas schief gelaufen!
Meckern
Sparte - Wir kotzen uns aus.
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel