DoDonPachi MAXIMUM

(Artikel)
Haris Odobaši?, 21. März 2012

DoDonPachi MAXIMUM

Bullet Hell für unterwegs

Immer öfter sieht man, dass auch aufwändige Spiele, von denen man denken würde, sie wären nicht auf Smartphones umzusetzen, den Sprung auf die mobile Plattform der Zukunft schaffen. Cave waren in diesem Bereich eine gewisse Art Vorreiter, haben sie doch schon vor einigen Jahren angefangen manche ihrer Klassiker für Android und iOS umzusetzenl. Und nun wurde es auch Zeit für eine richtige Neuentwicklung, dieses Mal exklusiv für Windows Phone 7: DoDonPachi MAXIMUM, der neueste Teil von Caves legendärer DoDonPachi-Serie, die schon seit Jahrzehnten Spieler mit ihrem knallharten Vertikal-Scroller-Gameplay zur Verzweiflung bringt.

Dabei finden sich eigentlich alle Elemente, die die DoDonPachi-Serie ausmachen. So habt ihr die Wahl zwischen mehreren Schiffen, die sich in ihrer Schussart unterscheiden. Da hat man dann die Wahl zwischen welchen, die einen großen Strom stur geradeaus feuern, oder etwas weniger dichte Schüsse, die dafür aber mehr Richtungen abdecken können. Und auch werdet ihr hier wie in früheren Teilen, je nachdem wie gut ihr spielt, unterschiedliche Spielverläufe freischalten können. Wer immer nur gerade so durch die Level kommt, wird also nicht alles sehen.

Was mich persönlich am allermeisten überrascht hat, ist die hochpräzise Steuerung. Ich hätte mir kaum ein Genre vorstellen können, das ich ungerner mit einem Touchscreen spielen würde, aber ich habe mich klar getäuscht. Dadurch, dass euer Kampfflieger automatisch feuert, könnt ihr euch nämlich voll und ganz darauf konzentrieren, euer Schiff, das eurem Finger ganz genau folgt, durch die Billionen an Schüssen die euch entgegen geflogen kommen, zu navigieren. Und da der Touchscreen eben wirklich sehr exakt reagiert, ist auch pixelgenaues Ausweichen möglich -- eine sehr wichtige Vorraussetzung, um auch nur eine kleine Chance zu haben, über das erste Level hinauszukommen. Die einzige weitere Steuerung, die ihr euch merken müsst, ist, dass ihr, wenn ihr zwei Finger auf den Screen legt, eine mächtige Bombe auslösen könnt, die in der Regel alle Gegner auf dem Bildschirm vernichtet und auch Bosse ordentlich ankratzt.

Unter den Shmups für mobile Plattformen darf sich DoDonPachi MAXIMUM zu den Besten zählen. Cave hat hier, wer hätte es auch anders erwartet, natürlich nichts anbrennen lassen. Der Preis von 4,99 € mag vielleicht dem ein oder anderen etwas teuer erscheinen, aber dafür kriegt man einen wirklich vollwertigen Vertreter des Genres -- Spiele vergleichbarer Qualität kriegt man auf großen Konsolen und Handhelds normalerweise nur zum vielfachen Preis. Zugreifen lohnt sich, aber erwartet bloß kein einfaches Spiel. Evil

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
16. September 2019 um 02:35 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel