Dragonball Z

(Artikel)
Benjamin Strobel, 09. April 2017

Dragonball Z

DBZ Games (2): PSX und Saturn

Ich finde, Dragonball ist immer aktuell. Es erscheinen ja auch immer noch neue Spiele für PS2, Wii und Xbox 360. Die Reihe bringt einfach einen riesigen Kultfaktor mit sich und man lässt die alte Kamehameha-Manier gern wieder aufleben! Nachdem wir uns die Super Nintendo-Titel angesehen haben, stürzen wir uns nun auf die PlaySation- und Sega Saturn-Spiele.

Dieser Beitrag wurde erstmals am 23.05.2008 veröffentlicht.

DBZ Shin Butoden (Saturn, 1995)
Hierbei handelt es sich im Grunde um ein Spin-Off der Super Butoden-Reihe auf dem SNES. Getreu seiner Vorgänger gibt es auch hier einen Trennbalken in der Mitte des Bildschirms, wenn die Kämpfer eine größere Entfernung zueinander aufbauen. Trotzdem ist dieses Spiel einfach viel, viel besser! Die langsamen Pixelmännchen wurden durch flinke, sauber animierte Kämpfer ersetzt. Das Kampfgeschehen ist richtig dynamisch! Zudem gibt es ein paar fiese Kombo-Spezialattacken, die den Gegner in alle Richtungen bashen. Doch eins ist wirklich störend: Die Energieattacken sehen allen gleich und vor allem echt lahm aus. Masenko! Feuerball erscheint. Dodonpa! Feuerball erscheint. Kamehameha! Feuerball erscheint. Mal ehrlich, das ist doch kacke.

Dennoch: Dieses Spiel sieht wirklich gut aus und macht einfach Spaß. Da kann man auch als DBZ-Fan nicht meckern. Leider ist der Titel nur in Japan erschienen.

DBZ Legends (PSX & Saturn, 1996)
Okay, dieses Spiel namens Dragon Ball Z: Idainaru Dragon Ball Densetsu entzog sich leider meines Machtbereichs - nur in Japan rausgekommen, in Amerika unter obigem Titel und in Europa unter dem Namen Dragon Ball Z: The Legend bekannt. Die Frage ist: Was hatten die Amis gegen dieses Game? Es benutzt einen witzigen und für Kämpfe auf Superheldenniveau Gameplaymechanismus: Das Guitar Hero-Prinzip! Jeder Kämpfer bzw. jedes Team teilt sich mit seinem Feind eine Wertungsleiste - man gewinnt, wenn das eigene Team diese Leiste ganz ausfüllt und dann durch sogenannte Meteo-Attacks die gegnerische Energieleiste angreift. Schaut euch mal das Video an. Also, wenn das nicht interessant ist. Vielleicht kommen wir irgendwann auch noch mal an eine Ausgabe des Europateils ran.

DBZ Ultimate Battle 22 (PSX, 1996)
Was soll ich sagen, was soll ich sagen. Noch ein Beat'em up. Sieht echt super aus, fast noch eine Ecke besser als Shin Butoden auf dem Saturn. Das rangiert ganz klar auf einem Level. Was aber das Gameplay und letztlich den Spielspaß angeht: Oha. OHA! Da kann sich das Spiel auf ein Treppchen mit den alten Super Butoden-Spielen stellen. Ein negatives Treppchen. Also ein ausgehobener Graben oder sowas. Da kann man dann auch gleich frische Erde drüber schütten, dann muss man sich das Trauerspiel nicht mit ansehen.

Folgendes: Die Kämpfermodelle sind alle in hübsche 2D-Grafik gehüllt, während die Stages als hässliche 3D-Umgebungen daherkommen. Und das alles nur für einen schäbigen 3D-Effekt, wenn man mit seinem Kämpfer schwebt. Na, so ein Unsinn!
Und dann haben wir wieder das Energieball-Problem: Jede harte Attacke kommt als läppischer Feuerball-Furz daher. Hat Son Goku Freezer etwa mit einem kleinen Feuerball besiegt? Wurde Cell von einem schimmeligen Feuerball niedergemäht? Buu, bezwungen von einem Feuerbällchen? Nein, verdammt! Das ist Dragonball, nicht Star Trek (Phaser, piu, piu!)! Ich will hier dicke, fette, sich durch Feinde fräsende Schockwellen sehen! Wenn dann auch noch die KI auf jedem Schwierigkeitsgrad nichts besseres zu tun hat als Power-Blocken, weiß man nicht mehr, wo der Spaß eigentlich herkommen soll, der einem dabei vergeht.

DBGT Final Bout (PSX, 1997)
Schade Schokolade! - Auch hier gibt es nichts zu holen, keinen Blumentopf zu gewinnen. Die PSX war definitiv keine Dragonball-Konsole. Wer sich unbedingt von Scheußlichkeit dieser Dragonball-Verunglimpfung überzeugen will. Bitte. Ich hab euch gewarnt! Mit Final Bout liegt ein 3D-Beat'em up miserabelster Sorte vor. Für schlechte 3D-Prügler gibt es ein paar sichere Indikatoren. Battle Arena Toshinden, anyone?

1. Die Animationen sind schlecht und wiederholen sich. Check
2. Die Polygon-Modelle sind miserabel nicht erfüllt
3. Bewegungen sind tierisch langsam Check
4. Keine Schlag-Kombos und Variationen Check
5. Wenig und immer dieselben Spezialmöver Check

Okay, immerhin kann man frei schweben! Es gibt den 4-fachen Goku! Und der Polygon-Cell sieht wirklich aus wie im Original. Aber was nützt das schon, wenn er wie eine Kröte über's Feld kriecht und kaum mehr als ein Mini-Kamehameha zustande bekommt? Das ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Scheiße schmeckt.

Hoffen wir, dass uns in Teil 3 meiner Reihe bessere Titel erwarten. Über schlechte Spiele zu schreiben macht mich auf Dauer völlig irre. Nex

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
24. Juli 2017 um 06:35 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Retrospektive
Sparte - Wir werfen einen Blick zurück in graue Vorzeit. Oder, wenn es nicht ganz so weit sein soll, in sepiafarbene Vorzeit. Vor kurzem Geschehenes wäre dann rot-übersättigte Vorzeit.
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel