Vorschau: GWENT Thronebreaker

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 20. September 2017

Vorschau: GWENT Thronebreaker

Singleplayer und ein bisschen eSport

CD Projekt Red ist nicht bereit, die Erfolgswelle von Witcher zu verlassen, und reitet sie mit GWENT weiter. Das ausgeklügelte Kartenspiel ist momentan noch in der Open-Beta-Phase, wird aber auch später weiterhin Free to Play sein. Zumindest der Multiplayer-Teil. Wer neue Witcher-Geschichten erleben will, der darf sein Geld in die angekündigten Singleplayer-Kampagnen stecken. Die erste nennt sich Thronebreaker und erzählt die Geschichte der Königin Meve von Lyrien und Riva.

Meve kehrt nach einem Feldzug zurück in ihre Ländereien und muss feststellen, dass Banditen marodieren. Da Meve eine Königin ist, die auch mal anpackt, macht sie es sich zur Aufgabe, diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Es wäre natürlich kein Spiel von CD Projekt Red, wenn es keine Entscheidungen zu fällen gäbe. Im ersten Dorf stellt sich heraus, dass die Dorfbewohner die Banditen unterstützt haben, wenn auch aus Angst vor ihnen. Man hat die Wahl, Gnade vor Recht walten zu lassen und keine Strafe zu verhängen, oder man lässt das ganze Dorf für ihren Ungehorsam auspeitschen, oder man bestraft nur die Frauen und Kinder, während die Männer zwangsrekrutiert werden.

Gwent-Thronebreaker-2

Rekruten sind auch wichtig. Im Camp der Königin werden sie zusammen mit Gold benötigt, um neue Truppen auszubilden, was sich in besseren Karten für euer Deck niederschlägt. Welche Karten das sind, hängt von euren Gebäuden ab und wie sehr diese ausgebaut sind. Neue Karten kann man aber auch bekommen, indem man die Umgebung erkundet. Dort findet sich so einiges. Auch Nebenquests kann man so entdecken, welche ebenfalls neue Karten als Belohnung zutage fördern können. Man kann aber auch je nach Entscheidung Karten verlieren, weil manche Mitstreiter mit euren Taten nicht zufrieden sind. Ebenfalls kann man im Camp sein Deck zusammenbauen für die Kämpfe, die auf euch zu kommen. Die Karten sind dabei übrigens alle auf Singleplayer gebalanced und werden so nicht für den Multiplayer zur Verfügung stehen. Dafür kann man sich aber spezielle Karten für euer Multiplayer-Deck in der Kampagne verdienen.

Thronebreaker soll noch dieses Jahr kommen. Ebenfalls sind für den Multiplayer noch ein neuer Spielmodus, neue Fraktionen und neue Anführer geplant, ebenso wie saisonale Events. Apropops Multiplayer...

eSport wird ebenfalls groß geschrieben bei GWENT. Und die Pläne sind sehr ausgeklügelt. Gesucht wird nämlich der GWENT-Meister. Und so funktioniert das:

Jeder Spieler kann für seine Leistungen Crown Points verdienen. Punktewürdige Leistungen beinhalten eine Platzierung in den Top 200 der GWENT-Ranglisten und die Platzierungen bei offiziellen GWENT-Turnieren. Das können von CD Projekt Red selbst organisierte Turniere, oder von ihnen lizenzierte Turniere externer Veranstalter sein. Von CD Projekt Red laufen diese Turniere zum einen unter dem Namen GWENT Open, für die sich jeder qualifizieren kann, und zum anderen die GWENT-Challenger-Turniere, für die man eine offizielle Einladung braucht. Diese Serie ist bis ins nächste Jahr durchgeplant und am Ende winken große Geldbeträge als Preise. Es lohnt sich.

n3llyhyovobbajfi6qbv

Setzt nur nicht alles auf ein Deck, denn für diese Turniere braucht man von jeder Fraktion ein Deck. Die Spieler bannen am Anfang eines dieser Decks und jedes Deck, mit dem man gewonnen hat, darf danach nicht noch mal verwendet werden. Es wird ganz klar auf Vielseitigkeit gesetzt.

GWENT ist momentan in der Open Beta für PC, Xbox One und PS4 erhältlich.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
18. November 2017 um 07:23 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
2017
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel