Sonic Mania im Test

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 27. Oktober 2017

Sonic Mania im Test

Mit Überschall ins Herz

Oh Sonic, wie lange warten deine Fans schon auf ein neues, gutes Spiel? 3D funktioniert ab und zu mal, aber oft genug ist das Ergebnis nicht so prickelnd gewesen. In 2D warst du aber so gut, warum nicht ein neues 2D Spiel? "Ja, warum eigentlich nicht?" dachte sich auch Christian Whitehead, Sonic-Fan und Entwickler der exzellenten Ports von Sonic 1, 2 und CD auf Basis seiner Retro-Engine. Kurzerhand bastelte dieser ein Demo-Level, zeigte es SEGA und bekam grünes Licht für sein Projekt. Das Ergebnis ist Sonic Mania, ein wundervoller Liebesbrief an die alten 2D-Sonic-Spiele der Mega-Drive-Ära.

Eggman kann es nicht lassen und zusammen mit seinen neuen Robo-Handlangern, den Hard-Boiled Heavies, buddelt er wieder auf Angel Island herum. Sonic und Tails eilen zur Rettung, kommen aber knapp zu spät. Eggman hat den Phantom Ruby gefunden, eine neue Kraftquelle, und sofort zeigt der Edelstein, was er kann. Denn alle werden in die Green Hill Zone teleportiert und von dort aus geht die Reise durch Sonics 2D-Vergangenheit los, geschmückt mit einigen neuen Zones. Lasst euch aber nicht täuschen: von den klassischen Zones wurden nur die Thematik und Optik übernommen, das Leveldesign ist komplett neu. Das zeigt sich vor allem in den zweiten Akten dieser Zones, da hier viele neue Elemente eingeführt werden. So gibt es in Flying Battery Zone Act 2 immer wieder Türen, mit denen man von drinnen nach draußen wechselt. Außerdem regnet es, was mit leichtem Wind einher geht, der Sonic wegdrückt.

SonicMania2Sonic in einer Popcorn-Maschine. Sehr kreativ

Das Gameplay selber ist auch eine Verbindung aus Bewährtem – wie dem Spindash und den verschiedenen Power-Ups – und neuen Ideen, wie dem Dropdash, bei dem man im Sprung noch mal die Sprungtaste gedrückt halten muss, um nach der Landung rollend nach vorne zu schießen. Mit Power-Ups könnt ihr außerdem neue Umgebungsinteraktionen auslösen. Wer den Flammenschild aktiv hat, der kann zum Beispiel in Green Hill Zone Act 2 bestimmte Holzplattformen verbrennen und so neue Routen freilegen. Das klingt vielleicht nicht nach viel, aber mal ehrlich: Was muss hier auch groß verändert werden? Das Alte funktioniert und die Neuerungen passen gut dazu.

Sonic Mania besticht in erster Linie durch das exzellente Leveldesign. Sonic-Level hatten immer schon mehrere Pfade zum Ziel, häufig ist der oberste Weg der schnellste, aber auch der am schwierigsten einzuhaltende. Das förderte schon immer den Wiederspielwert, da es in jedem Level zig Pfade zu erkunden gibt. Was Mania hier besonders gut gelingt, ist die Balance zwischen diesen Pfaden. Der obere Weg ist nicht zwingend der Schwerste, nur wenn man einen Sprung versemmelt, dann fällt man auf einen der niedrigeren Pfade runter und muss von dort weiter machen. So vermeidet das Spiel auch geschickt die bodenlosen Abgründe, wie man sie bei Super Mario zuhauf findet.

SonicMania3Das UFO hat den Chaos Emerald!

Wie gut man die Pfade einhält, kann durchaus das ganze Levelgefühl verändern. Paradebeispiel ist hier Hydrocity Zone Act 2. Unten ist es Wasserlevel mit Luftknappheit, vielen Sprüngen und Stacheln. Das Tempo ist merklich reduziert. Wer sich aber oben halten kann, der ist praktisch nie unter Wasser und wird stattdessen durch viele temporeiche Segmente gejagt. Die Aufgabe für den Spieler ist es, das Tempo durch gezielte Sprünge und schnelle Richtungswechsel aufrechtzuerhalten. Sonst droht der Absturz ins Wasser. Aber auch der Weg aus dem Wasser heraus ist an einigen Stellen möglich. Der Teil über dem Wasser ist so gesehen sogar leichter, nur wer Fehler macht, der muss planschen gehen.

Am Ende jedes Aktes wartet dann noch ein Bosskampf auf euch. Diese fallen in eine von drei Kategorien: Normaler Boss, Eggman-Boss oder Hard-Boiled Heavy, passend mit anderen Bossmelodien. Das ist einer der wenigen Aspekte, wo man ein paar Kratzer im Lack findet. Viele dieser Bosskämpfe sind super, keine Frage, nur hier und da bekommt man einen Feind, der einfach nur nervig ist. Ganz vorne für mich der Boss aus Oil Ocean Act 2, da die verlorenen Ringe sehr schnell im Öl versickern und man oft keine Chance hat, welche aufzuheben. Kleines Alleinstellungsmerkmal hat der Kampf gegen Metal Sonic in Stardust Speedway Act 2. Es ist der einzige wiederkehrende Boss von allen, komplett mit eigener Bossmelodie. Es freut mich zu sehen, dass dieser Gegner einen vernünftigen Kampf bekommen hat, auch wenn die zweite Phase ziemlich nervig sein kann.

