Laue Story

(Artikel)
Joshua Peters, 29. Oktober 2009

Laue Story

Geile Welt

Ich habe mir letzt mal Gedanken gemacht, warum so viele Leute den Herrn der Ringe so lieben. Also mal echt: Über drei Bücher verfolgt man eine Gruppe von haarigen Leuten, die einen Ring zu einem Vulkan bringen sollen. Na klar, zwischendurch wird gekämpft und so, aber ansonsten. Wenn man mal ganz ehrlich ist, ist die Story wirklich nicht so der Hammer. Wenn ich jetzt überlege wie das zum Beispiel mit Halo ist, welches ich ja wirklich liebe, dann ist auch hier die Story, die man dort nachspielt, nicht so wirklich umwerfend. Allerdings sind die Welten, in denen diese Geschichten spielen, so tief und durchdacht, dass sich das Ganze irgendwie episch und besser anfühlt. Und man schaut nicht nur auf diese eine Story. Wenn man jemanden fragt, worum es in Halo geht, wird jemand, der davon so begeistert ist wie ich, nicht einfach nacherzählen, was er in den Spielen so gemacht hat - Nein, man wird der fragenden Person gleich alles, was man an Hintergründen kennt, an den Kopf werfen - auch Dinge die man im Spiel selbst gar nicht erfährt, sondern sich angelesen oder -gehört hat.


Genau so wird es auch passieren, wenn man einen Tolkien-Fan nach dem Herrn der Ringe fragt. Diese "glaubwürdigen" Welten faszinieren uns. Ein weiteres Beispiel: Mass Effect. Man kann entweder die Hauptmissionen machen und halt eine nette Story erleben oder man taucht wirklich in dieses Universum ein. Wer bei Mass Effect die Nebenquests nicht macht, wird nichts von Cerberus und Konsorten erfahren. Und auch der Codex gibt ja Aufschluss darüber, wie viel Mühe man sich bei der Konstruktion dieser "Welt" gegeben hat und - noch viel wichtiger - wie viel Liebe hinein gesteckt wurde. Ein Negativbespiel ist da Mirror's Edge. Man hat sich einen provisorischen Hintergrund mit Fraktionen ausgedacht, aber irgendwie wirkt die Welt trotzdem so steril wie ihre Optik. Das geschehen keine fühlbaren Nuancen, die Details fehlen total. Das Spiel ist an sich vollkommen straightforward, was Gameplay angeht, und dann hat man eine belanglose Story hinzugedichtet. Eine weitere Sache, über die ich mich sehr aufgeregt habe: Die WarCraft-Story ist eigentlich wirklich gut. Auch WoW war am Anfang darauf ausgelegt das beizubehalten - und wenn man sich die Quest-Gespräche mal durchliest anstatt sein Augenmerk nur darauf zu richten, was man wie oft killen soll oder was wo hingebracht werden soll, dann wird das auch deutlich. Aber irgendwann hat man einfach in der Story herumgefuhrwerkt, um Content wie etwa die Draenei zu rechtfertigen. Dinge, die in schon vorhandenen Büchern einfach ganz anders standen. So etwas macht meiner Meinung nach eine Welt etwas kaputt. Das Gleiche gilt bedingt auch bei der Magic-Story, die auch solchen Mechanismen zum Opfer fällt.


So kann man auch an der Popularität von Pen&Paper-Rollenspiel-Systemen erkennen, welche Welten besonders glaubwürdig sind und welche nur hingeklatscht. Da sind ja DSA und AD&D ganz vorne mit dabei und man wird entweder das eine oder das andere schon mal irgendwo gehört haben. Das gilt aber auch für Tabletop-Spiele wie Warhammer 40k, welches ja einen SEHR ausführlichen Hintergrund hat, oder das HdR-Tabletop-Spiel. Leider muss man dazu sagen, dass das Potential, das solche Welten haben, schon verloren geht, wenn die Vorlage ins Kino kam oder eine Serie wurde. Das sieht man ja an den HdR-Videospielen. Während die Spiele, welche in den AD&D- und DSA-Welten handeln, generell immer gut bis sehr gut sind. JA, es gab zwar einen Dungeons & Dragons-Film und - JA - Dungeons & Dragons Online ist auch kein Burner, aber den Film wird niemand ernsthaft als D&D-Film bezeichnen, sondern eher als schlechten Witz und MMORPGS unterliegen ja sowieso ganz anderen Gesetzen.

Naja, das war's im Großen und Ganzen und nun möchte ich euch mit diesen Impressionen alleine lassen.

Auch Ihr - Jozu

Kommentare

Ben
29. Oktober 2009 um 13:12 Uhr (#1)
MY VAGINA IS BLUE, YOUR ARGUMENT IS INVALID.
Rian
30. Oktober 2009 um 08:08 Uhr (#2)
Mirror's Edge hat mir da auch ziemlich gestunken.
Ben
01. November 2009 um 22:20 Uhr (#3)
Mir fällt ein, dass die Story hinter Risen auch nicht sonderlich ist. Aber die Welt ist halt total gut.
Gast
23. Juni 2017 um 17:40 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel