Trine 2

(Artikel)
Rian Voß, 24. Januar 2012

Trine 2

Magier sind sadistische Penner

Lost Vikings Trine geht in die nächste Runde! Das Königreich ist mal wieder in Gefahr, Goblins überrennen das Land und nur die drei Helden - Pontius, der Ritter, Zoya, die Diebin, und Amadeus, der Magier - können mit der Macht des Trine den Untergang stoppen. Empfohlenerweise zu dritt.


Wir haben bereits zur GamesCom 2011 ausführlich über Trine 2 geschrieben und es hat eine Weile gedauert, bis mir genug Kram eingefallen ist, den man noch hinzufügen könnte. Ich habe mir offensichtlich ein genaueres Bild von dem Spiel gemacht als ich erhofft hatte. Für alle, die von Trine noch überhaupt nichts wissen, eine kurze Zusammenfassung:
Man zieht mit den drei unterschiedlichen Charakteren durch die Welt, um Puzzle zu lösen und Kämpfe zu bestehen - ersteres ist mehr, letzteres weniger interessant. In den vielen, vielen und später sogar ziemlich kniffligen Kopfkunststückchen kommen die kreativen Kräfte des Zauberers, der Akrobatin und des Soldaten zum Einsatz - der Mann mit Hut und Bart etwa kann Kisten erschaffen und (auch mit einem Passagier) durch die Lüfte schweben lassen. Der Soldat kann natürlich prima lebendige und unbelebte Dinge kloppen und mit seinem Schild einerseits einfliegende Geschosse abwehren, andererseits für eine Räuberleiter sorgen (nein, der Schildfallschirm aus LV wurde nicht übernommen). Die Diebin bleibt dafür auf Distanz, schießt mit Pfeil und Bogen und kann sich mit ihrem Hookshot an hölzernen Decken entlanghangeln.

Um Puzzle nun zu überstehen, müssen die Charaktere zusammenarbeiten - dabei haben einem die Entwickler immer ein größtmögliches Maß an Freiraum gelassen, damit sich die Spieler selbst Lösungen überlegen. In manchen Situationen bietet es sich einfach an, eine Holzkiste an die Dornen oben an die Decke zu stecken, damit man sich durchgetauscht als Diebin über einen Abgrund schwingen kann - alternativ kann man aber auch andere Spieler über einen Abgrund levitieren oder man baut sich eine Brücke.

Dieser Freiraum ist leider auch ein bisschen eine Kritik an den Anfang des Spiels, wo schon ein ganzer Haufen interessanter Rätsel auf einen wartet, aber wenn man mindestens zu zweit spielt, kann man die meisten Hindernisse durch den Schwebecheat hinter sich bringen. Als Einzelspieler fühlte ich mich oft wesentlich positiv geforderter, wo man zu zweit eigentlich nur ein wenig herumblödelt. Per Luftweg kommt man übrigens auch an die meisten Erfahrungspunkte-Behälter ran. Während es bei diesem Spiel nicht zwingend erforderlich ist, die Fähigkeiten der Charaktere aufzuwerten, ist es doch ganz praktisch, wenn man irgendwie zwei Kisten gleichzeitig erschaffen oder dem Ritter einen Hammer spendieren kann. Und wer mal das Gefühl bekommt, sich verskillt zu haben, der kann jederzeit vollkommen straffrei alle Punkte umverteilen. Sweet!


Man merkt aber, wie sehr Trine 2 seinen Fokus auf seine abwechslungsreichen Rätsel legt, als ob die Frozenbyte sagen wollte: "Die sind schon schwer genug, dann müssen wir den Rest nicht auch noch frustrierend gestalten." Deswegen gibt es alle paar Meter Checkpoints, die verstorbene Mitglieder unseres Trios wiederbeleben, die Lebenspunkte vollständig regenerieren und auch gerne mal während eines Bosskampfes auftauchen - letztere stellen meist auch nur ein Rätsel mit Actioneinlagen dar. Trine 2 ist fast schon so casual, dass ich mich ein bisschen an Little Big Planet minus der Erstellung eigener Inhalte erinnert fühlte, nur dass es halt... besser ist. Und mehr Spaß macht.

Während man natürlich viel Freude daran findet, zusammen Probleme zu lösen, ist das von mir angesprochene "Herumblödeln" doch als Amüsementfaktor nicht zu unterschätzen. Allein schon die diabolischen Freuden, die man als Magier hat, wenn man sagt: "Okay, ich mache eine Kiste, halte sie in der Luft und du benutzt sie als Trittbrett, um über die KOCHEND HEIßE Lava an die andere Seite zu springen." Da benötigt es schon einen grandiosen Schauspieler, um sich das Grinsen zu verkneifen, weil JEDER wissen sollte, dass die Kiste dem Magier eine Millisekunde vorm Kontakt "aus der Hand rutscht". Jajaja. Der Controller hatte 'nen Wackelkontakt. Klar. Überhaupt darf man dem Magier keine Sekunde lang trauen, der hat immer nur Unsinn im Kopf!


Ich musste erst lange suchen, letztendlich habe ich aber einen Mac OSX-Treiber für den Xbox-360-Controller gefunden.
Von der Story her hat sich nicht viel getan, aber die allgemeine Präsentation der Trine-Serie wurde stark aufpoliert, allein schon grafisch. Ich habe bei der Hülle und Fülle an knallbunten Details und im Hintergrund ackernden Animationen das Gefühl, dass der kleine 13-Zoll-Bildschirm meines Laptops vollkommen überladen ist, so dass ich kaum noch spielwichtige Einzelheiten ausmachen konnte. Das Anschließen eines großen Monitors (oder Fernsehers) ist absolute Pflicht.
Auch haben sich die Charaktere weiterentwickelt, sind gesprächiger und liebenswerter geworden. Besonders der Schwerenöter Amadeus hat auf einmal eine Familie, dabei ist er unter den dreien der faulste, feigste und war eigentlich der "Lady's Man". Wer will, kann auch überall versteckt Gedichte und Hintergründe zur Geschichte erfahren, welche einem ein besseres Gefühl für seine Umwelt geben. Diese Bücher sind vollkommen optional, tragen aber zumindest im Kopf des Spielers ein bisschen was bei.

Trine 2 ist das, was man sich meist von einem Sequel erhofft: Es macht nicht viel anders, verbessert und ist einfach nur gut. Wer Trine schon mochte, wird auch Trine 2 mögen, und wer Little Big Planet charmant aber zu simpel findet, der sollte mal einen Blick drauf werfen. Rian

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
05. Dezember 2019 um 21:48 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Indie
Themengebiet
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.
Trine 2
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
07. Dezember 2011
PLATTFORM
Linux
Plattform
Mac
Plattform
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 3
Plattform
Xbox 360
Plattform

Ähnliche Artikel