Resident Evil 6

(Artikel)
Benjamin Strobel, 22. Januar 2012

Resident Evil 6

Chris + Leon + Ko-op x 6 = Awesome

Drei Jahre nach Resident Evil 5 und zehn Ingame-Jahre nach dem Zwischenfall in Raccoon City ist die ansässige Biogefährdung mit dem sechsten Teil zurück. Capcom feiert die offizielle Bestätigung von Resident Evil 6 mit einem bombastischen Trailer und göttlichen Versprechungen. Vorhang auf für das kommende Spiel des Jahres!

Resi 4-Held und Ingame-Bodyguard des Präsidenten, Leon S. Kennedy, trifft mit Entsetzen auf das US-amerikanische Staatsoberhaupt: El Presidente wollte der Öffentlichkeit gerade die Wahrheit über den Zwischenfall in Raccoon City offenbaren, da wird er durch ein mysteriöses Virus plötzlich zum Zombie (Zufall? Ich denke nicht!). Leon ist gezwungen, ihm eine Kugel zwischen die zombifizierten Augen zu setzen.
In der Zwischenzeit ist Resi 5-Held und Ingame-STARS-Mitglied Chris Redfield zu einem Einsatz in China berufen worden. In diesem Hauptschauplatz von Resident Evil 6 soll er einen Zombie-Outbreak bekämpfen. It's Raccoon City all over again. Die Welt steht am Abgrund. Alles ist im Arsch.

Zombie-Horror mit Leon

Also die perfekte Ausgangssituation für grandioses Spiel. Die zwei größten Resident Evil-Helden Seite an Seite gegen einen unbekannten Feind (falls doch Wesker hinter allem steckt, dreh' ich am Rad). Neben diesen Randinformationen sind die interessantesten Dinge aus dem Trailer zu gewinnen. Wie in den letzten beiden Ablegern scheint der Titel insgesamt wieder recht actionreich und cinematisch zu werden, was ich persönlich sehr gut finde. Für Fans des eingefleischten Survival-Horrors ist allerdings als Enttäuschung zu verstehen. Im Trailer kann man aber auch einige Abschnitte mit Leon erkennen, die ich persönlich doch sehr atmosphärisch finde. Vielleicht deuten sie darauf hin, dass im endgültigen Spiel auch das Survival-Feeling nicht zu kurz kommt.

Zombie-Action mit Chris

Sicher sind dagegen die Neuerungen im Bereich der Action. Insgesamt scheint alles deutlich dynamischer zu sein. Man kann nicht nur Deckung nehmen wie bei Gears of War, sondern auch deckeungsfrei in Slides übergehen und währenddessen schießen. Was viele zudem freuen dürfte: an einer Stelle im Trailer (1:17 Min.) sieht man Leon während des Zielens einen Schritt machen. Wie im kommenden 3DS-Ableger Revelations wird man also Bewegungsfreiheit haben, wenn man zielt - ein Feature, das die Fangemeinde bereits seit Teil vier einfordert. Der Kampf wird sich offenbar aber deutlich weniger auf Handfeuerwaffen konzentrieren als bisher. Die Auseinandersetzungen werden deutlich physischer und intensiver. So sieht man schon im Trailer zahlreiche Tritte und Schläge im Nahkampf. Als Spannungsmittel ist das ein großartiges Element und ich glaube, dass diese Abwechslung viel Spaß machen wird.

Nachdem ich die zahlreichen Bilder des Trailers intus hatte, blieb nur eine Frage: Wird es wieder einen Koop-Modus geben? Xbox.com bejaht dies mittlerweile mit einer Angabe von bis zu sechs Spielern im Online-Koop. Wahnsinn. Zwei Spieler hätten mir gereicht, vier wären bombastisch und sechs einfach... überraschend.

Xbox.com listet 6-Spieler-Koop für Resident Evil 6.

Das größe Resident Evil aller Zeiten (so Yoshiaki Hirayabashi, Producer von RE6) soll am 20. November 2012 für Xbox 360 und PS3 erscheinen. Eine PC-Version soll etwas später nachgeliefert werden. Mit einer Freigabe hierzulande unter 18 Jahren ist nicht zu rechnen. Alle anderen dürfen sich auf Capcoms Zombie-Feuerwerk gespannt machen und sind schon jetzt von mir eingeladen, mit uns im Koop-Modus zu spielen. Um dieses Spiel kommt 2012 keiner herum! Nex

Kommentare

Rian
22. Januar 2012 um 22:35 Uhr (#1)
Ich gehe mal davon aus, dass, wenn die Ko-Op-Angabe stimmt, es einen Survival-Modus geben wird und die Kampagne wie gehabt maximal zu zweit zu bestreiten ist.
Jozu
23. Januar 2012 um 00:49 Uhr (#2)
Kommendes Spiel des Jahres? Ich muss also davon ausgehen, dass du Katawa Shoujo noch nicht gespielt hast? ;)
Haris
23. Januar 2012 um 13:29 Uhr (#3)
Ich denke, dass der Online-Coop-Modus wohl was anderes sein wird und die Kampagne wirklich nur zu zweit spielbar sein wird. Dazu passt auch die Ankündigung, dass es eben jeweils zwei Zweier-Teams gibt (Leon + x, Chris + x) die man dann wohl abwechselnd in der Kampagne spielen wird.

Ansonsten ist mein Interesse an dem Spiel eher gering. Resident Evil ist für mich einfach mittlerweiel zu action-lastig geworden und sticht nicht mehr aus der Masse heraus. Die Ankündigung, mit dem sechsten Teil noch mehr auf die typische Call-of-Duty-Klientel abzuzielen lässt bei mir schon den letzten bisschen Vorfreude verfliegen. Wird sicherlich ein gutes Spiel und im Koop zu den besseren Sachen gehören, die man nächstes Jahr spielen kann, aber naja. Mir wäre noch immer ein ordentliches, richtiges Resident Evil lieber.
Ben
23. Januar 2012 um 13:35 Uhr (#4)
Survival Horror ist derzeit ziemlich tot. Da RE rausfällt, bleibt nur noch Silent Hill als feste Größe. Alan Wake kehrt auch nur mit einem Horde-Modus zurück und AMY wurde so verkackt, dass ich noch nicht mal wagte, bis jetzt drüber zu schreiben. Meine einzige echte Hoffnung liegt alle paar Jahre in den Spielen von Frictional Games, die mit Penumbra und Amnesia zwei der besten Horror-Titel der letzten Jahre gemacht haben.
Gast
06. Oktober 2022 um 12:49 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel