Metroid II: Return of Samus

Spiel mit Erstveröffentlichung (EU) am 21. Mai 1992
Plattform:
Game Boy
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform
Genre:
Jump 'n' Run
Genre - Springen und Laufen ist ein Klassiker des elektronischen Spielens. Hier müssen Figuren sicher von Plattform zu Plattform navigiert werden, während sie Gegner, Abgründe und andere Hindernisse überwinden, meistens um das ersehnte Ziel am Ende des Levels zu erreichen.
Entwickler:
Nintendo R&D1
Entwickler - Nintendos ältestes Entwickler-Team.

Themen

Inhalte:
Außerirdische
Setting
Fremder Planet
Setting - Die Handlung geschieht definitiv nicht auf der Erde, allerdings zieht unser blauer Planet irgendwo noch seine Kreise, so dass man ihn zur Not bereisen könnte.
Labyrinth
Setting
Science Fiction
Setting
Samus Aran
Protagonist - Kopfgeldjägerin und von Vögeln großgezogen.
Metroid (Reihe)
Franchise
Gameplay:
Arsenal
Gameplay-Element - Ein versperrter Weg? Eine Klippe? Große Türen? Massenhaft Gegner? Kein Problem für Helden mit einem großen Arsenal! Der Spieler sammelt und hortet im Laufe des Spiels immer mehr Gadgets oder Waffen, die wichtig für den Kampf und das Lösen von Rätseln sind und seine Seite nie verlassen.
Backtracking
Gameplay-Element - Nein, das ist kein Déjà vu - ihr seid wirklich schon mal hier gewesen. In diesem Spiel werden alte Areale aus verschiedenen Gründe gerne zwei oder drei weitere Male besichtigt.
Bosskämpfe
Gameplay-Element - Große Obermotze oder fiese Ratten - in regelmäßigen Abständen erwarten den Spieler harte Kämpfe, meistens am Ende eines Level, manchmal auch mittendrin.
Echtzeit-Kampf
Gameplay-Element - Ein Tastendruck wird sofort in eine Kampfaktion umgesetzt. Feinde warten nicht, sondern attackieren ohne Zögern. Hier ist schnelle Reaktion und Anpassung mehr gefragt als Taktik und Überlegung.
Erkunden und Entdecken
Gameplay-Element - Die Spielwelt steckt voller Details oder lädt durch eine offene Gestaltung nachdrücklich zur Erkundung ein. Es lassen sich geheime Areale, Gegenstände, Eastereggs oder sogar ganze Level finden. Oder einfach nur ein sehr, sehr schöner Ausblick.
Erobern
Gameplay-Element - Niemals war irgendwas so wichtig, wie dieser eine Fahnenmast mitten im nirgendwo. Eure Aufgabe ist es, diesen Fahnenmast zu erobern, zu halten, zu hegen und zu pflegen und ihm gut zu zureden, falls er Liebeskummer hat. Eroberte Punkte können, ganz im Allgemeinen, Teil von Siegkonditionen sein, geben Ressourcen, bauen Versorgungslinien auf oder geben sonstige Vorteile und dürfen nicht wieder verloren gehen. Haben oder nicht haben!
Etappen
Gameplay-Element - Je weiter man kommt, desto weiter kommt man: Fähigkeiten werden durch neue Items verliehen oder es eröffnen sich neue Wege im Spielverlauf. Der Spieler erlangt Zugänge, die ihm vorher verschlossen waren. So ein Hookshot ist schon praktisch.
Fernkampf
Gameplay-Element - Werfen, schleudern und schießen. Ob mit Steinen oder Kugeln, ihr erledigt eure Feinde aus sicherer Entfernung.
Heilung
Gameplay-Element - Der Spieler hat die Möglichkeit, die Lebensenergie seiner Spielfigur durch Heilung aufzufrischen. Häufige Mittel zur Heilung sind zum Beispiel Medipacks und Heilungszauber.
Klettern, hüpfen, springen
Gameplay-Element - Wände, Simse und gewagte Sprünge über Kluften haben schon etwas für sich. Jedenfalls ist der Weg von A nach B kreativ - und selten in der Horizontalen - zu überwinden.
Nicht-linearer Spielverlauf
Gameplay-Element - Unsere Handlungen führen uns hier hin oder dort hin. Wir werden gezwungen, Entscheidungen zu treffen. Manche bleiben ohne Auswirkungen, andere verändern den Spielverlauf erheblich. Oder wir bekommen einfach die Gelegenheit, unsere Freizeit zwischen Plotmomenten massiv selbst zu gestalten.
Rätsel
Gameplay-Element - Schalterrätsel, Farbenrätsel, Verbinde-die-Kabel-Rätsel... Hier gibt es Rätsel!
Sammeln
Gameplay-Element - In diesem Spiel sammelt man vielleicht banale Dinge wie Münzen, Ringe oder die Marken gefallener Soldaten. Es könnte aber auch sein, dass man der Verlockung nachgibt, sich Level hochzugrinden oder bestimmte Objekte von Monstern wegfarmt. Dieses Spiel liefert Zwangsneurotikern und Perfektionisten jedenfalls einen guten Grund, lange am Ball zu bleiben.
Strategische Karte
Gameplay-Element - Karten können helfen, einen Überblick zu verschaffen. Bei einer strategischen Karte kann man nützliche Informationen abrufen, wie etwa die Verteilung von Allianzen, Einheitenpositionen oder die Position von Ressourcen.
Umwelt
Gameplay-Element - Die Umwelt des Spiels hat ein Eigenleben und ist nicht nur dafür da, vom Spieler interagiert zu werden. Manchmal erwischen einen vorgefertigte Steinschlagfallen, manchmal kann man sie ausnutzen. Manchmal fressen einen die Monster, manchmal hetzt man sie auf seine Feinde. Manchmal ist das Ölfass freundlich, manchmal eher hinderlich. Jedenfalls gibt es mehr Elemente, die einem ans Leder wollen, als nur der designierte Feind des Tages.
Unendlich Gegner
Gameplay-Element - Ihr wollt nur schnell alle Gegner in dem Gebiet erledigen, bevor ihr den nächsten Schritt wagt. Dummerweise wollen die Entwickler nicht, dass ihr alle Gegner erledigt. Darum spawnen sie, immer und immer wieder. Manche Leute verbringen Stunden an solchen Stellen, in der Hoffnung, irgendwann alle Gegner zu erwischen, ehe sie feststellen, dass es ein Kampf gegen Windmühlen ist.
Upgrades
Gameplay-Element - Die Waffe ist noch nicht groß genug? Sie wird größer! Viel größer! Das Auto ist noch nicht schnell genug? Der Motor wird auch größer! Wir haben die Technologie!
Zeitlimits
Gameplay-Element - Nicht immer hat man alle Zeit der Welt, manchmal muss man sich auch beeilen. Die Uhr tickt, der Timer läuft herunter und steht der Zähler auf Null, passieren schlimme Dinge. Oder man muss von vorne anfangen.
Zerstörung
Gameplay-Element - Wer achtsam ist, dem lächelt das Universum zu. Etwa durch zerstörbare Wände, zerschießbare Bodenplanken oder indem man durch ein großkalibriges MG einfach sämtliche Deckung in Schutt und Asche legt. Manchmal gereichen euch brüchige Stellen aber auch zum Nachteil.
Features:
Singleplayer
Spielmodus - Der Einzelspieler-Modus! Tür zu, Rollos runter, weg mit der Welt. Hier gibt es nur dich und die KI deines Spiels.
Story-Modus
Spielmodus - In diesem Modus wird eine Geschichte erzählt.
Speicherpunkte
Feature - Speichern? Klar, aber nur an bestimmten Orten. Ob Brunnen, Schreibmaschinen oder Toiletten, um den Fortschrift festzuhalten, müsst ihr Speicherpunkte aufsuchen.
Grafik:
2D
Grafikstil
Seitenansicht
Perspektive
Retro
Artdesign
Steuerung:
Gamepad
Zubehör - Knöpfe drücken und Sticks drehen - hier kommt das Gamepad.
Vertrieb:
Nintendo
Publisher - Japanischer Hersteller von Videospielen und Spielkonsolen mit Sitz in Ky?to, Japan. 1889 von Fusajir? Yamauchi in Ky?to gegründet.
Digitale Distribution
Verkaufsmodell - Warum noch ins Geschäft rennen? Dank digitalen Verkäufen kann man bequem online bezahlen und seine Software sofort herunterladen.
Retail
Verkaufsmodell - Rein ins Geschäft, hier kann man die Spiele noch anfassen. Scheine über die Theke, Plastik aufreißen und den Duft eines neuen Spiels einatmen.

Artikel zu diesem Thema

2 Artikel (alle ansehen)
Jump 'n' Run
Genre - Springen und Laufen ist ein Klassiker des elektronischen Spielens. Hier müssen Figuren sicher von Plattform zu Plattform navigiert werden, während sie Gegner, Abgründe und andere Hindernisse überwinden, meistens um das ersehnte Ziel am Ende des Levels zu erreichen.

Metroid-Retrospektive (2)

Zeitloses Sequel: Metroid II - Return of Samus

Torsten Ingendoh - 14. Juni 2017 - Metroid II: Return of Samus. Damit landen wir gleich in meiner Kindheit. Eines der Nachbarskinder hat dieses Spiel abgöttisch geliebt, kannte jedes Schlupfloch, jedes Versteck...
Shooter
Genre - Ob aus der Egoperspektive oder mit Blick über die Schulter, hier ballern Spieler sich durch 3D-Umgebungen. Spiele des Shooter-Genres erfordern zumeist gute Reflexe und hohes Geschick beim Zielen.
Shooter
Genre - Ob aus der Egoperspektive oder mit Blick über die Schulter, hier ballern Spieler sich durch 3D-Umgebungen. Spiele des Shooter-Genres erfordern zumeist gute Reflexe und hohes Geschick beim Zielen.

30 Jahre Metroid

Ich feiere, was Nintendo nicht feiert

Torsten Ingendoh - 12. April 2016 - 6. August 1986. An diesem Tag erschien das erste Metroid für das Famicom Disc System in Japan. Produziert vom Schöpfer des Game Boys, Gunpei Yokoi, entführte es die Spieler in der Rolle von Samus Aran auf den Planeten Zebeth.
2 Artikel (alle ansehen)

Ähnliche Spiele

RELEASE
15. Januar 1988
PLATTFORM
Game Boy Advance
Plattform
NES
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform
Nintendo Gamecube
Plattform
Wii
Plattform
Wii U
Plattform
RELEASE
22. November 2002
PLATTFORM
Game Boy Advance
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform
Wii U
Plattform
RELEASE
28. Juli 1994
PLATTFORM
Super Nintendo
Plattform
Wii
Plattform
Wii U
Plattform
RELEASE
08. April 2004
PLATTFORM
Game Boy Advance
Plattform
Wii U
Plattform
RELEASE
21. März 2003
PLATTFORM
Nintendo Gamecube
Plattform
Wii
Plattform