SonicMania1"& Knuckles Mode" ist das lustigste Secret überhaupt.

Natürlich dürfen auch Bonus Stages nicht fehlen und da gibt es gleich zwei Sorten. Zum einen die klassischen Blue Sphere Stages, in denen man alle blauen Kugeln in Rote umwandeln muss. Diese Stages erreicht man, indem man in das Portal springt, welches über einen Checkpoint entsteht, wenn man bei der Aktivierung mindestens 25 Ringe hat. Mit diesen Bonus Stages schaltet man Extras frei, wie den Sound Test. Für die Chaos Emeralds muss man die großen Ringe im Level finden. Diese führen zu einer 3D-Stage, in der Sonic ein UFO verfolgt. Dabei muss man blaue Kugeln sammeln, um schneller zu werden, und Ringe sammeln, damit der Timer erhöht wird. Wenn man das UFO einholt, bekommt man den Emerald. Hat man alle Chaos Emeralds, kann man sich fortan in Super Sonic verwandeln, sobald man 50 Ringe hat. Vor dem jüngsten Patch musst man dafür im Sprung noch mal die Sprungtaste drücken, was dazu führte, dass man etwa mit Tails nicht mehr fliegen konnte, ohne vorher Super Tails zu aktivieren. Mittlerweile gibt es für die Verwandlung eine gesonderte Taste. Während die Blue Sphere Stages ganz okay sind, so haben es mir die UFO Stages angetan. Diese machen viel Spaß und die Suche nach den Chaos Emeralds ist endlich kein Krampf mehr.

Und was wäre Sonic ohne die Musik? Der Soundtrack von Sonic Mania lässt sich mit nur einem Wort beschreiben: fantastisch. Wie in Sonic 3 hat jeder Akt seine eigene Musik. Im Falle der klassischen Stages wird für den ersten Akt ein Remix verwendet, der sehr nah am Original liegt. Für Akt 2 wird das Thema völlig neu interpretiert und wirklich Tolles aus den Melodien heraus holt. Chemical Plant Zone Akt 2 und Hydrocity Zone Akt 2 haben es mir besonders angetan. Aber auch die Klassiker sind immer noch gut. Was soll man auch gegen Flying Battery Zone sagen – das Lied rockt! Und dann sind da auch noch die neuen Lieder für die neuen Stages. Keins davon muss sich vor den Klassikern verstecken. Studiopolis Zone hat schon fast Kultstatus erreicht, aber auch Mirage Saloon Akt 1 ist der Hammer. Titanic Monarch beweist, wie ein letztes Level zu klingen hat: bedrohlich, düster, aber auch optimistisch. Die Bossthemen sorgen noch für das letzte bisschen Adrenalin während der Kämpfe.

Meine Ohren sind entzückt.

Sonic Mania ist der perfekte Mix aus alt und neu. Die alten Level sind sehr gut ausgewählt und wurden sinnvoll durch neue Ideen ergänzt, und die neuen Level fühlen sich so natürlich Sonic an, als wären sie selbst schon zu Mega-Drive-Zeiten dabei gewesen. Ganz klarer Star ist für mich Studiopolis Zone – nicht nur das beste neue Level, sondern das beste Level des ganzen Spiels. Kein Wunder, war es auch das Demo-Level, mit dem Whitehead damals SEGA von dem Projekt überzeugte. Und Titanic Monarch Zone ist ein Bilderbuch-Beispiel dafür, wie man in einem Jump 'n' Run ein finales Level gestaltet. Für alte Sonic-Fans wurde hier ein unglaublich gutes Paket geschnürt, und wer schon immer mal wissen wollte, warum der blaue Igel überhaupt mit Nintendos Klempner mithalten konnte, der wird es spätestens nach diesem Spiel verstanden haben. Höchst empfehlenswert.

Sonic Mania wurde auf der Nintendo Switch getestet. Ein Testmuster wurde uns von Nintendo zur Verfügung gestellt.

Sonic Mania

(Ranking)
A
RANK
Reife Leistung. A-Spiele machen alles richtig oder sind nah dran. Kleine Schwächen werden durch Stärken mehr als wett gemacht. Das ist Spieldesign auf hohem Niveau.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
18. November 2017 um 03:51 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.
Sonic Mania
Spiel

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
15. August 2017
PLATTFORM
Nintendo Switch
Plattform - Hybrid aus Konsole und Handheld. Unter dem Codenamen Nintendo NX angekündigt, soll Nintendo Switch im März 2017 erscheinen.
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel