The Daily D-Pad

(Artikel)
Rian Voß, 01. März 2008

The Daily D-Pad

Welcome to the new stage of history

Und damit möchte ich ein großes Hallo, Welt! durch alle Drähte, alle Halbleiter, jede Glasfaser und jedes sonstige Datenknötchen an all diejenigen schicken, deren Rechner die einströmende Bandbreite richtig interpretiert haben und auf deren Bildschirm nun diese Seite aufgeglommen ist. Mein Name ist Rian. Körperlich nicht anwesend, aber durchaus real und immer bereit für diverseste Schandtaten, befinden sich in einem Umkreis von zwei bis drei Kilometern von mir die beiden Halunken Nex und Jozu, die sich in diesem Moment wahrscheinlich grade ihre gepowerpimpten Mewtus um die Ohren schlagen und mir ansonsten unermüdlich zur Seite stehen.

So viel zu den Förmlichkeiten. Anscheinend hab' ich's geschafft, eure Aufmerksamkeit lange genug zu erregen, denn ihr seid noch hier! I rock! Nun, dann lasst mich euch jetzt die kleine Geschichte von dem kleinem Ort erzählen, an dem ihr gelandet seid, denn ich will euch weder gierig ausgetüftelten Kommerz-Ramsch ins Ohre flüstern, noch euch in eine entropische Community-Spirale zerren. Und Potenzerweiterungsspammail bekommt ihr garantiert auch schon genug. Aber eine Geschichte kann man immer gebrauchen; mit einer Geschichte flutscht alles viel besser!

Es begab sich zu einer Zeit, als Nex und Rian wieder einmal eine durchzockte Nacht hinter sich gebracht haben, dass einer zum anderen da sprach: "Alter." Und der Andere antwortete: "Ja?"
"Wir sollten eigentlich eine Spieleseite machen", fuhr der Eine fort. "Wir zocken gut, wir schreiben gut und wir lieben unbezahlte Arbeit." Und dem Anderen entfuhr es: "Faszinierend! The Daily D+Pad, das wäre doch ein hervorragender Name für solch ein Unterfangen!" Und der Eine erspieh ein Leuchten in den Augen des Anderen, welches er auch in seinen eigenen erfuhr. Er sagte: "Wohlan! Dann lass uns eine solche Seite kreieren wie sie noch nie eine Frau, ein Mann, ein Kind oder ein Emo vorher gesehen hat! Jeden Tag sollen wir fortan einen Artikel schreiben - ob groß oder klein, ob trivial oder nichtig! Und es wird gut sein!"
So machten sie sich dann an die Arbeit. Als das Design zum achten Mal verworfen wurde, da sich die Streithähne nie einigen und nur die Perfektion akzeptieren wollten, liesen sie den Penner Jozu vom Straßenrand auf und gaben ihm eine Aufgabe: "Von nun an sollst du mitschreiben, damit wir weniger zu tun haben und uns jeden dritten Tag frei nehmen können!" Der Penner Jozu bekam den alten 386er vom Flohmarkt mit 56k-Anschluss (den er gefälligst aus eigener Tasche zu bezahlen hatte, wir sind ja nicht die Caritas!). Und so geschah es.
Im Frühjahr des zweitausendachten Jahres unserer Zeitrechnung hatten dann der Eine und der Andere (Jozu hatte als Schreibsklave keinerlei bestimmenden Einflüsse) die Schnauze voll, griffen auf eine alte Aufmachung zurück, fügten ein paar Nettigkeiten hinzu und lehnten sich zurück. Sie freuten sich darauf, jeden Tag ihres zukünfigen Lebens das Internet um eine kleine Anekdote zu bereichern und ihre Euphorie bündelte sich zu einem weißen Strahl, der gen Himmel schoss und ein leuchtendes Leitsymbol für alle Gamer an den Himmel zeichnete (leider war es sehr bewölkt, darum hat das wohl keiner mitbekommen. Schade eigentlich, das war wirklich beeindruckend.) Doch da sie Zivildienstleistende waren, durften sie sich den Sonntag nicht frei nehmen. Gott hat es gut, der alte Po. Rian

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
20. September 2019 um 22:53 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

dailydpad.de
Sparte - Alles rund um dailydpad.de
Editorial
Sparte - Monatsanfang! Da gibt es ein paar Worte zum aktuellen Stand der Spielewelt und unserer Machenschaften des letzten Monats.
Joshua
Person - Ist für den Spruch mit den Eseln für immer ins Kulturgedächtnis eingedrungen.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel